P.A.L. – Die Probleme anderer Leute

P.A.L. – Die Probleme anderer Leute

Vielen Dank für den Gedanken, lieber Alderich

Schon mal überlegt, wieviel Zeit wir damit verbringen, uns Gedanken darüber zu machen, was andere Leute gerade über uns denken?

Oder was die gerade denken, oder was diese Menschenskinder gerade überlegen?

Nun, ich vermute mal, viel zu viel Zeit.

So, und wenn es jetzt noch weiter geht, stell dir doch einmal vor, dass du anderen Menschen wahrscheinlich vollkommen egal bist (hört sich zwar nicht so nett an, aber vielleicht stimmt es ja…) und sie während sie dich ansehen, noch nicht einmal an dich denken, sondern eher daran, ob sie z. B. das Bügeleisen ausgestöpselt haben?

zeit sanduhr BlogImage

Und du machst dir Gedanken darüber, ob du ihnen etwas getan hast?

Verrückte Idee.

Jetzt ist es natürlich so, dass ich z. B. nie darüber nachdenke, ob ich den Stecker von meinem Bügeleisen ausgestöpselt habe und daher könnte es natürlich sein, dass wenn ich dich grimmig angucke, wirklich dich meine und ich dich gar nicht leiden kann. Ein schöner Gedanke, oder? Aber ehrlich gesagt, ist es nicht vollkommen egal, wieso ich dich grimmig ansehe? Und woran ich dann gerade denke? Bügeleisen, oder Hundefutter…

Was hat das mit dir zu tun? In dem Falle doch meistens gar nichts und daher

Pfeiff doch einfach drauf.

Und bevor jetzt die Verwirrung größer wird, oder überhaupt entsteht, wo drauf möchte ich eigentlich hinaus?

Schuhe Random BlogImage

Ich kann es euch sagen:

Was kannst du dafür, was in dem Kopf der anderen Menschen vorgeht?

Du ahnst es schon, nichts, rein gar nichts. Wir müssen natürlich etwas differenzieren. Wenn dein Chef immer nur dich böse anguckt, kann das schon etwas blöder sein, oder dein Herzensmensch, oder dein Hund.

Dann hast du wahrscheinlich irgendwas verkackt und bist doch schuld.

Und nun? Hilfe gefällig?

Ich habe da eine Lösung.

Also bei mir funktioniert es ganz gut und macht mich in den letzten Jahren viel glücklicher.

Ein Vorteil ist dabei, dass man Menschen irgendwie mal etwas genauer zuhört. Solltet ihr mal ausprobieren, macht ziemlich viel Spaß.

Manchmal verwirrend, aber es macht mehr Spaß.

Frage dich doch zwischendurch immer mal wieder, wie wichtig ist dir dein Umfeld und was besonders interessant ist, wie wichtig bist du dir selbst?

Wenn du dich selbst nicht so wichtig nimmst, das aber ändern willst, verrate ich dir in einem der nächsten Blogs noch zwei/drei gute Tipps, oder schreib mich einfach an, dann erfährst du es etwas früher.

Wenn du dich sehr wichtig nimmst, und du das ändern willst, gilt auch das oben angegebene.

Wenn du im Moment zwischen diesen States bist, reden wir jetzt weiter.

lebensweisheiten liebe24

Wenn du selbst weißt, wie wichtig, Bedeutsam, interessant, Besonders du bist, wird dich das Leben immer weiter führen. Klasse, oder?

Und jetzt nochmal, dein Kollege guckt dich blöd an, und du weißt noch nicht mal, ob er überhaupt dich damit meint? Und du machst dir deswegen Sorgen? Echt jetzt?

Also für mich hört sich das nach ziemlichem Blödsinn an. Für dich auch?

Kann ich verstehen 🙂

Kommen wir zu dem Anfang zurück.

PAL

Ihr wisst noch, was das heißt?

Es ist kein Hundefutter, es ist kein neues Gesetz, es ist kein neu entdeckter Planet…

PAL... Probleme anderer Leute

Da ist es doch. Und wenn wir jetzt das ganze oben geschriebene nochmals Revue passieren lassen, dann wird es uns doch bestimmt klar.

Fazit

Wir sollten uns einfach nicht zu wichtig nehmen, und nicht erwarten, dass wir permanent im Kopf unseres Gegenübers sind. Außer bei deinem Hund, der denkt nur an dich, oder ans futtern. 😉

Aber es macht doch keinen Sinn, unser kostbares Leben, unsere kostbare Zeit mit den Gedanken an die Gedanken, der anderen Menschenskinder zu verschwenden.

Lebe, liebe, lache, darum geht es und wahrscheinlich nur darum.

Pflege deine Familie, deine Freunde, deine Seele und deinen Körper; so wirst du noch glücklicher. Versprochen!

Liebe Grüße

P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

12 Kommentare

  • Ein guter Spruch zum thema.
    An alle die hinter meinem Rücken über mich reden:
    Danke das ich im Mittelpunkt eures Lebens stehe
  • Auch eine nette Idee :)

    Liebe Grüße
    Guido
  • Hi Guido,
    das, was du schreibst, ist wahr. Man sollte sich nicht zu sehr kümmern, was andere über einen denken. Man muss aber betonen, dass es nicht für jedermann so einfach ist. Außerdem sollte man auch hier je nach Beziehung unterscheiden. Denn wenn mein bester Kumpel ein Problem (mit mir oder sonst jemanden) hat, dann kümmert mich das schon.
    Aber sonst gebe ich dir recht. Man sollte sich von dem Ärger anderer nicht runterziehen lassen!
  • Hi,

    ich sehe es genau so ;) tja, und manchmal oder dann doch öfters denken P A L
    Liebe Grüße
    Guido
  • 👍
  • Vielen Dank für das Daumen hoch!
    Liebe Grüße
    Guido
  • Lieber Guido, sehr gut geschrieben und es stimmt genau so...Es lebt sich leichter sich keine Gedanken über andere Menschen zu machen...😉
  • Liebe Claudia, vielen Dank für das Kompliment!
    Genau so ist es doch, ich kann nicht in den Kopf meines Gegenüber reinschauen und in Gedankenlesen bin ich echt noch nicht sooo gut. (was ja wohl manchmal anscheinend auch besser ist :) ) Schön, wenn unser Leben doch immer ein wenig leichter wird!
    Liebe Grüße und eine tolle Zeit!
    Guido
  • Ein schöner Blogpost. Es ist erstaunlich, wie viel leichter das Leben ist, wenn man sich nicht immer Gedanken darüber macht, was andere denken.

    Ist manchmal schwer, ja,... aber es lohnt sich :)
  • Hallo Dan, vielen Dank für deinen Kommentar. Wir müssen uns unser Leben ja echt nicht schwerer als unbedingt notwendig machen! Viel Spaß dabei!
  • Pure Wahrheit.
    Super zusammen gefasst!
  • Hallo Tanja, super, dass es dir gefällt! Ich wünsche euch eine tolle Zeit!

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

Denk dir diese 10 Dinge, wenn es dir gerade nicht so gut geht

Denk dir diese 10 Dinge, wenn es dir gerade nicht so gut geht

Es kann schnell passieren, dass negative Gedanken und Emotionen sich in dein Leben einschleichen. Und zack... Auf einmal geht es dir schlecht. Diese Stimme in deinem Kopf kann laut, hartnäckig und nervig sein, aber du musst dir klar machen, dass du 1000x stärker bist.

21kollektiv © 2018 | Powered by Kaffee, Liebe & Chimpify