Pesto alla Genovese selber machen? So geht's schnell & einfach!

Pesto alla Genovese selber machen? So geht's schnell & einfach!

Gestern Abend gab es den Klassiker: Nudeln mit Pesto und Parmesan.

Einfach, schnell und wirklich lecker. Diesmal aber nicht mit gekauftem Pesto einschlägiger Marken, sondern mit selbst gemachtem Pesto alle Genovese.

Somit hat man nicht nur Kontrolle über die Inhaltsstoffe, sondern nach dem Essen auch wirklich das Gefühl etwas Gutes gegessen zu haben.

Das Rezept ist relativ einfach und in rund 20 Minuten fertig.

Pesto alla Genovese selber machen? So geht's! | Rezept | 21kollektiv

Einkaufsliste:

  • 1 Topf Basilikum, alternativ: 1 Bund Basilikum
  • 100g Pinienkerne
  • 3-4 frische Knoblauchzehen
  • 125ml Olivenöl
  • Prise Salz
  • 70g Parmesan am Stück

Rezept:

Als Erstes müssen die Pinienkerne kurz, ohne weitere Zutaten, in einer Pfanne erhitzt werden.

Die Kerne bekommen nach kurzer Zeit eine braune Färbung und müssen danach kurz abgekühlt werden.

Es empfehlt sich hierbei die Kerne auf einen flachen Teller zu verteilen. Damit können sie in der noch heißen Pfanne nicht verkohlen.

Nun gibt man die gezupften Basilikumblätter zusammen mit den Knoblauchzehen und den Pinienkernen in ein Gefäß.

Als nächstes werden diese mit einem Stabmixer oder mit einem normalen Mixer zerkleinert und miteinander vermischt.

Die Zubereitung mit einem normalen Mixer gestaltet sich etwas aufwändiger, ist jedoch machbar.

Als Nächstes schneidet man den Parmesan in kleine Stückchen oder Streifen und gibt diese ebenfalls in das Gefäß.

Nach erneutem Zerkleinern wird nach und nach das Olivenöl dazu gegeben.

Als Letztes kann das Pesto noch mit etwas Salz abgeschmeckt werden.

Pesto alle Genovese im Glas

Im Bild ist zu erkennen, wie mein selbst gemachtes Pesto im abgefüllten Glas aussieht.

Solch eine grüne Färbung sollte euer Pesto schon haben, ansonsten kann mit weiteren Basilikumblättern nachgeholfen werden.

Und nun: Guten Appetit!

...

Merk dir dieses Rezept auf Pinterest

Pesto alla Genovese selber machen? So geht's! | Rezept | 21kollektiv


P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

5 gute Gründe, um noch heute mit dem Meditieren anzufangen

5 gute Gründe, um noch heute mit dem Meditieren anzufangen

Das Thema Meditation scheint aktuell in aller Munde zu sein... Aber was hat es eigentlich damit auf sich und solltest du auch mit dem meditieren anfangen? Hier erfährst du die Antwort, sowie 5 gute Gründe, die für das Meditieren sprechen!

Copyright 2019 - Alle Rechte vorbehalten

Impressum | Datenschutz