Musst du Schornsteinfegerin sein, um anderen Menschen Glück zu bringen?

Musst du Schornsteinfegerin sein, um anderen Menschen Glück zu bringen?

Während ich eben beim Einkaufen wieder einen Topf mit Glück in Form einer Marmelade gekauft habe und mir schon angehört habe, wie teuer die ist, mache ich mir Gedanken darum, ob Glück nun käuflich ist, oder ob man halt immer dafür bezahlen muss?

Was meint ihr, wenn ihr mal so kurz drüber nachdenkt. Wenn ihr mögt, könnt ihr mir da gerne etwas zu schreiben, oder sagen.

Ich gehe mir in der Zeit nur mal kurz nen Kaffee holen.

Nun, weiter geht’s.

Ich meine, nein. Wo fängt denn dein Glück an? Meines z. B. bei Marmelade, die mir schmeckt und bezahlbar ist (und wo ich das Marmeladengläschen auch noch als Glückssammler und –erinnerer benutzen kann).

Schreibt mir doch einfach mal etwas dazu und dann schenke ich euch ein Glas Glück. Deal? Top, gilt.

Zurück zum Thema und weg vom Gewinnspiel.

Wenn ich mir überlege, was für die meisten Glück ist, habe ich mir auch noch mal google zu Hilfe geholt.

„Glück ist das Zusammentreffen besonders günstiger Umstände“

Reicht euch das? Mir nicht so ganz.

Außerdem ist das ja wechselhaft.

Für mich ist es eben nicht nur meine Marmelade, (wäre ja auch blöd, weil ich im Moment diäte) und wieviele Kilos soll ich davon essen um mal so richtig Glück zu haben.

Kann es nicht auch das Treffen mit ganz besonderen Menschen sein, die während man entspannt am Rhein im Gras sitzt (es war zwar die falsche Seite, aber es war trotz allem sehr schön) und sich über tolle Themen unterhält und brabbelnden Babys zuschaut?

So habe ich übrigens meinen neuen Coach gefunden. Aber nichts desto trotz weiter gehts.

Ich meine ja. Jetzt wohnt ja halt nicht jeder am Rhein, oder in der Nähe, sondern manche wohnen ja auch an der Mosel, oder so. Oder gar nicht in der Nähe von Wasser, was mir übrigens vollkommen unverständlich ist.

So, und dann lass uns doch jetzt nochmal um so richtig einzusteigen über die Self Fullfilling Prophecy – also selbst erfüllende Prophezeiung – reden, oder sogar über Quantenphysik (guckt mal bei Big bang Theory, da gehts z.B. um Schrödingers Katze).

Puh, jetzt geht es aber ans Eingemachte.

Wenn mir bewusst wird, dass ich alles im Leben beeinflussen kann, bzw. nicht nur kann, sondern wirklich beeinflusse, dann wird es so richtig interessant.

Wenn mir bewusst wird, dass ich für genau das, was ich im Jetzt habe, genau so verantwortlich bin habe, bzw. verschuldet habe, habe ich ja gar keine Ausrede mehr dafür, wenn es jetzt scheiße ist.

Also, übernimmst du die Verantwortung für genau das, wie es jetzt ist, oder sagst du lieber, Nö, bin ich ja gar nicht schuld, mein Elternhaus ist schuld,... Nö, mein Umfeld ist scheiße, oder sage ich, okay, ich bin schuld und es liegt alles, und ich wiederhole, wirklich alles liegt in meiner Verantwortung.

Wem tue ich denn damit einen Gefallen?

Mir doch wohl nicht. Es ist doch wohl kacke, wenn ich schuld wäre, an allem, was mich betrifft. Es ist doch soviel einfacher zu sagen, die anderen sind schuld.

Nun, es ist aber einfach so, ich bin schuld an allem was mich betrifft und jetzt kommen wir zu einem anderen Blog von mir, wem ich die Schuld gebe, gebe ich die Macht.

Also, wieso sollte ich wem anderem die Schuld oder die gar Verantwortung für mein Leben übergeben?

So verrückt kann ich doch gar nicht sein, oder?

Puh, schwere, verantwortungsvolle Kost dieses mal, aber alles andere macht doch keinen Sinn…

Wenn du dein Leben, deine Knoten, dein „Kack Gefühl“ wenn du z. B. wen anderes kennen lernst, wenn du dir denkst, da fehlt doch etwas, dann kannst du dir sicher sein, es gibt eine besondere Lösung für dich, aber eben nur für dich!

Probiere doch einfach mal einen anderen Lösungsweg für dich aus.

Ich mache dir heute ein Angebot:

Rede mit mir und wir finden eine Lösung für dich.

Also gib Gas!

Ich wünsche dir das beste Leben, das du verdienst!

Guido

 

 

P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

101 Dinge, die dein Leben positiv verändern können.

101 Dinge, die dein Leben positiv verändern können.

Eine radikale Änderung des Lebensstils ist schwierig und braucht viel Zeit. Anstatt alles auf einmal zu verändern, solltest du eher ein, zwei kleine Dinge angehen. Du musst nicht von dem einen auf den anderen Tag komplett auf Kohlenhydrate verzichten oder jeden Tag 3 Stunden trainieren, um dein Leben positiv zu verändern.