So wirst du zum Glückskind.

So wirst du zum Glückskind.

Hallo,

sagt mal, seid ihr Glückskinder?

Wenn nein, wärt ihr denn gerne eines, oder kennt ihr vielleicht so eines? So jemanden, bei dem alles immer so glatt läuft? Der, die, das nie und ich meine echt nie, also wirklich never ever, Pech hat? Dem das Marmeladenbrot nie auf die Marmeladenseite fällt?

Dem die Sonne einfach aus'm Ars… scheint (oder sollte man da Popo schreiben? Ich weiß es nicht so ganz genau)

Nun, wie dem auch sei, könntest du den denn dann überhaupt gut leiden, oder willst diese Person gerne in deiner Nähe haben? Jemandem, dem das Glück so einfach zufällt…

Also ich weiß es nicht, ich glaube eher nöööö.

Wie sieht das denn bei euch so aus?

Wenn ich daran denke, wie ich meiner Ex-Freundin immer auf die Nerven gegangen bin, alleine dadurch, dass ich morgens bereits nach dem Aufstehen gut gelaunt war, selbst vor dem ersten Kaffee, einfach glücklich war.

Das war wohl echt nicht so leicht für sie.

So, und jetzt müssen wir etwas klären:

Ist es das Glück, Glück zu haben und glücklich zu sein? Oder geht das Eine ohne das Andere?

Interessiert es dich, wie wir das hinbekommen? Wie du unabhängig davon wirst, dass dir das Glück zufällig passiert?

Möchte ich, wenn ich wählen müsste, lieber Glück haben, oder dann doch lieber glücklich sein? Wie seht ihr das denn?

Schreibt mir doch gern etwas dazu.

Nun, das kann und muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden; ich kann euch nur dazu schreiben, wie ich das sehe.

Also in meiner Welt sieht das so aus:

Glück haben kann ein Zufall sein, also z.B. das Glück im Lotto zu gewinnen. So richtig die dicke Kohle zu bekommen… Schöner Traum auf einmal Millionen von Euro auf dem Konto zu haben, oder? Und dann Sorgenfrei zu sein? Erst dann?

Geld Reichtum Shopping BlogImage

Oder vielleicht doch nicht?

Einmalig Glück zu haben kann ja schön sein, aber ist es nicht vielleicht doch etwas besser, wenn du das beeinflussen kannst? Also selbst für dein Glück sorgen!

Ich meine ja, ist ja auch meine Welt. Wie du das siehst, ist ja deine Sache.

Aber nehmen wir jetzt einfach mal an, es hört sich interessant für dich an und wir gehen einen Teil des Weges gemeinsam.

Für das glücklich sein, selbst sorgen. Unabhängig von dem sein, wie der Rest der Welt um uns herum läuft.

Und das ohne Unmengen von Schokolade, oder anderen bewusstseinsverändernden Drogen. Cooler Gedanke, oder unmöglich? Ist ein Leben ohne Schokolade, überhaupt ein Leben?

Na, wir werden sehen. Es kann klappen.

Schokolade Versuchung

Glück fängt doch schon in vielen Kleinigkeiten an.

Muss es denn überhaupt die tollste Wohnungseinrichtung sein, der coolste Schlitten vor der Türe, die glänzendsten langen Haare, der schönste Urlaub, oder oder oder?

Ich meine ja eher nein. Klar, ist das wahrscheinlich schon schön, aber auch erreichbar? Für jeden?
Ist nicht manchmal eher Bescheidenheit angesagt?

Mit dem zufrieden sein, was man hat?

Für mein Glücklich sein kann ich etwas tun, selbst etwas tun und machen und es dadurch steuern und beeinflussen (okay, ich merke, ich wiederhole mich etwas).

Aber genau darum geht es doch.

Wenn ich mir darüber klar bin, was mich alles glücklich macht und machen kann, dann kann ich doch auch selbst dafür sorgen, dass mir mehr davon passiert.

Lebensweisheiten nachdenken go

Also, dann schreib dir doch jetzt einfach mal eine Liste davon auf, was dich alles glücklich macht.

So richtig auf ein Blatt Papier.

Unterteile sie vielleicht auch einfach darin, was dich so ein wenig glücklich macht, was dich so riesig glücklich macht und was dich höchstwahrscheinlich glücklich machen würde, was dich alltäglich glücklich macht und ganz, ganz besonders glücklich macht.

Mal Smileys darauf, vielleicht in verschiedenen Farben, und und und!

Und wenn dir da der Ansatz fehlt, denk doch mal drüber nach, auch Kleinigkeiten sind toll!

Die Sonne scheint, heute ist Samstag, mein Haushalt ist schon geputzt, ich habe eine Zahnbürste zum Zähneputzen, ich lebe, ich liebe, ich lache und noch vieles mehr.

Fangen wir doch ganz einfach und klein an und vielleicht ist es ja nachher auch das glänzende lange Haar 😉

Ich wünsche euch eine gute Zeit! 

 

P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

2 Kommentare

  • Hallo Rosi, vielen Dank für dein positives Feedback! Schön, dass ich dich an deine eigenen Stärken erinnern konnte!
    Liebe Grüße aus dem Süden!
    Guido
  • Vielen Dank für die Erinnerung, dass ich für mein Glück selbst zuständig bin.Tolle Seite!!!
    Herzliche Grüße aus dem Kölner Norden!

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

101 Dinge, die dein Leben positiv verändern können.

101 Dinge, die dein Leben positiv verändern können.

Eine radikale Änderung des Lebensstils ist schwierig und braucht viel Zeit. Anstatt alles auf einmal zu verändern, solltest du eher ein, zwei kleine Dinge angehen. Du musst nicht von dem einen auf den anderen Tag komplett auf Kohlenhydrate verzichten oder jeden Tag 3 Stunden trainieren, um dein Leben positiv zu verändern.