5 Tipps, um die Produktivität steigern & mehr Zeit für die schönen Dinge zu haben

5 Tipps, um die Produktivität steigern & mehr Zeit für die schönen Dinge zu haben

Wenn du das Gefühl hast, dass du nicht genug Zeit hast, um all die Dinge zu tun, die du eigentlich tun willst, wird es Zeit an deiner Produktivität zu Arbeiten.

Denn viel zu oft verschwendet man kostbare Zeit mit Dingen, die einem gar nicht weiterhelfen.

Keine Sorge... Niemand ist als perfekte Produktivitäts-Gott geboren worden! Es ist also okay, wenn du denkst, dass du darin schlecht bist. Zum Glück kann jeder lernen, wie die eigene Produktivität gesteigert werden kann!

Hier sind also 5 Tipps, die dir dabei helfen zu einem produktiveren Menschen zu werden, der mehr Zeit für die Dinge hat, die wirklich wichtig sind!

Merk dir diesen Artikel auf Pinterest, um ihn schnell wiederzufinden

5 Tipps, um die Produktivität steigern & mehr Zeit für die schönen Dinge zu haben | 21kollektiv

#1 Habe ein Ziel

Klare Ziele ermöglichen es dir, die wichtigen Dinge im Leben und auf der Arbeit von den zahlreichen unwichtigen Nebenaufgaben im Alltag zu trennen.

Diesen Tipp kannst du sowohl im Beruf als auch im Privatleben umsetzen, denn nur wenn du deine Ziele und Aufgaben klar formulierst, kannst du sie mit unserem nächsten Tipp richtig priorisieren.

Ist das Ziel formuliert, versuche wo möglich, kleine Unterziele zu bilden. Manchmal kann eine schriftliche Liste dir dabei helfen, die Aufgaben, Verpflichtungen und Ziele zu sammeln.

Ist der Weg zum Ziel zu lang, mach einfach kleine Schritte und formuliere Unterziele und Zwischenstopps.

Lese-Tipp: Finde mit diesen 27 Fragen heraus, was du wirklich vom Leben willst!

#2 Setze Prioritäten

Du bist fleißig, sogar übermotiviert und arbeitest gefühlt rund um die Uhr – doch das, was am Ende dabei raus kommt, ist nicht wirklich zufriedenstellend oder zielführend.

Nach dem Vorbild „work smarter – not harder“ brauchst du vor allem eine gute Priorisierung deiner anstehenden Aufgaben und Ziele.

Behalte dabei stets die wirklich wichtigen Aspekte im Blick, um mit klaren Zielen und Prioritäten dem stressigen Alltag zu entkommen. Mach dir eine Liste und schreibe alle zu erledigen Aufgaben auf.

Dahinter schreibst du entweder A,B,C oder 1,2,3 und so weiter für die Wichtigkeit oder Dringlichkeit.

Kümmere dich jetzt nur um die Liste von oben nach unten. Wenn du merkst, du brauchst für die Erledigung einer Aufgabe zu lang, dann unterteile sie einfach nochmal. Der Verstand wird von Erfolgen genährt, nicht von Misserfolgen!

5 Tipps, um die Produktivität steigern & mehr Zeit für die schönen Dinge zu haben | 21kollektiv

#3 Setze einen klaren Fokus

Aussortieren ist immer gut, nicht nur den Keller oder die Kleidung und Spielsachen der Jüngsten.

Wie wäre es mit aussortieren deiner Aufgaben und Ziele?

Manchmal hast du etwas zu erledigen und ziehst die Umsetzung wochenlang vor dir her. Die Arbeit wird zäh, die Sache liegt dir im Magen, du bist gestresst. Nutze die 80/20 Formel aus dem Zeitmanagement.

Soll heißen – suche dir aus deiner Liste nur rund 1/5 der Aufgaben heraus, die unausweichlich oder am dringendsten sind. Lege die erste Liste dann einfach beiseite.

Aus den Augen, aus dem Sinn wie es so schön heißt. Jetzt arbeitest du nur noch mit der kleinen Liste. Fange wieder mit Tipp 2 an und setze Prioritäten.

Jetzt hast du die Liste in den Händen, deren Aufgaben die größte Wirkung auf deinen persönlichen oder beruflichen Erfolg haben. Und das motiviert dich sehr schnell, denn den Erfolg bekommst du selbst zu spüren.

Push dich mit Erfolg aus den eigenen Aufgaben und du erlebst, wie leicht dir zukünftige Aufgaben von der Hand gehen.

#4 Lerne Aufgaben abzugeben

Die „kleine“ Liste enthält noch immer viele Aufgaben und schon beim Anblick bekommst du dieses schwere Gefühl auf der Brust oder der Magen regt sich? Am liebsten würdest du dich im Bett verkriechen?

Das nennt man Stress und den musst du loswerden. Warum nicht den anderen auch was davon abgeben. Delegieren ist in der heutigen Zeit zu einem der Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Manager geworden.

Und für dich ist es jetzt genau der richtige Zeitpunkt, mit dem Delegieren anzufangen. Werde die Aufgaben von deiner Liste los, die jemand anderes genauso gut erledigen kann.

Ausreden wie „Das kann ich selbst am besten“ oder „Da kann ich es ja gleich selbst machen“ sind hier nicht erlaubt.

Du willst deine Aufgabenliste schneller abarbeiten? Dann lerne jetzt deine Kollegen, Mitarbeiter (oder Partner im Privatleben) einzubinden.

Delegiere die Aufgaben, die am schnellsten von einem Dritten umgesetzt werden können.

So hast du eine Aufgabe weniger auf der Liste und dein Verstand bekommt das Signal: Erfolg!

#5 Nimm dir Zeit zum Durchatmen 

Stress äußert sich in vielen unterschiedlichen Symptomen wie beispielsweise Lustlosigkeit, Verspannungen, Schlafstörungen oder Gereiztheit.

Wenn dein Stress-Level im Job oder Privatleben zu hoch ist, leidet darunter auf direktem Weg auch deine Produktivität.

Mit diesem Tipp schenke ich dir täglich 2 Minuten.

Einfach so, ohne Gegenleistung. 😉

Dieser Tipp zur Steigerung deiner Produktivität ist so einfach wie komplex: Nichts tun!

Schalte für 2 Minuten am Tag die Ohren auf Durchzug, lass das Telefon durchklingen, guck nicht auf dein Handy oder rede mit Kollegen.

Tu einfach mal nichts. Stattdessen gehst du raus vors Bürogebäude, atmest ein paar Mal tief ein und aus und lässt deine Gedanken ziehen.

Hörst du Vogelstimmen? Wie riecht der Wind? Ist es kalt oder mild heute? Welche Farbe haben die Autos, die an dir vorbeifahren und wie fühlt sich Nebel auf deiner Haut an?

Es sind die einfachen Dinge, die dich zurück in die Produktivität bringen. Mit einem achtsamen Umgang mit dir selbst, schöpfst du neue Kraft und bewältigst deine Aufgaben viel leichter. Nur wer übt, wird ein Meister.

Passender Artikel dazu: Die 2-Minuten-Methode, die deinen Tag positiv verändern kann

...

Denk dran, dir diesen Artikel auf Pinterest zu merken oder dir ein Lesezeichen zu setzen!

5 Tipps, um die Produktivität steigern & mehr Zeit für die schönen Dinge zu haben | 21kollektiv


 – kurze Unterbrechung –

kostenloses E-Book

7 Phasen: Die Wahrheit darüber, wie Männer sich verlieben...

Melde dich jetzt zum wöchentlichen Newsletter an und erhalte das E-Book „Die Wahrheit darüber, wie Männer sich verlieben“ kostenlos zugeschickt.
Keine Sorge. Ich kann Spam genauso wenig leiden wie du, deswegen wirst du nur E-Mails von mir erhalten, die einen positiven Mehrwert für dich haben. Und falls du trotzdem keine E-Mails mehr von mir bekommen willst, kannst du dich natürlich jederzeit wieder mit nur einem Klick abmelden. Versprochen. Mehr zum Thema Datenschutz.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

Daran merkst du, dass ihr perfekt zueinander passt

Daran merkst du, dass ihr perfekt zueinander passt

Wenn du wissen willst, ob ihr perfekt zusammen passt, gibt es mehrere Methoden, um das herauszufinden. Sogar die Wissenschaft ist von diesen Verfahren überzeugt und ich verrate sie dir in diesem Artikel!

Copyright 2019 - Alle Rechte vorbehalten

Sponsored Post Impressum | Datenschutz