„Wer bin ich?“ Finde mit diesen 27 Fragen heraus, wer du wirklich bist!

„Wer bin ich?“ Finde mit diesen 27 Fragen heraus, wer du wirklich bist!

Umso früher wir wissen, wer wir wirklich sind, desto besser. Denn dann wissen wir genau, was wir tun müssen, um unsere Ziele zu erreichen und glücklich zu werden.

Du kennst bestimmt den Spruch, dass „man sich selbst lieben muss, um jemand anderen lieben zu können“. Und es ist einfacher sich selbst zu lieben, wenn man sich selbst gut kennt.

Leider ist es nicht ganz so einfach, wie man es sich wünschen würde. Und das aus zwei Gründen.

Erstens, weil die einzige Konstante im Universum die stetige Veränderung ist. Das bedeutet, dass sich die Welt um dich herum und du dich selbst ständig veränderst und weiterentwickelst. Deswegen ändert sich dein Ich auch stetig.

Zweitens, sich selbst zu kennen, ist nicht so einfach, wie es erstmal klingt. Es ist schwierig einen Anfangspunkt zu finden, deshalb sind die folgenden 27 Fragen perfekt geeignet, um sich selbst besser kennen zulernen!

Ich empfehle dir, dass du dir ein paar Minuten Zeit nimmst damit du sie in Ruhe beantworten kannst. (Wenn du gerade keine ruhige Minute hast, solltest du dir ein Lesezeichen setzen oder dir den Beitrag auf Pinterest merken).

Denk dran, du solltest dich selbst so gut wie möglich kennen. So weißt du genau, was du tun kannst, um glücklicher und erfolgreicher zu werden.

Merk dir diesen Artikel auf Pinterest!

„Wer bin ich?“ Finde mit diesen 27 Fragen heraus, wer du wirklich bist! | 21kollektiv | #dankbarkeit #glück #selbstfindung

Also, schnapp dir etwas zu schreiben und beantworte diese Fragen:

★ Was wolltest du werden, als du jünger warst?

★ Wer inspiriert dich am meisten und warum?

★ Wen würdest du gerne treffen und was würdest du fragen?

★ Welche Angewohnheiten würdest du am liebsten aufgeben?

★ Welche Angewohnheiten würdest du am liebsten haben?

★ Denke an eine Person, die du wirklich bewunderst. Welche Eigenschaften magst du an dieser Person?

★ Wie gefällt es dir, dich zu entspannen?

★ Wann hast du das letzte Mal etwas getan, wovor du Angst hattest?

★ Worauf bist du besonders stolz?

★ Wovor hast du am meisten Angst?

★ Wenn du heute sterben würdest, was würdest du bereuen, dass du es damals nicht getan hast?

★ Mit wem hättest du (wieder) gerne Kontakt und warum?

★ Welche Eigenschaften bewunderst du bei anderen?

★ Welche praktischen Fähigkeiten wünschst du dir?

★ Stell dir vor, du bist in 10 Jahre in der Zukunft. Was möchtest du zu diesem Zeitpunkt alles erlebt haben?

★ Was ist dein Lieblingsbuch/Film/Lied und warum?

★ Wenn du nur eine Sache an der Welt verändern könntest, was wäre das?

★ Was tust du unfassbar gerne für andere und dich selbst?

★ Was begeistert dich?

★ Was wünschst du dir, von dem du mehr getan hast?

★ Tu so, als wäre Geld unwichtig. Was würdest du dann tun?

★ In welchem Bereich deines Lebens fühlst du dich gerade am besten und warum?

★ In welchem Bereich fühlst du dich am schlechtesten und warum?

★ Springen wir ein Jahr in die Zukunft! Wo wärst du am liebsten und was tust du da?

★ Was war der schönste Moment deines Lebens?

★ Welchen Rat würdest du deinem 12-jährigen Ich geben?

★ Wie willst du anderen Menschen in Erinnerung bleiben?

„Wer bin ich?“ Finde mit diesen 27 Fragen heraus, wer du wirklich bist! | 21kollektiv | #dankbarkeit #glück #selbstfindung

...

Wenn du diese Fragen ehrlich beantwortest hast, wirst du dich selbst sehr gut kennen. Du wirst herausgefunden haben, was dich glück macht und was du willst. Jetzt hast du dir einen Aktionsplan geschaffen mit dem du dir das Leben erschaffen kannst, das du willst!

...

Merk dir diesen Beitrag auf Pinterest!

„Wer bin ich?“ Finde mit diesen 27 Fragen heraus, wer du wirklich bist! | 21kollektiv | #dankbarkeit #glück #selbstfindung
P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

4 Kommentare

  • Es heißt „JE“ ... „desto“!!! Meine Güte. Deutsch ist so schwer nun auch wieder nicht
  • Hey Annonym,
    Danke für dein Feedback. Recht du hast, Deutsch nicht so schwer ist.
  • Wenn ich mich kennen würde, hätte ich vermutlich auch die Fragen beantworten können. Da ich mich jedoch nicht so gut kenne, habe ich auf viele Fragen keine Antwort.
    Fazit: Dies funktioniert nicht!
  • Hey Thomas,
    es geht doch darum, dass du dir Zeit nimmst und über mögliche Antworten auf die Fragen nachdenkst... Dein Kommentar klingt für mich so wie „Ich kann nicht laufen, deswegen kann ich nicht laufen.“ Oder habe ich dich falsch verstanden?

    Beste Grüße!

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

Ikigai: Das japanische Geheimnis für ein glückliches & erfüllendes Leben

Ikigai: Das japanische Geheimnis für ein glückliches & erfüllendes Leben

Der Druck, sein persönliches Glück zu finden, kann zu einem Gefühl der Unzulänglichkeit und Enttäuschung führen. Ist es nicht irgendwie verrückt, dass der Druck, glücklich zu sein, uns Menschen unglücklich machen kann? Was kann man da nur machen?

Copyright 2019 - Alle Rechte vorbehalten

Impressum | Datenschutz