Content Marketing – Was ist das & wieso solltest du es nutzen?

Wer neue Besucher & Kunden über das Internet gewinnen will – und wer will das nicht? – sollte sich mit Content Marketing beschäftigen.

Die Worte „Content is King“ werden nicht ohne guten Grund von 99,8% der Online Marketer gepredigt als wären sie Teil einer Sekte.

Content is King Cult

Bevor wir klären, ob diese Aussage wirklich so richtig ist, sollte etwas anderes vorher geklärt werden:

Was ist Content Marketing?

Im Grunde beschreibt Content Marketing – auch „Inbound Marketing“ genannt – die Erstellung und Verbreitung von interessanten Inhalten (meist in digitaler Form), um erst die Aufmerksamkeit und dann das Vertrauen potentieller Kunden zu gewinnen.

Mit anderen Worten:

Durch das Erstellen von interessanten, spannenden und/oder lehrreichen Inhalten, wird die Zielgruppe der eigenen Marke oder dem Produkt näher gebracht.

Dabei ist es sogar egal, welche Content-Form genutzt wird.

Ein paar Beispiele...

  • Ein Eheberater, der in einem wöchentlichen Podcast über die Probleme und Herausforderungen seiner Klienten redet und Lösungsansätze anbietet, wird zum ersten Ansprechpartner.
  • Ein Landschaftsbauer, der einen eigenen YouTube-Channel hat, wo er Tipps & Tricks mit seinen Zuschauern teilt (Informationen darüber, welche Blumen wann gepflanzt werden sollten, wann der Rasen entlüftet werden sollte, wie Unkraut vermieden wird, etc.), wird zum Gartenexperten.
  • Ein Verkaufstrainer, der auf seinem Blog über Techniken zur Kundengewinnung schreibt, hebt sich von seiner Konkurrenz ab.
  • Ein Bestatter, der Facebook-Nutzern erklärt, wie sie am besten mit dem Tod einer geliebten Person umgehen und worauf sie bei einer Bestattung achten müssen, kann sich Gewiss über neue Kunden freuen.
  • Ein MakeUp-Hersteller, der Schmink-Tipps und Tutorials auf Instagram teilt, baut sich eine loyale Gefolgschaft von Beauty-Enthusiasten auf.

Es gibt unzählige Beispiele für erfolgreiches Content Marketing, denn...

content unendlich

An einem handfesteren Beispiel.

Ein Unternehmen, das sich auf die Erstellung von Steuer-Software spezialisiert hat, will mit einer simplen Content-Strategie neue Kunden gewinnen.

Da dem Unternehmen bewusst ist, welche Probleme Freelancer – die Zielgruppe des Unternehmens – mit der Steuererklärung haben, wird der Plan geschmiedet einen ausführlichen Artikel zu erstellen.

Nachdem der „Steuer 1x1 für Freelancer“-Blogpost erstellt wurde, wird die Werbetrommel gerührt und die ersten Freelancer finden den hilfreichen Artikel.

Der erste Kontakt zum Unternehmen ist hergestellt.

Am Ende des Artikel wird ein kostenloser Mini-Guide mit dem Titel „7 legale Steuer-Tricks, um sofort Geld zu sparen“ angeboten. Ein großer Teil der interessierten Blog-Leser will Geld sparen.

Deswegen tragen sie ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten den Mini-Guide Sekunden später direkt ins Postfach.

content optin beispiel

In dem Mini-Guide verrät das Unternehmen 7 tolle Steuer-Tipps und lässt gleichzeitig einfließen, wie leicht die eigene Steuer-Software das Freelancer-Leben machen könnte.

Am Ende des Mini-Guides findet der Leser einen Hinweis darauf, dass er die Software 14 Tage kostenlos testen kann.

Viele Leser nehmen das Angebot wahr, testen die Software 14 Tage und sind begeistert.

Ein großer Teil ist bereit für die Software zu bezahlen und wird zum Kunden des Unternehmens.

Gehen wir also davon aus, dass 1000 potentielle Kunden den Guide gelesen haben. Davon hat sich ein Viertel den Mini-Guide heruntergeladen – also 250 Downloads.

Von diesen 250 Downloadern testen 40% – also 100 Freelancer – für 14 Tage die Software. Die Hälfte der Tester wird zu zahlenden Kunden.

1000 Besucher x 25% Downloads x 40% Tester x 50% Fans = 50 zahlende Kunden

Content Marketing Beispiel

Dieses Beispiel zeigt, was für ein Potential Content Marketing hat. In unserem Beispiel haben wir aus 1000 Besuchern 50 zahlende Kunden gemacht.

Keine schlechte Quote!

Doch nicht nur das. Im ersten Schritt wurden bereits 250 E-Mail-Adressen eingesammelt.

Werden davon die 100 Tester abgezogen, bleiben immer noch 150 potentielle Kunden, die weiter beworben werden können.

Oder durch den Newsletter über Angebote und Neuerungen informiert werden können.

Die besten Marketing-Strategien & Growth Hacks direkt in dein Postfach. Kostenlos.

Bonus: Sofortiger Zugang zu allen Guides & Checklisten, die bisher erschienen sind.
Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Hier erfährst du mehr zum Datenschutz.

Denn...

Nur weil sie sich nicht direkt für den kostenlosen Test eingetragen haben, muss das noch lange nicht bedeuten, dass sie niemals Kunden werden.

Vielleicht sind sie einfach noch nicht so weit und müssen nur noch etwas überzeugt werden.

Diese einfache Marketing-Strategie lässt sich an jede Branche anpassen und funktioniert – korrekt ausgeführt – fast immer.

Dabei ist egal, ob es sich um ein B2B-, B2C-, E-Commerce- oder sogar lokales Unternehmen handelt.

Viele denken bei Content Marketing an Blogpost, PDFs oder eBooks wie in dem oberen Beispiel.

Obwohl es eine beliebte Content-Form ist, besteht diese Marketing-Strategie nicht nur aus dem geschriebenem Wort...

Es gibt verschiedene Content-Formen

Content ist überall.

Das ganze Internet besteht quasi aus Content. Somit ist damit nicht nur geschriebene Worte gemeint, sondern auch...

  • Youtube-Videos
  • Podcasts
  • Instagram-Posts
  • Infografiken
  • Tweets
  • Soundcloud-Songs
  • Facebook-Beiträge
  • Pinterest-Boards
  • Video-Kurse
  • Newsletter
  • Whitepaper
  • Quizzes
  • Slideshows
  • Snaps & Stories
  • Instagram TV
  • Memes
  • und vieles, vieles mehr...

Geschriebener Content (Blogposts, eBooks und Artikel) ist so beliebt, weil es das erste Content-Format im Internet war. Und schon vorher wurde offline gelesen.

Ein bekanntes Format. 

Vor ein paar Jahren war das Internet einfach noch nicht gut genug, um die eigene Markte effektiv mit Videos oder Podcast zu promoten.

Erinnerst du dich noch an die Zeit als Bilder mehrere Sekunden gebraucht haben, um zu laden?

Ein weiterer Faktor...

Da Jahrhunderte lang Wissen durch Geschriebenes weitergegeben wurde und Google & Co. nur geschriebene Webseiten-Inhalte auslesen können, ist das geschriebene Wort immer noch König.

Das bewegte Bild macht dem geschriebenem Wort mit Hilfe von YouTube, Facebook Video und Instagram (Stories & IGTV) zwar starke Konkurrenz, trotzdem wird noch immer viel gelesen.

Noch vor ein paar Jahren war es eine der besten Strategien einen Blog zu starten...

Die Konkurrenz war nicht stark und es war relativ einfach die Aufmerksamkeit potentieller Kunden zu gewinnen.

Jetzt haben immer mehr Unternehmen – klein und groß – einen eigenen Blog. Oft sind mehrere Angestellte nur für die Content Produktion angestellt.

Sie haben das Potential von Content Marketing erkannt.

Doch ab und zu einen kleinen Artikel zu schreiben reicht nicht mehr aus.

Durch die starke Konkurrenz und die strengen Google-Richtlinien liegt die Messlatte etwas höher.

next level content

Kunden erwarten mehr. Sie wollen hilfreichen, ausführlichen und interessanten Content, der sie unterhält.

Sind diese Faktoren erfüllt, bietet Content Marketing noch immer Möglichkeiten, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu gewinnen.

In einem späteren Artikel des Content-Guides erfährst du, wie du Next-Level-Content erstellst.

Viele Marketer schrecken hier zurück. Ausführlicher Next-Level-Content klingt nach viel Arbeit...

Deswegen stellt sich die Frage:

Wie sinnvoll ist Content Marketing?

Willst du die kurze oder lange Antwort?

Hier ist die kurze:

Sehr sinnvoll und extrem empfehlenswert...

Um die Frage ausführlicher zu beantworten, muss ich ein wenig ausholen.

Vor vielen tausend Jahren sprach der Mensch das erste Wort...

Keine Panik.

Das wird keine Geschichtsstunde zur menschlichen Evolution. Aber viele Experten behaupten, dass die Sprache der Grund ist, weswegen sich die Menschheit so weit entwickelt hat.

Durch die „Erfindung der Sprache“ konnte Wissen über Generationen weitergegeben werden.

„(...) Ihr Ergebnis werten die Forscher als einen Hinweis darauf, dass bereits der letzte gemeinsame Vorfahr von Schimpanse und Mensch Kulturtechniken auf diese Art weitergeben konnte. Die Weitergabe von Wissen und Fähigkeiten über Generationen hinweg gilt als entscheidender Faktor für den evolutionären Erfolg der Menschheit. (...)“ via Focus

Es liegt in der menschlichen Natur auf Geschichten und Erzählungen zu reagieren. Hollywood hat das schon lange verstanden, Marketer kurze Zeit später.

Wer auf Content Marketing setzt, anstatt auf Direkt-Marketing – Kauf jetzt!!! – baut eine Beziehung zu seinen potentiellen Kunden auf.

Ohne Frage, Kauf-jetzt-Marketing funktioniert, ist aber nicht so elegant wie die Alternative.

content evolution dude

Besonders in den letzten Jahren hat sich Content Marketing durchgesetzt.

Der Grund dafür liegt auf der Hand.

Die Verbraucher haben die Nase voll von Werbung und Verkaufstaktiken, die sich billig, schleimig oder unehrlich anfühlen.

Stattdessen werden sie von Authentizität, Transparenz und Freundlichkeit einer Marke angezogen.

Der Aufstieg von Social Media spielt in dieser Entwicklung eine große Rolle.

Die verschiedenen Plattformen erlauben es Kunden mit den Marken und Unternehmen zu interagieren, die sie mögen finden.

Unternehmen, die gemocht werden, haben eines gemeinsam: Sie unterhalten ihre Kunden mit interessanten und lehrreichen Inhalten.

Um noch einen Schritt weiterzugehen...

Unternehmen, die potentielle Kunden begeistern, kriegen sogar oft positives Feedback auf Werbung.

Fans warten geradezu auf neue Inhalte...

positives feedback

Oder markieren ihre Freunde...

hype content

Wenn einem Kunde deine Werbeanzeige nicht gefällt, klickt er sie nicht an. Im schlimmsten Falle hinterlässt er noch einen gehässigen Kommentar.

Menschen haben sich verändert. Deswegen müssen sich auch die Marketing-Strategien anpassen.

Die selbe Werbung zu schalten wie vor 30 Jahren und damit den selben Umsatz zu generieren, ist heutzutage kaum noch möglich.

Der Fokus hat sich verschoben.

Anstatt sich darauf zu konzentrieren, die Marke möglichst attraktiv darzustellen, liegt der Fokus nun darauf eine Beziehung zum Kunden aufzubauen.

Viele traditionellen Marketer schütteln hier den Kopf...

Aber mehrere Studien zeigen, dass diese Strategie funktioniert.

Die Vorteile von Content Marketing

content marketing funktioniert

Verglichen mit Paid Search (z.B. AdWords) werden durch Content-Marketing mehr als drei Mal so viele Leads pro ausgegebenem Dollar erzeugt.

Paid Search wurde lange als das Nonplusultra des Online Marketing gehandelt. In eine Studie von Kapost wurde jedoch das Gegenteil bewiesen.

Wenn die beiden Marketing-Strategien direkt miteinander verglichen werden, hat Content Marketing sowohl niedrigere Vorlaufkosten und liefert langfristig positive Ergebnisse.

Warum ist das so?

Stell dir mal vor, dass du 1000€ Marketing-Budget hast.

Jetzt hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Du könntest das Geld in AdWords investieren. Angenommen du zahlst 1€ pro Klick bis dein Budget aufgebraucht ist und generierst so 1000 Klicks auf deine Webseite. Nicht schlecht, aber wenn dein Budget aufgebraucht ist, gewinnst du keine Besucher mehr.
  2. Du investierst dein Marketing-Budget in Content, zum Beispiel in einen sehr ausführlichen Blogbeitrag. Mit der Zeit und ein wenig Promotion nimmt der Blogpost immer mehr Momentum auf. Tag für Tag finden neue Besucher und potentielle Kunden diesen Beitrag über Google & Co. – ohne das du mehr Geld ausgeben musst.

Du hast dir also mit einer einmaligen Investition eine Besucherquelle geschaffen, die dir Monat für Monat neue Kunden bringen kann.

Um das Potential zu verdeutlichen...

Investierst du dein Marketing-Budget über 6 Monate hinweg in die Erstellung eines Blogpost, der jeden Monat die Aufmerksamkeit von ca. 1000 potentielle Kunden gewinnt, kannst du dich bereits nach einem halben Jahr über ca. 6000 potentielle Kunden auf deiner Webseite freuen.

Monat für Monat, ohne weitere Investition.

content marketing stats

In der Praxis kann das dann schnell so aussehen:

content marketing proof

Was würde es für dein Business bedeuten, wenn du 10x so viele Besucher auf deiner Webseite hättest?

Doch nicht nur das.

Content Marketing sorgt für die drei Mal mehr Leads als Outbound Marketing – kostet dabei aber 62% weniger.

Es stimmt.

Studien zeigen, dass Content Marketing nicht nur 3x mehr Ergebnisse liefert, sondern dabei auch noch um mehr als die Hälfte günstiger ist.

Beeindruckend.

Outbound Marketing ist der traditionelle Weg, um neue Kunden zu gewinnen.

Outbound Marketing besteht hauptsächlich aus Werbeanzeigen, die versuchen, den Konsumenten davon zu überzeugen, wie großartig eine Marke, ein Produkt oder eine Dienstleistung ist.

Diese Art der Werbung wird dem Verbraucher gezeigt, ob er sie nun sehen will oder nicht, und wird tendenziell als aufdringlich, störend und lästig angesehen.

content marketing frueher

Denk nur mal daran, wie schnell du weg schaltest, wenn im Fernsehen die Werbung anfängt,...

Oder wie du reagierst, wenn du eine unskippable YouTube-Ad siehst,...

Oder deine Gedanken abdriften, wenn die Musik im Radio von Werbung unterbrochen wird...

Oder kannst du dich an die letzte Plakatwerbung erinnern, die du draußen gesehen hast?

Was uns zum nächsten Punkt bringt:

1984 haben Menschen im Schnitt 2000 Werbeanzeigen gesehen. Im Jahr 2014 ist diese Zahl auf ca. 5000 angestiegen.*

zu viel werbung

*Quelle. Menschen haben eine elegante Lösung gefunden, um mit dieser Werbeflut umzugehen.

Sie blenden sie aus.

Nur wenige der tausenden Werbeanzeigen werden wirklich wahrgenommen. In der digitalen Welt, wo sich Werbung schlechter ausblenden lässt, gibt es eine andere Lösung.

AdBlocker.

Einem Report von PageFair 2017 zufolge haben mehr als 615 Millionen internetfähige Geräte einen AdBlocker installiert.

Und jeden Tag werden es mehr.

Denn anstatt auf nutzerfreundlichere Werbemaßnahmen zu setzen, wird die Werbung immer aggressiver und nerviger.

In einer Welt, wo Konsumenten störender Werbung aussetzt sind, ist Content Marketing geradezu ein frischer Wind.

Es wirkt zwar erstmal konterproduktiv Kunden seine Geheimnisse zu verraten und sie nicht direkt dafür zahlen zu lassen, zahlt sich aber langfristig aus.

Gary Vaynerchuck sagt dazu:

You build up leverage. You lose a sale in the beginning but you get all the sales in the end. (...) Losing the Micro Battle to Win the War.

Als wären das nicht schon genug Gründe, die für die Investition in Content sprechen... Aber es geht noch weiter:

Wusstest du, dass die Hälfte aller 18-49-jährigen Nachrichten online konsumiert und im Internet nach Informationen sucht? Und die Tendenz ist steigend!

Eine Studie vom Pew Research Center zeigt, dass immer mehr Menschen nicht mehr fernsehen, um Nachrichten zu schauen oder sich zu informieren. Dafür wird immer häufiger das Internet genutzt!

Eine Grundregel erfolgreicher Geschäftsleute ist:

Sei da, wo deine Kunden sind!

Nun hat heutzutage fast jeder ein Smartphone, ist auf Social Media aktiv und verbringt viel Zeit im Internet.

Hat das eigene Unternehmen keine starke Internetpräsenz, wird es schwierig für Kunden relevant zu bleiben.

Deine Kunden nutzen mit großer Wahrscheinlichkeit Google, sind auf Facebook aktiv und lesen Blogs – vielleicht sogar die deiner Konkurrenz...

Es kann sich also bereits lohnen in Content Marketing zu investieren, um bei den bestehenden Kunden im Gedächtnis zu bleiben.

Ein wichtiger Faktor, da es deutlich teurer ist neue Kunden zu gewinnen, als Bestandskunden zum erneuten Kauf zu motivieren.

Customer Retention infographic

Auf das Content-Pferd zu setzen hilft nicht nur dabei Kunden zu halten, sondern ebenso stellte sich folgendes heraus:

Unternehmen mit Blog haben einen deutlich stärkeren Kundenzuwachs.

Rund 77% der Internetnutzer lesen Blogs. Unternehmen, die einen Blog führen, können ein 126% stärkeres Kundenwachstum für sich verbuchen, als Unternehmen ohne...

Bedenkt man, dass über 60% der Konsumenten nach einer Produktempfehlung auf einem Blog einen Kauf getätigt haben, wird klar, warum so viele Marketer auf Content setzen.

Und warum 89% der Unternehmer denken, dass Blogs in der Zukunft immer wichtiger werden.

Der Fakt, dass durch Content Marketing 6x höhere Konversionsraten erreicht werden als mit anderen Marketing-Methoden, ist die Kirsche auf der Torte.

Da macht es Sinn, dass Content Marketing immer beliebter wird.

content marketing trend

Langsam tun mir die traditionellen Marketing-Methoden leid...

Neben all den anderen Vorteilen, die Content Marketing mit sich bringt, sorgt es auch noch für eine höhere Konversionsrate. Im Schnitt eine 6x höhere im Vergleich zu traditionellen Marketing-Strategien, wie das ContentMarketingInstitute herausfand.

Damit dieser Beitrag nicht zu lang wird – wir sind schließlich schon bei über 2000 Worten – liste ich weitere Vorteile Stichpunkt-artig auf:

  • Webseiten, die regelmäßig bloggen und in Inbound Marketing investieren, können sich über eine höhere Präsenz in den Suchmaschinen freuen. Sie haben rund 434% mehr indexierte Seiten über die Kunden sie finden können.
  • Unternehmen, die regelmäßig Blogposts veröffentlichen, haben laut Hubspot im Schnitt 3.5x mehr Besucher.
  • 82% der Konsumenten haben ein positiveres Bild von Unternehmen, die hilfreichen Content veröffentlichen.
  • Interessante Inhalte sind der Hauptgrund, warum Konsumenten Marken und Unternehmen auf Social Media folgen.
  • 60% der Konsumenten setzen sich mit einem Produkt auseinander, nachdem sie darüber gelesen haben.
  • Content Creation ist die effektivste SEO-Strategie.
  • 55% der B2B- und 59% der B2C-Unternehmen wollen das Marketing-Budget für Content im nächsten Jahr erhöhen.

...

Okay. Okay. Okay!

Vielleicht denkst du dir gerade:

„Content Marketing ist der Knaller. Aber wo ist der Haken?“

content marketing nachteile

Content Marketing... Was sind die Nachteile?

Es gibt keine...

Na gut. Vielleicht ein paar.

Der Zeitaufwand sollte definitiv nicht unterschätzt werden, da guter Content nicht mal schnell produziert werden kann... Die Produktion ist aufwändig.

Schon bevor es in die Content Produktion geht, fließt viel Zeit in die Recherche...

  • Was interessiert meine Kunden?
  • Was sind ihre Probleme?
  • Wie nutzt die Konkurrenz Content?
  • ...

Diese Fragen (und viele weitere) müssen beantwortet werden, damit Content Marketing auch wirklich Ergebnisse liefert.

Dazu mehr in einem späteren Kapitel.

Viele Unternehmer denken sich, dass es einfach nur darum geht einen Text zu schreiben, oder ein Video zu drehen, oder ein paar Bilder auf Instagram zu posten, oder oder oder...

Wer sich jedoch mit dem Thema auseinander setzt merkt schnell: So einfach ist das nicht.

Entscheidest du dich dafür Content eine Chance zu geben, sollte dir bewusst sein, dass du investieren musst. Entweder Zeit oder Geld.

Eventuell auch beides.

content marketing nachteile quote

Was auf der einen Seite eine Herausforderung ist, stellt auf der anderen eine Chance da. Die meisten werden von harter Arbeit abgeschreckt.

Was auch der Grund dafür ist, dass nur wenige wirklich erfolgreich sind. 

...

...

...

Kann ich mit Content Marketing Erfolg haben auch wenn ich kein großes Marketing-Budget oder großes Team habe?

Es gibt genug Beispiele von erfolgreichen Einzelkämpfern, die es alleine geschafft haben. Die Antwort auf diese Frage ist alles ein deutliches Ja.

Niemand hält dich auf deinen eigenen Blog zu starten und loszulegen.

Obwohl ich dir empfehle deine eigene Webseite abzubauen, könntest du sogar auf einer kostenlosen Plattform wie Medium loslegen und müsstest keinen Cent ausgeben.

Ohne mir selber zu sehr auf die Schulter zu klopfen, aber...

Die Informationen, die du hier auf meiner Webseite und diesem Guide findest, reichen aus, um deine ersten Besucher und Kunden zu gewinnen.

Der erste Schritt ist der wichtigste. Lauf los.

Wenn du nicht die Ressourcen oder das Budget hast, um regelmäßig Next-Level-Content zu produzieren, ist das noch lange kein Grund es niemals zu versuchen.

Eine Strategie könnte in dieser Situation sein, dass du dich auf einen einzigen Blogpost konzentrierst. Du suchst dir dein Hauptthema aus und fügst jede Woche 300-500 Wörter hinzu.

Tadaaa. Schon nach ein paar Wochen und minimaler Zeitinvestition kannst du mit großer Wahrscheinlichkeit den besten Content dein eigen nennen. Glückwunsch.

Qualität schlägt Quantität. Immer.


Wie lange dauert es bis ich Ergebnisse sehe?

One thing you'll need to know right from the get-go is that none of these benefits is going to show up immediately. Content marketing is a wonderful example of what's referred to as flywheel marketing: At first, it takes quite a bit of effort just to get the wheel turning. Over time, though, the wheel's own momentum lessens the effort required of you to see the same results. Don't expect results tomorrow, and think now about whose expectations you may need to temper, and what that'll mean for your work. But don't let that fool you into thinking it isn't working.

There's a fantastic visual that our founder Rand often uses to make this point: a graph of traffic from his wife Geraldine's travel blog:

As you can see from this caption, a great many content marketers have those initial blips of success, see their traffic fall back to "normal" levels, and throw in the towel just before the real traction begins to take hold. Don't be like a great many content marketers. Hang in there. :-)

Fazit. Solltest du in Content Marketing investieren?

Yes. Most undoubtedly yes. And you're already doing it, at least to some extent. Could bolstering your efforts with more resources help you achieve your business goals? Almost certainly. How? Read on, my friend!

*Quellen

  • https://www.focus.de/wissen/natur/evolution/sperrfrist-21-uhr-vielfalt-der-populationen-schimpansen-geben-kulturwissen-wie-menschen-weiter_id_3468301.html
  • https://neilpatel.com/what-is-content-marketing/
  • https://trends.google.com
  • https://www.lyfemarketing.com/blog/benefits-content-marketing/
  • https://www.hubspot.com/marketing-statistics


Psssst...

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn doch mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

Die besten Marketing-Strategien & Growth Hacks direkt in dein Postfach. Kostenlos.

Bonus: Sofortiger Zugang zu allen Guides & Checklisten, die bisher erschienen sind.
Kostenlos für dich. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Hier erfährst du mehr zum Datenschutz.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?