Skip to Content

In 7 Schritten zu mehr Selbstliebe und -Akzeptanz: So geht’s!

In 7 Schritten zu mehr Selbstliebe und -Akzeptanz: So geht’s!

We all have trouble loving ourselves from time to time.

This is completely normal.

However, it becomes difficult when the inner critic beats you down more often than you would like and you just don’t like yourself …

In moments like this in particular, it is important that we remember how valuable we are.

But since it is not always that easy, today we are sharing 7 steps with you that you can take to learn how to love and accept yourself more!


Make a note of this article on Pinterest so that you can read it again and again if you are not feeling well!

Step 1: practice confidence

If you don’t trust yourself enough, many projects will fail.
You subconsciously intimidate yourself and therefore don’t even try.
Negative thoughts shouldn’t seem scary to you.

Your thoughts are nothing like thoughts and only exist in your own head.

Keeping a journal can be very helpful in getting rid of your bad thoughts. It can often help if everything is written down to clear your mind for new things.

Reading tip: How a normal glass can help you become happier

Step 2: wipe away your own criticism

As soon as the inner critic speaks up, you will certainly slow yourself down.

Der eigene Kritiker hat nur das Ziel, dich am Wachsen zu hindern. Wir machen uns selber fertig, wenn ein bestimmtes Vorhaben nicht wie gewünscht funktioniert.

Nicht selten gehen wir mit uns viel seltener ins Gericht, als es andere Menschen tun könnten.

Versuche dich nicht mehr selber zu kritisieren, sondern zeige für dich selbst mehr Mitleid und Verständnis.

Schritt 3: Sei stolz auf dich

Spiele deine Erfolge nicht immer herunter. Auch auf kleine Erfolge darfst du stolz sein und dich selber loben. Gönne dir den Erfolg und das Glück doch einfach.

Belohne dich für deinen Erfolg selber zum Beispiel mit einem Kinobesuch oder einem Aufenthalt in deinem Lieblingsrestaurant.

Schritt 4: Nimm Misserfolge nicht zu ernst

Du kennst bestimmt das Gefühl, dass du bei einem Misserfolg sehr hart dir gegenüber bist.

Das zieht dich nur runter und ist völlig unnötig.

Versuche in Zukunft dir gegenüber milde zu sein, auch wenn nicht alles auf Anhieb klappt.

Sollte etwas nicht gelingen, versuche es einfach neu – ohne dir selber Vorwürfe zu machen.

Als kleine Stütze solltest du dir vorstellen, was dein bester Freund dir in dieser Situation raten würde. Oder wie würdest du reagieren?

Baust du ihn auf oder würdest du ihn auch runterputzen?

Versuche dein eigener bester Freund zu werden!

Schritt 5: Lächle dein Spiegelbild an

Eine gute Übung, um deine Selbstliebe voranzutreiben, ist dein eigenes Lächeln.

Stelle dich täglich vor einen Spiegel und schenke dir selber ein Lächeln. Du wirst dir am Anfang wahrscheinlich ein wenig komisch dabei vorkommen, aber versuche es über einen längeren Zeitraum.

Ein Sprichwort sagt, dass ein Lächeln alle Türen öffnen kann.

Auch deine Tür wird durch dein Lächeln nach und nach geöffnet. Nach einiger Zeit wirst du dadurch sogar eine bessere Laune bekommen.

Ein ehrliches Lächeln funktioniert nicht ausnahmslos bei anderen Menschen. Auch du wirst das Lächeln positiv aufnehmen können.

Lese-Tipp: Positive Affirmationen können dein Leben zum Positiven hin verändern… Finde jetzt heraus, wie das funktioniert

Schritt 6: Nein sagen ist OK

Übst du einen Job aus, der dir keinen Spaß macht?

Dann ändere das. Es macht keinen Sinn dir einen Job aufzubürden, der dich täglich belastet. Geld sollte nicht im Vordergrund stehen.

Stelle dir die Frage, ob du jetzt lieber 95 Jahre alt, aber unfassbar reich wärst, oder genauso alt wie du jetzt bist, dafür aber kein Geld auf dem Konto hättest…

Du solltest dir auf keinen Fall von anderen Menschen, wie zum Beispiel deinen Eltern einreden lassen, welcher Job am besten zu dir passt.

Schlage nicht den beruflichen Weg ein, den schon den Großvater oder Vater gegangen ist, nur um der Familie zu gefallen.

Vielmehr solltest du lernen deine eigene Meinung zu vertreten.

Sage Nein, wenn du etwas nicht möchtest. Du solltest dir nichts antun, was dich belastet und dir nicht guttut. Das betrifft dein Berufsleben genauso wie deinen privaten Bereich.

Lese-Tipp: „Nein sagen“ lernen – 7 Tipps, die sogar bei Freunden und Familie funktionieren

Schritt 7: Suche dir geeignete Hobbys oder Sportarten

Verbringe deine Zeit so, wie du es für richtig hältst.

Du hast Lust auf Sport? Dann melde dich noch heute bei einem Sportverein oder im Fitness-Studio an.


Think about what you enjoy and look for a hobby that enriches your life.
Success in sports or other hobbies automatically
promotes your self-confidence .

Don’t just let your life pass you by.

Rather, always take exactly the paths that interest you. So dare to approach new areas.

Would you like to travel alone or take a parachute jump?
Then take this step and overcome your limits.

You can only love yourself if you know yourself properly.

Reading tip:  ask yourself these 27 questions to find out who you really are …

Make a note of this article on Pinterest or share it with a friend who has to read it!