Fokus. Ein „Short“ über Aufmerksamkeit & Ablenkungen

Fokus. Ein „Short“ über Aufmerksamkeit & Ablenkungen

Wenn die menschliche Aufmerksamkeitsspanne geringer als die eines Goldfisches ist, es 1000 Dinge gibt, die einen Tag für Tag ablenken können und du eigentlich gerne 1000 verschiedene Sachen machen würdest dann fehlt der Fokus.

Keine Sorge, dass wird jetzt kein Post der mit Instagram-Motivations-Sprüchen um sich wirft. Denn ich kenne das Problem — mich betrifft es genauso.

Auch wenn ich mir einbilde, dass meine Ablenkung ein anderes Level hat als sich stundenlang Katzenvideos oder lustige Memes anzugucken, da ich ja Business-Videos und Marketing-Posts lese, bleibt es immer noch eine Ablenkung.

Der Fokus fehlt. Die Disziplin.

Ich versuche selber disziplinierter zu werden, mehr an einem Tag zu schaffen. Immer ein bisschen mehr. Tag für Tag.

Die zwei Dinge, die mir persönlich sehr dabei helfen mich auf etwas zu konzentrieren und mal etwas zu schaffen:

  1. Eine ToDo-Liste
  2. Die Pomodoro-Technik

Auf die ToDo-Liste kommen die Dinge, die ich diese Woche erledigen will/muss, geordnet nach Wichtigkeit.

Mit der Pomodoro-Technik erreiche ich diese ToDos dann. Aber halt auch nicht immer. Wenn die Disziplin fehlt ist die ToDo-Liste nur ein beschriebenes Blatt Papier.

Ich bin noch nicht so produktiv, wie ich es gerne wäre. Lange habe ich gedacht, dass ich in der Lage wäre auch alles so zu bewältigen und erreichen. Pi-Pa-Pustekuchen.

Ich bin leider doch kein Gary Vaynerchuck, kein Übermensch. Noch nicht zumindest. Will ich das überhaupt? Immerhin liebe ich es auch mal total unproduktiv zu sein.

Aber eben nur manchmal. Arbeit und Weiterkommen liebe ich noch ein Stück mehr.

ToDos und Pomodoros helfen mir dabei.

Wie auch immer, dass Fazit dieses Shorts:

Wenn du unzufrieden mit einer Situation bist, finde einen Weg die Situation zu ändern.

In meinem Fall war das: Ich bin unproduktiv. Wie kann ich das ändern?

Der erste Schritt in ein produktiveres Verhalten:

  1. Organisation und Fokus
  2. ToDos und Pomodoro.

Läuft bisher ganz gut. Vielleicht kann ich in der Zukunft noch produktiver werden. So habe ich den Guide Google Ranking verbessern an zwei Tagen runtergeschrieben... Schau ihn dir mal an — lohnt sich, garantiert.

P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

Warum du nicht versuchen sollltest, deinen Kerl zu verändern

Warum du nicht versuchen sollltest, deinen Kerl zu verändern

„Ich liebe meinen Partner, aber...“ Dieses „Aber“ kennen fast alle Frauen. Doch während die meisten Frauen kleine Eigenheiten oder Macken ihres Partner einfach hinnehmen oder sich mit der Zeit daran gewöhnen, gibt es auch Frauen, die versuchen ihren Partner zu verändern. Manche beginnen sogar eine Beziehung mit einem Mann, dessen Charakter oder Angewohnheiten ihnen gar nicht gefallen, in der Hoffnung den Partner verändern zu können. Warum das keine gute Idee ist, erfährst du in diesem Blogpost.

Copyright 2019 - Alle Rechte vorbehalten

Sponsored Post Impressum | Datenschutz