Authentisch sein: 7 Tipps, um dein wahres Selbst zu finden

Authentisch sein: 7 Tipps, um dein wahres Selbst zu finden

Du hörst es immer wieder... „Du musst einfach authentischer sein...“ oder „Lebe ein authentisches Leben, um glücklich zu sein!“

Aber was bedeutet es eigentlich authentisch zu sein? Wie stellen wir sicher, dass wir ein „authentisches Leben“ führen? Werden wir nicht die ganze Zeit von etwas beeinflusst? Macht uns das unauthentisch?

Kurz gesagt, bedeutet authentisch zu sein, dass du so handelst, wie du es in deinem innersten für richtig empfindest.

Es ist, wenn unsere Handlungen und Worte mit unseren Überzeugungen und Werten übereinstimmen. Es geht darum, du selbst zu sein,... Nicht darum etwas nachzuahmen, von dem du denkst, dass du es sein musst.

Aber wenn Authentizität bedeutet, unser wahres Selbst zu sein, wie viele von uns haben sich wirklich die Zeit genommen, sich auf dieser tiefen, ehrlichen Ebene kennenzulernen?

...

Merk dir diesen Artikel auf Pinterest, um ihn zu lesen, wenn du mehr Zeit hast!

Authentisch sein: 7 Tipps, um dein wahres Selbst zu finden | 21kollektiv

Teil des Selbstverständnisses ist, zu wissen, woran wir glauben. In unserer Kindheit nehmen wir Botschaften auf, die Teil unseres Glaubenssystems werden.

So leben wir unser Leben und sind der festen Meinung, dass diese gelernten Überzeugungen unsere eigenen sind.

Ein Teil der Suche nach unserem authentischen Selbst ist es, diese Überzeugungen durchzugehen, um herauszufinden, welche wirklich unsere eigenen sind.

Sind es Überzeugungen, die von einem rationalen, gesunden, geerdeten Verstand zu uns kommen, oder sind es Überreste aus unserer Kindheit, die uns zurückhalten?

Hier ein paar Beispiele...

  • Reiche Menschen sind nur reich, weil sie anderen etwas weggenommen haben!
  • Wenn du Gefühle zeigst, denken andere Menschen, dass du schwach bist!
  • Pass dich an, um nicht negativ aufzufallen!
  • Sei vernünftig und jag keinen verrückten Träumen nach, nicht jeder kann erfolgreicher Astronaut/Rockstar/Pferdeflüsterer/Unternehmer/... werden
  • Du solltest Leuten nicht einfach so vertrauen, die meisten werden dich nämlich enttäuschen!

Überdenkt man diese Sätze oder andere feste Glaubenssätze mal, bemerkst du schnell, dass sie nicht zu 100% wahr sein können.

Trotzdem glaubst du so fest an sie, wie an unumstößliche Wahrheiten.

Und deswegen versteckst du dein wahres Ich, verfolgst deine Träume nicht und bist anderen Menschen erstmal skeptisch gegenüber...

Sich von den eigenen limitierenden Glaubenssätzen zu lösen, geht leider nicht sofort. Es ist ein längerer Prozess, der eine Selbstanalyse der eigenen Gedanken und des Verhaltens erfordert.

Um dir dabei zu helfen, dein wahres, authentisches Selbst zu finden und endlich glücklich zu werden, findest du unten 7 Tipps, die dir genau dabei helfen!

Denk daran, dir diesen Artikel zu merken, um die Tipps immer schnell wieder zu finden!

Authentisch sein: 7 Tipps, um dein wahres Selbst zu finden | 21kollektiv

1. Vergleiche dich nicht mit anderen

Eine ständige Stolperfalle im Leben ist das Leben der anderer Menschen. Vor allen in der heutigen Zeit sind wir ständig damit konfrontiert. Irgend jemand scheint immer lustiger, charmanter, schöner und erfolgreicher zu sein.

Darunter kann das Selbstbewusstsein nur leiden... Vor allem, wenn du gerade versuchst etwas zu erreichen. Darum solltest du es vermeiden, dich oder dein Leben zu vergleichen.

Du kannst nicht authentisch sein, wenn du dich selbst nicht toll findest.

Und du kannst dich selbst nicht toll finden, wenn du ständig nur das siehst, was du noch nicht erreicht hast oder nicht kannst.

Konzentriere dich auf deine Pläne und dein eigenes Leben. Denn das kann auch niemand anderes so gut gestalten, wie du es tust!

Lese-Tipp: Du willst dein Selbstwertgefühl stärken? Dann tue diese 27 Dinge

2. Vorbilder sind nur Inspiration

Egal ob es eine berühmte Schauspielerin oder einfach nur deine Nachbarin ist: Ein Vorbild kann etwas Wunderbares sein!

Du kannst dich inspirieren lassen, wie du zum Beispiel kreativer oder freundlicher werden willst. Bei dieser Inspiration solltest du es aber auch belassen.

Geh niemals so weit, dass du komplett so sein möchtest, wie eine andere Person! Jeder Mensch ist einmalig mit seinem Charakter.

Wenn du versuchst, jemanden zu imitieren, kommt nur eine verzerrte und falsche Version dabei heraus. Eine seltsame Mischung, die weder du noch sie ist.

Klingt gruselig?

Das ist es auch! Authentisch bist du nur, wenn du wirklich du selbst bist und sein willst. Denn das strahlst du dann auch aus.

3. Sei offen und ehrlich -- mit anderen und dir selbst!

Glaubst du, dass du ein ehrlicher Mensch bist?

Falls ja, dann bist du hoffentlich auch offen gegenüber wichtigen Menschen in deinem Leben. Denn jemand, der immer den Mund hält, erzählt zwar keine Lügen, ist aber auch nicht offen.

Damit du authentisch bist, brauchst du eine Meinung und solltest diese auch vertreten. Völlig egal, was andere davon halten, solange du überzeugt davon bist. Das bedeutet nicht, dass du dich ständig streiten sollst.

Aber trage deine Persönlichkeit nach außen und sprich über Dinge, die dir wichtig sind. Verschweige niemandem, wer du bist und was dich ausmacht.

Denn wenn du bei Gesprächen nur schweigst, dann weiß niemand, wer du eigentlich bist. Authentisch ist dann nur die Abwesenheit deiner Persönlichkeit.

4. Finde dich selbst

Authentisch zu sein bedeutet, absolut man selbst zu sein und keine Rolle im eigenen Leben zu spielen.

Aber was, wenn du noch nicht so genau weißt, wer du bist?

Mach dir keinen Druck damit, dich bis zu einem gewissen Zeitpunkt oder Alter finden zu müssen. Aber drücke dich auch nicht davor.

Die Reise zu dir selbst ist spannend, warum solltest du sie also nicht beginnen?

Mach dir Gedanken über deine Werte, deine Sicht der Welt und deine Eigenschaften. Wenn du etwas gefunden hast, von dem du denkst „das bin ich“, dann halte es fest.

Lese-Tipp: Stelle dir diese 27 Fragen, um herauszufinden, wer du bist

Du bestehst aus ganz vielen Schichten und Details und je besser du dich kennst, desto besser können dich auch andere Menschen kennen lernen.

Denke daran... Nicht jeder muss dich lieben!

Es gehört auch zur Authentizität, du selbst zu bleiben, wenn andere einmal nichts von dir halten.

Sei nicht wie ein Fähnchen im Wind, das immer versucht, es allen Recht zu machen. Denn du wirst niemals von allen geliebt und einige Menschen werden immer Probleme mit dir haben.

Das ist ganz natürlich und nichts, womit du deine Zeit verschwenden solltest.

Wenn du eingesehen hast, dass du liebenswert bist, auch wenn dich nicht jeder liebt, dann kannst du genau so bleiben, wie du bist. Und dir Menschen suchen, die dich genau so und gerade deshalb toll finden.

5. Auch Notlügen haben kurze Beine

Natürlich weißt du, dass Lügen nicht authentisch sind.

Denn sobald du eine Lüge aussprichst, stehst du automatisch nicht hinter deiner Wahrheit.

Dann gibt es aber diese kleinen Notlügen, die eigentlich nicht wichtig sind, sondern nur Unangenehmes vermeiden.

Auch wenn du es nicht glauben möchtest: Diese Lügen wirken leider auch.

Selbst wenn die belogene Person die Wahrheit niemals heraus findet, belastet sie eure Beziehung. Du musst jetzt immer daran denken, was du wem erzählt hast.

Das sorgt dafür, dass du schnell verkrampft wirkst und den Eindruck erweckst, du wüsstest nicht wovon du sprichst. Wenn du wirklich immer bei der Wahrheit bleibst, verstrickst du dich nicht in banalen kleinen Lügennetzen.

6. Sprich für dich, nicht für andere

Hierbei geht es nicht darum, dass du anderen keine Stimme geben sollst (zum Beispiel den Frauen als Feministin. Oder einer unterdrückten schwächeren Person).

Wichtig ist aber, dass du deine Meinung immer so aussprichst, dass sie deutlich zu dir gehört.

Wenn du nur zitierst, was du gehört oder gelesen hast, dann bist du nur ein Sprachrohr und keine authentische Persönlichkeit.

Du kannst auch externe Informationen so verpacken, dass deutlich wird, warum genau du sie nun aussprichst.

Auch und vor allem bei Streitigkeiten ist dieses Vorgehen sehr wichtig! Beschreibe immer deine Gefühle und deine Sichtweise, anstatt Vorwürfe zu erheben oder mit dem Finger auf andere zu zeigen.

7. Gefühle zeigen, auch wenn es weh tuen könnte

Ein besonders wichtiger Punkt für authentisches Verhalten sind Gefühle.

Ein emotionaler Mensch wird zwar oft als anstrengend oder dramatisch angesehen, aber immer auch als authentisch. Das bedeutet nicht, dass du in Zukunft ständig in Tränen ausbrechen oder an die Decke gehen sollst.

Aber wenn du ein bestimmtes Gefühl hast, dann unterdrücke es nicht.

Fasse es in Worte, zeige es mit Mimik und Gestik.

Wenn du jemanden gern hast, dann umarme ihn und wenn dir etwas unangenehm ist, dann weise es deutlich von dir.

Wenn du immer so ehrlich in deinen Emotionen bist, dann muss sich niemals jemand fragen „Was denkt oder fühlt sie eigentlich wirklich?“.

Authentisch sein: 7 Tipps, um dein wahres Selbst zu finden | 21kollektiv


kostenloses E-Book

7 Phasen: Die Wahrheit darüber, wie Männer sich verlieben...

Melde dich jetzt zum wöchentlichen Newsletter an und erhalte das E-Book „Die Wahrheit darüber, wie Männer sich verlieben“ kostenlos zugeschickt.
Keine Sorge. Ich kann Spam genauso wenig leiden wie du, deswegen wirst du nur E-Mails von mir erhalten, die einen positiven Mehrwert für dich haben. Und falls du trotzdem keine E-Mails mehr von mir bekommen willst, kannst du dich natürlich jederzeit wieder mit nur einem Klick abmelden. Versprochen. Mehr zum Thema Datenschutz.

Die beliebtesten Artikel vom Blog

100+ Liebessprüche: Sprüche, die zu Herzen gehen

100+ Liebessprüche: Sprüche, die zu Herzen gehen

Von romantischen Gedichten, zu Liebessprüchen, die zu Herzen gehen, bis hin zu langen Liebesbriefen ist es eine altehrwürdige Tradition, seine Gefühle durch das geschriebene Wort auszudrücken. Wir haben die besten Sprüche und Zitate zum Thema Liebe gesucht, um sie hier mit dir zu teilen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Copyright 2019 - Alle Rechte vorbehalten

Sponsored Post Impressum | Datenschutz