Skip to Content

So unterhältst du dich mit einem Typen, auf den du stehst (und weckst schnell sein Interesse)

So unterhältst du dich mit einem Typen, auf den du stehst (und weckst schnell sein Interesse)

Während ich das hier schreibe, denke ich an gestern Abend und mein Telefonat mit einem Typen. Nachdem wir uns längere Zeit nur geschrieben hatten, telefonierten wir gestern zum ersten Mal, und ich war natürlich sehr nervös.

Während ich auf seinen Anruf wartete, fühlte sich jede Sekunde wie eine ganze Ewigkeit an, und je länger ich wartete, desto nervöser wurde ich.

Der Grund, warum ich so nervös war, war die Tatsache, dass ich ihn wirklich sehr mag und einen guten Eindruck hinterlassen wollte.

Dabei ging mir alles Mögliche durch den Kopf: Wie begrüße ich ihn? Was sage ich danach zu ihm? Was, wenn es unangenehm still wird? Wie setze ich der unangenehmen Stille ein Ende und halte das Gespräch am Laufen?

Während ich mir über all diese Dinge Gedanken machte, erstarrte ich plötzlich, als ich das Telefon klingeln hörte.

Ich begrüßte ihn mit einem einfachen “Hallo” – ich dachte, damit kann man doch nichts falsch machen, oder? Er fragte mich, wie mein Tag war. Ich antwortete ihm und sagte dann ein paar Sekunden lang nichts.

Der Grund, warum ich nichts mehr sagen wollte, war das Gefühl, dass unsere Unterhaltung in eine falsche Richtung ging.

Ich spürte, wie roboterhaft seine Stimme klang und wie verkrampft er war. Schließlich bat ich ihn um Folgendes: Erzähl mir etwas, was du mir eigentlich nicht über dich erzählen willst.

Er meinte dann, er sei in Wirklichkeit ein schüchterner Mensch und könne sich kaum anderen gegenüber öffnen, und deshalb habe er damit gerechnet, dass ich die ganze Zeit das Gespräch am Laufen halte.

So lernst du ihn wirklich kennen: Hier erfährst du, wie du dich richtig mit ihm unterhältst und schnell sein Interesse weckst

Stück für Stück brachte ich ihn dazu, sich mehr und mehr zu öffnen. Schließlich meinte er, er habe sich im Gespräch mit einer Frau noch nie so verletzlich und doch so wohl gefühlt.

Da wurde mir klar, dass ich alles richtig mache.

Was du aus dieser ganzen Unterhaltung lernen kannst, ist Folgendes: Wenn du dich mit einem Typen unterhältst, auf den du stehst, solltest du dich nicht nur auf dich konzentrieren und darauf, was du ihm erzählen willst.

Konzentriere dich stattdessen darauf, ihn dazu zu motivieren, von seinem Leben zu erzählen, denn erst dann wird er dich wirklich mögen!

Wenn du willst, dass er dich mag und sich dir gegenüber öffnet, musst du eine emotionale Connection zu ihm aufbauen.

Der Aufbau einer emotionalen Basis ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es um Unterhaltungen geht (insbesondere mit jemandem, auf den du stehst). Aber wie baust du eine Connection zu einem Typen auf, auf den du stehst?

Du stellst ihm ernsthafte und persönliche Fragen, um ihm zu helfen, sich dir gegenüber zu öffnen. Der größte Fehler, den du machen kannst, ist, dich ausschließlich auf die Dinge zu konzentrieren, die du ihm über dich selbst erzählen willst.

Versteh mich da nicht falsch. Er möchte dich besser kennenlernen und er will, dass du ihm von dir erzählst – und das solltest du auch tun -, aber du solltest auch Interesse an seinem Leben zeigen.

Das Problem mit Männern ist, dass sie es gewohnt sind, Frauen nur zuzuhören, anstatt aktiv an der Unterhaltung teilzunehmen und sich auf den Aufbau einer emotionalen Connection zu konzentrieren.

Suche dir gezielt Themen aus, durch die du ihn besser kennenlernst. Frag ihn nach seinen Interessen, seinen Zukunftsplänen, seinen größten Ängsten, Schwächen und Stärken.

Wenn du willst, dass ein Mann sich dir gegenüber öffnet, musst du dafür sorgen, dass er sich wohl fühlt, wenn er dir von sich erzählt. Du musst ihm etwas Freiraum geben, damit er seine Gefühle ausdrücken und den Mut aufbringen kann, dir auch seine verletzliche Seite zu zeigen.

Der größte Wunsch eines jeden Mannes ist es, keine Angst davor zu haben, dir seine Verletzlichkeit zu zeigen.

Klar, er möchte natürlich mit seiner Männlichkeit und seinen Stärken angeben und mit seinen Leistungen prahlen – das ist einfach Männersache.

Schluss mit der unangenehmen Stille: Hier findest du heraus, wie du im Gespräch mit ihm einen perfekten Eindruck hinterlässt

Männer sind kompetitiv und beschützen ihre Frauen, und deshalb ist es für sie so schwer, ihre innersten Gefühle auszudrücken und sich dir gegenüber zu öffnen.

An dieser Stelle kommst du ins Spiel. Es gibt keinen einzigen Mann auf der Welt, der sich dir gegenüber nicht öffnen würde, wenn er sich in deiner Nähe wohl fühlt.

Du musst dafür sorgen, dass er sich auflockert und dir von seinem Leben erzählt, so wie ich diesen Typen dazu gebracht habe, mir zu gestehen, dass er im Umgang mit Frauen ziemlich schüchtern ist und etwas Zeit braucht, um sich mir gegenüber zu öffnen.

Ich wage zu behaupten, dass er mich deshalb sogar noch sympathischer findet und unser Gespräch noch mehr genossen hat (was er auch zugegeben hat).

Der einfachste Weg, das Interesse eines Mannes zu wecken, ist, kreative Ehrlichkeit.

Aber was bedeutet es, “kreativ ehrlich” zu sein? Es bedeutet, immer genau das zu sagen, was du im Moment zu ihm sagen willst. Es bedeutet, du selbst zu sein, anstatt so zu tun, als wärst du jemand anderes.

Der einfachste Weg, das Interesse eines Mannes zu wecken, ist, kreativ auf seine Fragen zu antworten, anstatt so vorhersehbar wie die meisten Menschen zu sein. DAS bewundern Männer am meisten!

Sie wollen eine Frau, die ihnen auch ab und zu mal widerspricht, anstatt bei jedem einzelnen Wort einfach nur mit dem Kopf zu nicken.

Der Typ, auf den du stehst, will, dass du ihm widersprichst; dass du ihm zeigst, dass du eine klare Meinung zu bestimmten Themen hast und dass du keine Angst hast, sie zu äußern.

Wenn du es schaffst, einen Typen mit deinen außergewöhnlichen Ansichten zu beeindrucken, ist die Hälfte der Arbeit schon getan. Er wird von deiner Courage, deiner Intelligenz und deiner beeindruckenden Ausstrahlung hypnotisiert sein.

Wenn du das Interesse eines Mannes wecken willst, musst du dafür sorgen, dass das Gespräch interessant bleibt:

• Bring ihn zum Lachen

• Sprich über deine Leidenschaften

• Stell ihm Folgefragen

• Bleib MYSTERIÖS

Ich habe nicht ohne Grund “mysteriös” in Großbuchstaben geschrieben – damit wollte ich betonen, wie wichtig das ist.

Einer der größten Fehler, die du machen kannst, wenn du dich mit einem Typen unterhältst, auf den du stehst, ist, ihm zu viel von dir zu erzählen.

Ich kann verstehen, dass du ihm alles über dich erzählen willst und es kaum erwarten kannst, dass er endlich jedes einzelne Detail über dein Leben erfährt, aber das solltest du nicht tun. Wenn du sein Interesse wecken und wachhalten willst, musst du ein Rätsel bleiben.

Verführen kann man nur mit den richtigen Worten - Lerne hier, worauf du alles im Gespräch mit ihm achten musst

Du solltest ihn nur Stück für Stück einweihen, damit er Lust auf mehr bekommt.

Genau das habe ich gestern Abend getan. Ich wollte nicht so viel über mich selbst reden und irgendwann meinte der Typ zu mir: Ich will dich besser kennenlernen. Warum erzählst du mir nicht von dir und deinem Leben?

(Ich hoffe nur, dass er das hier nicht liest.) Lieber Junge, der Grund, warum ich nicht so viel über mich reden wollte, ist der, dass du dann sehr schnell das Interesse an mir verlieren und unsere Unterhaltungen langweilig finden würdest.

Jawohl. Männer können es kaum erwarten, dass du ihnen von dir erzählst, und manchmal flehen sie dich sogar an, mehr über dich zu erfahren, aber du solltest es auf keinen Fall übertreiben.

Übertreibe es nicht, wenn du einem Typen von dir und deinem Leben erzählst, denn wenn du das tust, wird nichts mehr dasselbe sein.

Ich möchte, dass du dir diese zwei Dinge merkst. Wenn du das Interesse eines Mannes wecken willst, musst du:

1. Dir immer interessante Gesprächsthemen aussuchen, über die du mit ihm reden kannst.

2. Immer darauf achten, dass du nicht zu viel von dir preisgibst, sondern ein bisschen rätselhaft bleibst.

Ich stelle mir diese Rätselhaftigkeit gerne wie eine Schachtel Pralinen vor. Stell dir vor, du gibst einem Typen eine Schachtel Pralinen und lässt ihn sie sofort aufmachen und sehen, was drin ist. Es dauert nicht lange, bis er das Interesse verliert.

Stell dir nun vor, du zeigst ihm eine Schachtel Pralinen, erlaubst ihm aber nicht, sie aufzumachen. Stattdessen machst du sie auf und gibst ihm eine Praline. Am nächsten Tag gibst du ihm noch eine, und so weiter.

Ziel des Ganzen ist, dass er nie erfährt, was genau sich in der Schachtel Pralinen verbirgt. Es soll ein Geheimnis für ihn bleiben und ihm Lust auf mehr machen.

Das Gleiche gilt auch für das Bild, das ein Mann von einer Frau hat. Wenn du zu viel von dir preisgibst, sehnt er sich nicht danach, mehr über dich zu erfahren, weil er schon alles weiß, was es über dich zu wissen gibt.

Ganz egal, wie sehr du auf ihn stehst, sei immer nur DU SELBST.

Wenn wir so richtig auf einen Typen stehen, sind wir bereit, alles für ihn zu tun und sogar vorzugeben, etwas zu sein, was wir nicht sind. Egal wie sehr du diesen Typen magst, sei immer nur du selbst.

Sag ihm deine ehrliche Meinung, auch wenn sie ihm vielleicht nicht gefällt. Tu nicht so, als wärst du eine Lady, wenn du in Wirklichkeit ein totaler Tomboy bist.

Denk nicht darüber nach, was er vielleicht von dir erwartet, sondern gib ihm die Möglichkeit, dein wahres Ich kennen zu lernen. Das ist die beste Strategie, wenn du das Interesse eines Mannes wecken und wachhalten willst.

So unterhältst du dich mit einem Typen, auf den du stehst (und weckst schnell sein Interesse)

Du willst Männer verstehen und glücklichere Beziehungen führen?

Dann klick jetzt auf den blauen Button, um den geheimen Faktor kennenzulernen, der dafür sorgt, dass Männer sich verlieben und nur noch dich im Kopf haben!

Diese 5 toxischen Sternzeichen-Paare passen überhaupt nicht zusammen
← Previous
So hörst du auf, jemanden zu lieben, der dich nicht liebt
Next →
shares