„Warum sind Frauen häufiger depressiv?“ 7 mögliche Gründe!

„Warum sind Frauen häufiger depressiv?“ 7 mögliche Gründe!

In den letzten Jahrzehnten ist die Anzahl an Menschen, die an Depressionen leiden, in industrialisierten Ländern wie den USA und Deutschland immer weiter gestiegen und es schon fast zur Volkskrankheit geworden ist.

Was wenigen Menschen bewusst ist, das diese Zahlen nicht die ganze Wahrheit zeigen...

Denn schaut man sich die Statistiken genauer an, sieht man, dass eine sehr ungleiche Geschlechterverteilung vorhanden ist, da Depressionen bei Frauen fast doppelt so häufig vorkommt wie bei Männern.

depression who

Quelle

Die Gründe für diese ungleiche Geschlechterverteilung sind nicht ganz klar, werden aber teilweise als biologisch, teilweise psychologisch und teilweise soziokulturell angesehen.

Warum sind Frauen öfter depressiv? 7 mögliche Gründe! | 21kollektiv | #depression #frauen #traurig #alleine

Mögliche biologische Erklärungen

1. Im Vergleich zu Männern haben Frauen eine stärkere genetische Veranlagung zur Entwicklung von Depressionen.

2. Im Vergleich zu Männern sind Frauen viel stärker einem schwankenden Hormonspiegel unterworfen.

Dies gilt insbesondere zum Zeitpunkt der Geburt und in den Wechseljahren, die beide mit einem erhöhten Risiko für Depressionen verbunden sind.

Lese-Tipp: Denk dir diese 10 Dinge, wenn es dir nicht gut geht.

Mögliche psychologische Erklärungen

3. Tendenziell sind Frauen nachdenklicher als als Männer.

Daher neigen sie dazu intensiver über Dinge nachzudenken, was zwar eine sehr gute Sache ist, aber auch dafür sorgen kann Depressionen zu entwickeln.

Im Gegensatz dazu tendieren Männer in schwierigen Zeiten eher zu Stoizismus, Wut oder Drogenmissbrauch.

4. Frauen sind in der Regel stärker in Beziehungen investiert als Männer.

Daher sind sie von Beziehungsprobleme und Liebeskummer eher betroffen und nehmen sich mehr zu Herzen, so dass sie eher Depressionen entwickeln.

Warum sind Frauen öfter depressiv? 7 mögliche Gründe! | 21kollektiv | #depression #frauen #traurig #alleine

Mögliche soziokulturelle Erklärungen

5. Frauen stehen unter mehr Stress als Männer.

Sie müssen nicht nur wie Männer zur Arbeit gehen, sondern kulturell wird von Frauen auch erwartet, dass sie den Haushalt schmeißen, die Kinder großziehen, sich um ältere Verwandte kümmern und dabei auch noch gut aussehen.

6. Frauen leben länger als Männer.

Das Alter wird oft mit Trauer, Einsamkeit, schlechter körperlicher Gesundheit und einer problematischen sozialen Situation in Verbindung gebracht – und daher auch mit Depressionen.

7. Frauen lassen Depression häufiger diagnostizieren.

Tendenziell gehen Frauen schneller zum Arzt als Männer und besprechen ihre Gefühle mit dem Arzt.

Umgekehrt könnte es auch möglich sein, dass Ärzte eine Depression häufiger bei Frauen feststellen als sie es bei Männern tun würden.

...

Vielleicht fallen dir noch weitere Gründe ein, warum Depressionen bei Frauen fast doppelt so häufig vorkommt wie bei Männern?

In diesem Fall kannst du deine Gedanken im Kommentarbereich unten mitteilen.

Teile diesen Beitrag oder merk ihn dir auf Pinterest!

Warum sind Frauen öfter depressiv? 7 mögliche Gründe! | 21kollektiv | #depression #frauen #traurig #alleine


P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

3 Dinge, die du in einer Beziehung niemals sagen solltest, wenn du willst, dass ihr eine gemeinsame Zukunft habt

3 Dinge, die du in einer Beziehung niemals sagen solltest, wenn du willst, dass ihr eine gemeinsame Zukunft habt

Es ist allgemein bekannt, dass Vertrauen und Kommunikation die Grundlage für eine gute Beziehung sind. Am Anfang einer Beziehung klappt das meistens auch noch richtig gut, aber nach einer Weile tappt man immer häufiger in klassische Beziehungsfallen.

21kollektiv © 2018 | Powered by Kaffee, Liebe & Chimpify