101 Dinge, die dein Leben positiv verändern können.

101 Dinge, die dein Leben positiv verändern können.

Eine radikale Änderung des Lebensstils ist schwierig und braucht viel Zeit. Anstatt alles auf einmal zu verändern, solltest du eher ein, zwei kleine Dinge angehen.

Du musst nicht von dem einen auf den anderen Tag komplett auf Kohlenhydrate verzichten oder jeden Tag 3 Stunden trainieren, um dein Leben positiv zu verändern.

Denn oft bewirken große, plötzliche Veränderungen das Gegenteil. Sie demotivieren, weil es zu schwer erscheint.

Lebensweisheiten BlogImage

Hier sind 101 kleine Tipps & Dinge, die dein Leben positiv verändern können

Deswegen empfehlen wir dir, dir diese 101 kleinen Weisheiten & Tipps durchzulesen und dich nur auf ein bis zwei Dinge zu konzentrieren. Das erhöht die Erfolgschance enorm!

Sobald eine positive Änderung fest in deinem Leben verankert ist, solltest du dir die nächste aussuchen.

So kommst du einem gesunden, glücklichen Leben Schritt für Schritt näher.

Los geht's!

1. Kauf dir anstelle von zuckerhaltigen und fettigen Snacks lieber Früchte und Nüsse.

So können Trauben die Gummibärchen ersetzen, oder du isst gesunde Nüsse anstatt Chips.

Sei jedoch vorsichtig mit den Nüssen, denn es hängt alles davon ab, welche Arten von Nüssen du kaufst.

Nüsse wie z.B. geröstete Erdnüsse und Mandeln enthalten unnötige Kalorien. Wenn immer möglich, solltest du versuchen rohe, unbehandelte oder leicht gesalzene Nüsse zu kaufen.

Wenn du normalerweise Chips und Flips isst, sind Nüsse ein toller Ersatz, da sie genauso crunchy sind.

Aber nicht nur das:

Sie sind auch eine der besten Quellen für essentielle Omega-3-Fettsäuren.

Nüsse sind ein gesunder und leckerer Snack

2. Trink keine Limonade mehr.

Vertraue uns, du brauchst diesen zuckerhaltigen Zuckersirup nicht. Wenn du trotzdem etwas süßes trinken willst, kannst du folgendes mal ausprobieren:

  • Setz dir 1,5 Liter heißes Wasser auf und warte bis es kocht.
  • Schmeiß dann ein paar Beutel deines Lieblingstees ins Wasser und lass ihn durchziehen.
  • Nimm einen Löffel Honig und verrühre ihn in deinem Tee bis es sich aufgelöst hat.
  • Fülle deinen gesüßten Tee in eine Flasche und stell sie ihn den Kühlschrank

Voilà...

Jetzt hast du einen deutlich gesünderes Getränk immer bereit und kannst immer, wenn du willst, etwas süßes trinken.

3. Meld dich im Fitnessstudio an.

Der nächste Schritt sollte der Versuch sein auch regelmäßig hinzu gehen.

Wenn du gerade auf der Suche nach Motivation bist, wirst du hier fündig.

4. Mach einen Spaziergang nach dem Verzehr von großen Mahlzeiten.

Dies wird dir helfen, dein Verdauungsprozess in Gang zu bringen. Und du kriegst etwas Bewegung und frische Luft.

Tipp: Ein Spaziergang am Strand ist nicht nur gesund, sondern macht auch glücklich.

Eine klassische Win-Win-Situation.

5. Hab keine Cheat Days.

Keine Sorge! Das bedeutet nicht, dass du von nun an nur noch streng nach deiner Diät essen darfst...

Wir empfehlen jedoch, dass du es bei Cheat Meals belässt. Also trotzdem den Tag über gesund isst, auch wenn du dir Abends einen Pizza-Burger mit Extra-Käse und Mayo gönnst.

Es ist einfacher wieder in den gesunden Rhythmus zu kommen, wenn du nur einmalig ausbrichst und nicht einen ganzen Tag über Haufen wirfst.

6. Kauf keine fertigen Fruchtsäfte mehr.

Den meisten Säfte, die als gesund vermarktet werden, fehlen der Nährwert und die Vitamine, die sie vorgeben zu haben.

Von Unmengen an unnötigem Zucker ganz zu schweigen.

Kiwis sind das Top-Secret gesunde Power-Food

7. Vermeide frittierte Lebensmittel.

Ungesunde Fette und ein Haufen Kohlenhydrate. Das sind nur zwei der vielen Dinge, die in den meisten frittierten Lebensmitteln stecken.

Es gibt bessere (und leckere) Alternativen.

Anstatt Frittiertes zu essen, kannst du es mit den gebackenen, dampfgegarten oder gegrillten Varianten probieren.

8. Kauf dir frisches Obst und Gemüse anstelle von Konserven oder Fertigpackungen.

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass gesundes Essen lange dauern muss.

Viele Mahlzeiten, die super gesund sind, brauchen nur ein paar Minuten Zeit. Eine schnelle Google-Suche zeigt dir hunderte solcher Rezepte!

9. Verzichte auf Brot.

Brot bläht auf und hat unnötige Kohlenhydrate. Versuche bessere Alternativen zu finden, oder halt im Supermarkt die Augen nach Brot mit wenigen Kohlenhydraten offen.

10. Wähle die gesündere Variante beim Auswärts essen.

Nur weil du in einem Restaurant isst, muss das nicht bedeuten, dass du ungesundes Essen bestellen musst.

Gesundes Essen wird immer beliebter. Ein toller Trend!

Der Trend geht immer mehr zu gesundem Essen!

Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Restaurant auch extrem leckere und gesunde Speisen hat, enorm hoch!

Probier es mal aus und bestell dir etwas, was du vorher noch nie gegessen hast.

11. Halten Sie sich von hoch verarbeiteten Chips fern.

Baked Chips oder Veggie-Chips sind besser.

12. Lies ein gutes Buch.

Es stimuliert den Geist, regt deine Fantasie an und hilft dir dem Alltagsstress zu entkommen.

Besonders vor dem schlafengehen solltest du eher zu einem Buch, statt deinem Smartphone greifen. So ist dein Gehirn weniger gestresst und du wirst besser schlafen.

13. Entlaste dich von etwas Stress, indem du ein Tagebuch führst.

Hast du Harry Potter gesehen?

Dann kannst du dich bestimmt daran erinnern, als Dumbledore seine Gedanken aus dem Kopf gezogen hat, um sie nicht mehr mit sich herumtragen zu müssen.

„Viel mehr, als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.“ Lebensweisheit von Dumbledore

Diesen Trick kannst du auch anwenden. Ganz ohne Magie.

Alles, was du dazu brauchst ist ein Notizbuch und einen Stift!

Ab und zu seine Gedanken und Probleme niederzuschreiben, kann sehr therapeutisch sein. Probiere es mal aus und schreib einfach drauf los!

Das Verrückte? Es wird dir Tag für Tag leichter fallen!

14. Triff dich öfter mit deinen Freunden.

Es muss nicht immer einen besonderen Grund geben, um dich mit deinen Freunden zu treffen.

Umso älter man wird, desto wichtiger ist es sich diese Lebensweisheit regelmäßig bewusst zu machen...

Gute Freunde sind wie Diamanten. Wertvoll, selten und einzigartig.

Freundschaften müssen gepflegt werden!

Lade dir einige Freunde zu dir nach Hause zum Spielen/Kochen/Quatschen ein. Alternativ kannst du auch mit ihnen spazieren gehen und unterhältst dich so für ein paar Stunden.

15. Trink weniger Koffein.

Es soll ja Menschen geben, die nie in die Koffein-Falle getappt sind.

Für alle anderen gilt: Zwei Tassen Kaffee oder Tee pro Tag reichen aus.

16. Entscheide dich für mageres Fleisch.

Ein leckeres Bio-Putenbrust-Filet ist oft die beste Alternative, wenn es um die Fleischbeilage geht.

17. Verzichte nicht auf Mahlzeiten.

Du solltest deinen Körper nicht in den Hungermodus versetzen, denn es verlangsamt den Stoffwechsel.

Der Verzicht auf Essen kann deinen Körper tatsächlich ermutigen, Gewicht zuzulegen, anstatt es zu verlieren.

Wenn du über einen längeren Zeitraum nicht isst, bemerkt das dein Körper und dein Stoffwechsel geht in den Sicherheitsmodus, indem er sich verlangsamt, um deine Energiequelle (Kalorien und Fett aus der Nahrung) zu erhalten.

Glücklich und gesund ohne Verzicht auf Mahlzeiten

18. Benutz weniger Salatdressing.

Wusstest du, dass ein Salat bei McDonalds mehr Kalorien hat, als viele Burger? Verrückt, oder?

Das liegt vor allem an dem Dressing! Die meisten Fertig-Dressings bestehen zu großen Teilen aus Zucker und anderen Dickmachern.

Deswegen ist unsere Empfehlung: Schütte dir Öl und Essig über deinen Salat, oder sogar gar nichts.

19. Koche mit weniger Öl und Fett.

Viele Menschen sind überrascht zu erfahren, dass es super einfach ist, gutes Essen ohne Öl oder Butter zu kochen.

Es ist nicht nur gesünder, sondern auch nicht schwer, den Wechsel zum ölfreien Kochen zu vollziehen.

Du kannst dein Essen immer noch dampfgaren, backen, braten und schmoren.

Warum ist es sinnvoll ohne Öl zu kochen?

Einige Öle werden als sehr gesund beworben. Aber kein Öl ist wirklich gesund, nicht einmal Kokosöl, Leinsamenöl oder Olivenöl.

Denn Öl ist reines Fett und enthält mehr Kalorien pro Gramm als die meisten anderen Lebensmittel.

Ein leckerer Salat funktioniert auch ohne Öl!

20. Mach nicht nur Cardio, sondern auch Kraftübungen

Cardio ist großartig, auf jeden Fall!

Aber du erhältst nicht alle Fitness-Vorteile, wenn du das Krafttraining komplett ausklammerst!

21. Starte eine Lauf-, Trainings- und Fahrradgruppe in deiner Stadt. (Oder tritt einer bestehenden Gruppe bei)

Bewegung ist wichtig. Die Motivation kann jedoch manchmal fehlen.

Deswegen macht es Sinn in der Gruppe zu trainieren und sich zu bewegen. So motiviert ihr euch gegenseitig!

22. Entscheide dich für Vollkorn- oder Weizenbrot, anstatt Weißbrot zu essen.

Wenn du schon Brot isst, dann solltest du dich wenigstens für die gesündere Variante entscheiden.

23. Nimm dir nur ein Dessert oder salzigen Snack, wenn du es angeboten bekommst.

Es wird dich wundern, aber oft greifen wir nur zu, weil es Gewohnheit ist und nicht weil wir unbedingt wollen.

Versuche stattdessen mal nur zu einer süßen oder salzigen Sünde zu greifen, wenn es dir angeboten wird.

Kuchen BlogImage

24. Stell dir eine Workout-Playlist zusammen, die dir in den Hintern tritt.

Das Training scheint schneller vorbei zu gehen und könnte sogar Spaß machen, wenn du von deinen Lieblingsliedern begleitet wirst.

Oder höre einen spannenden Podcast!

25. Iss braunen, statt weißen Reis.

Der braune, unbehandelte Reis hält vielleicht nicht so lange im Regal, aber er ist viel gesünder für dich.

26. Verwende fettarme oder fettfreie Soßen und Dressings.

All diese Kalorien summieren sich und sind oft vermeidbar!

27. Kauf Bio oder lokal produzierte Produkte.

Wenn du dich für Bio und lokal produziertes Essen entscheidest, wirst du in der Lage sein einige schädliche Chemikalien aus deiner Ernährung zu entfernen.

28. Vermeide die meisten künstlichen Süßstoffe.

Wenn du nicht auf das Süße verzichten kannst, ist Stevia eine gute Option.

Oder etwas Honig.

Wenn dir das schwerfällt, solltest du dir folgende Lebensweisheit in Gedächtnis rufen:

Die einzige Person, die über mein Schicksal entscheidet, bin ich selbst! #Motivation #Lebensweisheit

29. Räum deine Bude auf und halte sie ordentlich.

Vielleicht kennst du das ja. Nach dem Aufräumen geht es einem irgendwie besser!

Also staubsauge die Böden, staub die Regale ab und organisiere deine Möbel neu, so dass du dich in deinem Zuhause wohl fühlst!

30. Nimm nicht jeden Tag Schmerzmittel.

Trinke etwas mehr Wasser und versuche natürliche Lösungen für Entzündungen und Schmerzen zu finden.

Tipp: Ingwer!

31. Finde einen Partner/Coach für Sport.

Wenn du es dir leisten kannst, empfehlen wir dir, dass du dir einen Personal Coach suchst. So wirst du jemanden haben, der dich für dein Training verantwortlich macht und motiviert.

Ob sportlicher Freund oder professioneller Coach ist hier jedoch (fast) egal!

32. Geh joggen.

Und nimm deinen Hund mit, falls du einen hast.

Nicht nur, dass du dich mehr bewegst, auch dein vierbeiniger Freund wird sich über die Extra-Bewegung freuen.

33. Beweg dich alle 30 Minuten.

Besonders Menschen mit Büro-Jobs, die viel sitzen, bewegen sich viel zu wenig.

Das das nicht optimal ist, müssen wir dir nicht sagen...

Wenig Bewegung ist 1000x besser als gar keine Bewegung. Eine Weisheit fürs Leben!

Um genug Bewegung zu bekommen, solltest du einen Wecker im 30-Minuten-Takt stellen, dir dann ein wenig die Beine vertreten und ausgiebig dich strecken.

34. Mach eine 30-Tage-Fitness-Herausforderung.

Ob du nun jeden Tag 5 Sit-Ups machst, 30 Minuten spazieren gehst, ein paar Bahnen ziehst oder 50 Pull-Ups machst, ist egal.

Hauptsache du machst etwas. Jeden Tag.

Natürlich wird es Tage geben, wo es dir sehr schwer fallen wird, aber besonders dann kommt es darauf an.

Sich auch an unmotivierten Tagen der Fitness-Herausforderung zu stellen, wird dafür sorgen, dass du stolz auf dich bist und viel gesünder wirst.

35. Mach etwas, was du ewig nicht mehr gemacht hast.

Es wird Spaß machen, dir helfen wieder in Form zu kommen und vielleicht sogar alte Leidenschaften wieder erwecken.

Mach etwas, was du ewig nicht mehr gemacht hast. Mit Freunden oder Alleine

36. Probiere eine neue Sportart aus.

Wer weiß,... Vielleicht bist du richtig gut im Mini-Golf, oder Skaten, oder Jonglieren.

Du findest es nur heraus, wenn du etwas Neues probierst!

37. Mach ein Power-Nap, statt den 7. Kaffee zu trinken.

Koffein hilft nicht immer und macht es oft nur noch schlimmer. Höre auf deinen Körper, wenn er sagt, dass er müde ist!

Versuche statt Koffein einfach mal ein paar Minuten die Augen zuzumachen und so neue Energie zu tanken.

38. Nimm deine Vitamine morgens zu dir, wenn du einen stressigen Tag hast

Falls du tagsüber kaum Zeit zum Essen hast, solltest du dir morgens Früchte und Gemüse zu einem Guten-Morgen-Smoothie mixen.

So ist dein Vitaminhaushalt für den ganzen Tag gedeckt – auch wenn du im Stress bist.

39. Trinke mehr Wasser.

Tendenziell trinken die meisten Menschen zu wenig.

Trink mehr Wasser. Zur Not sogar unter der Dusche! – Konfuzius

Es hilft, wenn du dir eine 1,5 Liter Flasche Wasser auf deinen Tisch stellst und diese über den Tag hinweg austrinkst.

40. Mache mindestens 3x die Woche Sport.

Siehe auch: 20 Gewohnheiten, um eine gesündere Person zu werden.

41. Iss mehr Gemüse.

Wir klingen wie deine Mutter... Aber sie hat Recht!

Gemüse ist wohl das beste, was du essen kannst. Es ist vollgepackt mit Nährstoffen und kann dir dabei helfen dich gesünder zu fühlen.

42. Tue etwas gutes.

Gutes zu tun, wirkt sich positiv auf deine Laune aus.

Schon klitzekleine Kleinigkeiten, wie das Aufhalten einer Tür, oder mit jemandem das Essen zu teilen, oder einem anderen Menschen ein Kompliment zu machen, sorgen dafür, dass sich deine Laune verbessert.

Die Dankbarkeit, die du so von anderen Menschen bekommst, wird dir Energie für den ganzen Tag schenken!

Hier eine passende Lebensweisheit aus dem Buddhismus:

Tue Gutes und dir wird Gutes getan. – Buddhistische Lebensweisheit

Tipp: Entdecke weitere tolle Lebensweisheiten!

43. Schlaf genug.

Sorg dafür, dass du den Schlaf bekommst, den du brauchst. Ob das nun die Standard 8-9 Stunden Schlaf sind, oder weniger bzw. mehr.

Finde heraus, wie viel Schlaf dein Körper braucht, um optimal zu funktionieren.

Frau auf dem Bett hatte eindeutig nicht genug Schlaf! Die Weisen schlafen genug!

Ich bin zum Beispiel fitter, wenn ich nur 6 Stunden statt den normalen 8 schlafe...

44. Iss während der Mahlzeiten gesündere Lebensmittel

Das sorgt nicht nur dafür, dass du sowieso gesünder und fitter wirst, sondern bewirkt auch, dass du dich danach nicht so nach einem Dessert sehnst.

45. Geh öfter schwimmen.

Schwimmen ist ein effektiverer Kalorienbrenner als das Laufen auf dem Laufband!

46. Achte darauf wie du trainierst.

Trainingseinheiten sollten im Wechsel mit niedriger Intensität und hoher Intensität durchgeführt werden. Dieser Wechsel hält deinen Körper in Top-Form.

47. Verbringe etwas mehr Zeit in der Sonne.

Vitamin D kann die Stimmung verbessern und dabei helfen, gesunde Knochen zu fördern.

Die Hoffnung ist wie die Sonne, die, während wir auf sie zugehen, den Schatten unserer Probleme hinter uns wirft. #Lebensweisheit

48. Hol dir keine Pommes, wenn du Fast Food isst.

Pommes sind nur unnötige Kohlenhydrate auf die du einfach verzichten kannst.

49. Mache einmal pro Woche einen Lauf oder eine Radtour.

Bewegung ist unendlich wichtig für deine Gesundheit!

Falls du wenig Zeit hast, kann es Sinn machen, mal zu Fuß zur Arbeit zu gehen oder mit dem Rad zu fahren statt das Auto/Bahn zu nehmen.

50. Lies einen guten Blog und Lebensweisheiten.

Sich regelmäßig über das Thema Gesundheit, Motivation und Glück zu informieren, Lebensweisheiten und Zitate erfolgreicher Menschen zu lesen, programmiert dein Gehirn um.

Es wird gefördert, lernt Neues und denkt positiver.

51. Plane deine Mahlzeiten, um dich gesünder zu ernähren.

Ein Grund für die ungesunde Ernährung vieler Menschen ist die Planlosigkeit.

Wenn Mittags der Magen knurrt und keine gesunde Alternative zur Verfügung steht, ist es wahrscheinlich, dass zu Fast Food gegriffen wird.

Versuche deswegen deinen Tag und deine Mahlzeiten zu planen, so dass du immer auf ein gesundes Essen zurückgreifen kannst.

Fast Food ist lecker, aber selten gesund. Allseitsbekannte Weisheit

52. Miste die Speisekammer aus.

Kauf dir gesündere Snacks, vermeide ungesundes und lager mehr von dem Obst und Gemüse, das du magst.

53. Koche selbst, anstatt zum Essen auszugehen.

Kochen macht Spaß und ist gut für die Seele.

Und dann gibt es auch noch abertausende tolle Rezepte. Sieh es als Herausforderung mal selbst zu kochen – vielleicht sogar mal ein kompliziertes Gericht!

54. Meditiere oder bete regelmäßig.

Sich regelmäßig Momente der Ruhe zu nehmen und zu meditieren oder beten, kann dir unendlich viel Kraft geben.

Zwischen all der Hektik sind ein paar Minuten der Stille unfassbar viel wert. Sie machen dich ruhiger und entspannter.

Buddha Weisheit 1

55. Hör auf Dinge aufzuschieben.

Nimm den Müll sofort mit raus, spüle direkt ab und wirf die Klamotten nicht auf den Boden, sondern in die Wäsche oder häng sie ordentlich auf.

Du wirst dich wundern, was für einen Unterschied diese kleinen Aktionen machen.

56. Lerne ein paar neue Menschen kennen.

Neue soziale Kontakt zu knüpfen – im Fitnessstudio, auf Events oder sonst wo – sorgt dafür, dass dir nie langweilig wird und du nie alleine sein musst.

57. Plane einen 5-Kilometer-Lauf

5-Kilometer-Läufe sind schnell vorbei und kosten dich ein wenig Geld (also wirst du wahrscheinlich eher teilnehmen).

Sich auf einen 5k vorzubereiten, hilft dir dabei auf ein gesundes Fitness-Level zu kommen.

58. Schalte den Fernseher, den Computer oder das Telefon aus und erledige etwas.

Die Sache, die du schon ewig aufschiebst?

Ja, genau. Mach genau das!

selbstbewusstsein tipps blogimage

59. Nimm täglich 1 Esslöffel Bio-Kokosöl und 1 Esslöffel Apfelessig zu dir.

Beide haben erstaunliche Vorteile für deine Gesundheit!

60. Mach weniger Zucker und Kaffeesahne in deinen Kaffee.

Wenn dir das schwer fällt, ist hier ein Tipp:

Versuche, so viel in zwei Tassen zu machen, wie du normalerweise in nur eine machen würdest.

61. Ruf einen guten Freund an.

Es passiert viel zu oft, dass man sich einfach aus den Augen verliert.

Ein Telefonat kann da schon viel bewirken. Deswegen solltest du es dir zur Gewohnheit machen einmal die Woche mit einer geliebten Person zu telefonieren, die du viel zu wenig siehst.

62. Setz dir kleinere, erreichbare Ziele.

Das Erreichen kleinerer Ziele wird deinen Fokus vom größeren, finalen Ziel ablenken, was unmöglich erscheinen mag und dich eher demotiviert.

Setz dir kleine Ziele, die du leicht erreichen kannst!

63. Hör auf deinen Körper.

Sagt dir dein Körper, dass er Brot hasst? Sagt er dir, dass du aufstehen und etwas tun sollst? Oder das du schlafen solltest?

Es bringt nichts gegen den eigenen Körper zu kämpfen. Hör auf die Signale, die er dir sendet.

64. Wechsle zwischen Puten- und Schweinespeck ab.

Und iss nicht zu viel davon! Auch wenn es sehr gut schmeckt.

Das gilt natürlich für ganz viele Sachen. Speck ist hier nur ein Beispiel.

Versuche alles in Moderation zu dir zu nehmen und es nicht zu übertreiben.

65. Notiere deine Fortschritte.

Manchmal fühlt es sich so an, als würde man gar keinen Fortschritt machen... Dem kannst du entgegenwirken indem du deinen Fortschritt festhältst.

  • Hast du mehr Sit-Ups geschafft?
  • Bist du schneller gelaufen?
  • Wie lange machst du schon Sport?
  • Wie viel Umsatz hast du letzten Monat gemacht?

All die Dinge in denen du besser werden willst, sollten messbare Ziele und Zwischenziele haben. So merkst du, dass es voran geht!

66. Bitte um Hilfe, wenn du sie brauchst.

Sei es bei der Arbeit, im Fitnessstudio, in der Schule oder wo auch immer du sie brauchst.

Mach nicht den Fehler zu stolz zu sein! Wenn dir jemand hilft, kann das deine Lernkurve stark verkürzen und ein besseres Ergebnis ist auch wahrscheinlicher.

Auch Alkohol sollte nur in Maßen genoßen werden...

67. Trink weniger Alkohol.

Es braucht keine Lebensweisheit oder klugen Spruch, um zu wissen, dass Alkohol schon in den kleinsten Mengen schlecht für dich ist.

Aus diesem Grund solltest du die Menge an Alkohol begrenzen, die du zu dir nimmst.

68. Finde und starte ein Fitnessprogramm.

Wenn du ein Haus bauen willst, würdest du ja auch einen Bauplan verwenden, oder?

Deswegen solltest du auch mit einem Fitnessprogramm arbeiten, das dir genau sagt, was du zu tun hast. So umschiffst du das Risiko falsch zu trainieren.

69. Hör auf zu rauchen.

Rauchst du? Wenn ja, solltest du das aufhören.

Du weißt genau, dass es nicht gut für dich ist.

Falls du einen Grund gesucht hast aufzuhören, hier ist er! 

70. Halte dich Kino-Popcorn fern.

Es ist ein großer Eimer mit Kohlenhydraten und Fett. Außerdem ist es viel zu teuer.

Ein Roadtrip macht glücklich.

71. Mache dir eine Bucket-Liste und fang an sie abzuhaken.

Stell dir mal vor, du hast nur noch 5 Jahre zu leben.

Was möchtest du tun?

72. Faste einen Tag die Woche auf das Internet.

Nimm dir einen Tag pro Woche, um auf das Internet zu verzichten.

Heutzutage fast unmöglich, oder? Es lohnt sich trotzdem!

Du wirst dich erstaunlich gut fühlen, wenn du nicht alle zwei Minuten auf dein Handy schauen musst!

Audrey Hepburn hatte auch kein Internet!

73. Ignoriere die Nachrichten.

Die täglichen Nachrichten sind einer der größten Gründe dafür, dass es vielen Menschen nicht so gut geht.

Wen wundert es?

Jeden Tag von Krieg und Naturkatastrophen zu hören, kann ja gar nicht gut für das Gemüt sein.

Und oft sind die Situationen aufgeblasen, um dem Betrachter Angst einzujagen.

Fun-Fact: Es gab noch nie so wenig Krieg, Hunger, Ungerechtigkeit oder Verzweiflung auf der Welt wie zu unserer Zeit.

Wenn das mal kein Grund für gute Laune ist!

74. Lebensweisheit für Angsthasen: Tue etwas, was dir Angst macht.

Meistens ist die Angst vor der Sache unbegründet.

Denkst du wirklich, dass dir jemand den Kopf abreißt, wenn du mal etwas ungewöhnliches machst?

Wer weiß,...

Vielleicht freut sich die andere Person ja, wenn du sie nach einem Date fragst.

75. Sei täglich nett zu jemandem.

Du bist nie zu beschäftigt, um nett zu sein.

Und dein Karma wird es dir danken!

Sei nett. Dein Karma wird es dir danken! Lebenweisheit aus der Sesamstraße

76. Geh früh ins Bett und steh auch früh auf.

Das frühe Aufstehen ermöglicht es dir, eine Morgenroutine zu entwickeln, deinen ganzen Tag zu planen und mit voller Power zu starten, anstatt wie ein Zombie herumzutrödeln.

77. Sag „Nein“, wenn du etwas nicht willst.

Du musst nicht ja sagen, nur weil du Angst hast, wie sich jemand fühlen könnte. Versuch Nein zu sagen, wenn du etwas nicht machen willst.

Du wirst merken, wie sich dein Leben zum positiven hin verändern wird!

78. Anstatt fertigen Saft mit Zuckerzusatz zu kaufen, mach deinen eigenen.

Hol dir einen Entsafter und du hast mit wenig Aufwand Saft für die ganze Woche.

Schmeckt nicht nur frischer, sondern ist auch noch gesünder!

79. Sei nicht vom Ergebnis besessen.

Du solltest dich auf das konzentrieren, was du kontrollieren kannst und nicht auf Ergebnisse, die du nicht kontrollieren kannst.

80. Sei dankbar.

Nimm dir jeden Tag ein paar Minuten Zeit, um über all das nachzudenken, was du hast, und sei dankbar dafür.

Danke Werbeartikel

So klein es auch sein mag, es gibt immer etwas, wofür man dankbar sein kann.

Dankbarkeit kann deine Welt verändern!

81. Esse regelmäßig mit Familie oder Freunden.

Der Mensch braucht den Kontakt zu anderen Menschen. Das Sitzen mit deinen Lieben schafft ein großartiges Gemeinschaftsgefühl und tut auch deiner mentalen Gesundheit gut.

82. Vergiss nicht, Zahnseide zu verwenden.

Zahnseide kann Zahnfleischerkrankungen und Zahnverlust vorbeugen.

83. Mach morgens früh dein Bett.

Laut verschiedenen Studien sind Menschen, die morgens ihr Bett machen, glücklicher und erfolgreicher.

Navy Admiral William McRaven trifft es auf den Kopf:

Wenn du jeden Morgen dein Bett machst, hast du die erste Aufgabe des Tages erfolgreich erfüllt. Es wird dir ein kleines Gefühl des Stolzes geben und dich ermutigen, auch andere Aufgabe zu erfüllen. Am Ende des Tages werden so aus einer ersten abgeschlossenen Aufgabe viele abgeschlossene Aufgaben. Das Bettmachen wird auch die Erkenntnis bestärken, dass kleine Dinge im Leben wichtig sind.
Mach dein Bett und werde glücklicher!

84. Erstelle jeden Tag eine ToDo-Liste mit 3 Dingen.

Versuch nicht, hundert kleine Dinge zu tun. Finde die 3 Dinge, die den größten Einfluss auf dein Leben haben würden.

Dann sorg dafür, dass diese am Ende des Tages abgehakt sind!

85. Versuche zusätzliche Einnahmequellen zu finden.

Sich nur auf eine Einnahmequelle zu verlassen, kann gefährlich sein.

Daher solltest du versuchen, andere Wege zu finden, um zusätzliches Geld zu verdienen.

Ob du nun Selbstgemachtes verkaufst, oder Nachhilfe gibst, dich nebenbei Selbstständig macht, oder oder oder...

Du wirst mehr Geld zur Verfügung haben, das du anlegen kannst, und bist nicht komplett hilflos, wenn eine Einnahmequelle mal versiegen sollte.

Visualisiere deine Ziele, visualisiere dein ideales Leben, konzentriere dich darauf und arbeite hart um es zu erreichen. #Motivation

86. Mache jedes Jahr ein paar drastische Veränderungen im Leben.

Probier neue Dinge aus, gehe Risiken ein, verfolge deine Träume... Mach was tolles aus deinem Leben!

87. Warten eine Stunde nach dem Aufwachen bevor du dein Smartphone checkst.

Social Media und deine E-Mails können warten.

Direkt Die Überprüfung als erstes am Morgen kann Ihre morgendliche Routine verlangsamen.

88. Kauf dir eine kleine Wohnung, anstatt eine schöne (und teure) zu mieten.

Du solltest nicht jeden Monat einen wahnsinnigen hohen Geldbetrag für die Miete zahlen, wenn es bessere Alternativen gibt...

89. Spare 10 Prozent (oder mehr) deines Einkommens.

Wenn möglich solltest du mindestens 10 Prozent deines Einkommens zurücklegen.

Am besten legst du noch heute einen Dauerauftrag auf dein Sparbuch- oder Konto an. Denn so kommst du gar nicht in Versuchung das Geld diesen Monat mal nicht zu sparen.

Der Ferrari ist gespart!

Wir empfehlen dir, dieses Geld auch nicht als Urlaubsgeld zu sehen oder dir davon das neue iPhone zu kaufen.

Es ist ein Notfall-Polster, dass dir erlaubt im fortgeschrittenen Alter sorgenfreier zu leben oder eine sinnvolle Investition zu tätigen, die deine Zukunft sichert.

90. Entschuldige dich, wenn du dich irrst oder etwas falsch gemacht hast.

Viel zu viele Menschen sind zu stolz, um ihre eigenen Fehler zuzugeben.

Um zu erkennen, dass dieses Verhalten auf lange Sicht kaum positiv auswirkt, braucht es keine Lebensweisheit.

Daher solltest du zu der Gruppe Menschen gehören, die ihre eigenen Fehler eingestehen können. Das zeigt Stärke!

Falls dir jemand nicht vergibt, solltest du dein Leben weiterleben und es nicht zu deinem Problem machen!

Lerne "Sorry" zu sagen, wenn du etwas falsch gemacht hast.

91. Iss, bis du zu etwa 80% satt bist.

Wer mag es schon, sich unwohl zu fühlen, weil er zu viel gegessen hat? Richtig, niemand!

Zum Glück gibt es heutzutage keinen Grund mehr so viel wie möglich zu essen. Denn die nächste Mahlzeit ist nur ein paar Stunden entfernt.

Es gibt keine Grund zu stopfen!

Auch wenn das viele Omas vielleicht anders sehen. :)

92. Dehne dich jeden Morgen für ein paar Minuten.

Sich jeden Morgen ein paar Minuten lang zu dehnen, hat viele Vorteile für deine Gesundheit.

Es sorgt dafür, dass du morgens wacher bist, macht dich beweglicher und beugt Arthrose im Alter vor.

93. Lass eine Gewohnheit oder Beziehung los, die dir nicht mehr gut tut.

Du tust dir nur weh, wenn du sie nicht loslässt.

Diese Lebensweisheit beschreibt es ganz gut:

Es gibt ein Bleiben im Gehen, ein Gewinnen im Verlieren und im Ende einen Neuanfang.

94. Lobe dich selbst.

Lobe dich sich selbst für gute Arbeit oder wie toll du heute aussiehst. Sich selber zu loben, sorgt für ein gesteigertes Selbstwertgefühl!

95. Glaub an dich selbst.

Sag dir selbst: „Ich kann das schaffen“, wenn du gerade an dir oder deinem Können zweifelst.

Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht: Du wirst auf jeden Fall recht behalten. – Henry Ford #Motivation #Lebensweisheit

Positive Affirmationen können für sehr viel Kraft sorgen.

96. Erinnere dich an deinen Wert und erinnere dich täglich daran.

Es ist wichtig, dass du dir täglich klar machst, dass du wertvoll bist und geliebt wirst.

Auch wenn es manchmal schwierig ist, solltest du versuchen die kleinen Dinge an dir zu finden, die du magst!

97. Versetze dich an deinen Lieblingsort.

Du musst nicht dort bleiben, wo du körperlich oder geistig bist.

Manchmal kann es helfen die Augen zu schließen und dich an deinen Lieblingsort zu versetzen. Atme tief durch und stell dir täglich vor, dass du dort bist, wo du gerne wärst.

98. Anstatt dich mit Klatsch über Promis zu beschäftigen, solltest du dich auf Freunde konzentrieren.

Es macht keinen Sinn jeden Tag mit dem Gerede über Prominente Schritt zu halten. Da kommt sowieso immer etwas Neues, was dich eigentlich gar nicht betrifft.

Freundschaft. Sowas wie Liebe nur mit Verstand.

Versuche deswegen deinen Freunden zuzuhören und interessiere dich dafür, was in ihrem Leben so passiert.

99. Hör auf, dich nur auf Geld zu konzentrieren.

Klar ist es wichtig, dass die Miete und Rechnungen bezahlt sind.

Trotzdem sollte Geld nicht der Hauptfokus in deinem Leben sein.

Gönn dir auch mal was! Unternimm etwas, was kein oder wenig Geld kostet.

Bereits 1949 sang Sinatra...

The best things in life are free

100. Versuch ruhig zu bleiben und nicht überzureagieren.

Negative Ereignisse in deinem Leben müssen nicht dazu führen, dass du dich für eine lange Zeit schlecht fühlst.

Dein Verstand ist besser darin, sich von negativen Erfahrungen zu erholen, als du denkst.

Falls dir das schwer fällt, empfehlen wir dir diesen Artikel: Denk dir diese 10 Dinge, wenn es dir gerade nicht so gut geht

101. Lächle mehr.

Es ist gut für dich, dein Umfeld und deine Gesundheit.

Tipp: Falls es dir hilft, kannst du auch ein kleinen Smiley auf dein Handgelenk malen, so dass du mehrmals pro Tag daran erinnert wirst, zu lächeln.

Wir hoffen, dass bei diesen 101 kleinen Lebensweisheiten & Tipps etwas für dich dabei war! Denk dran: Du musst nicht alles auf einmal umsetzen!

Nimm dir immer nur ein, zwei Sachen vor und ziehe diese dann wirklich durch. So wird dein Leben Schritt für Schritt besser! Garantiert!

Merk dir diesen Beitrag auf Pinterest!

101 Dinge die dein Leben positiv veraendern koennen. 
P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

9 Blumen und ihre geheime Bedeutung

9 Blumen und ihre geheime Bedeutung

In der viktorianischen Zeit halfen Lexika der Floraografie den Menschen, die Bedeutung von verschiedenen Blumenarten zu entschlüsseln. Das war wichtig, da einige Blumen eine schöne Bedeutung hatten, andere jedoch den Krieg erklärten. Zum Beispiel stehen Begonien für „Vorsicht!“.