Die 7 häufigsten Erkältungsirrtümer

Die 7 häufigsten Erkältungsirrtümer

Du bist schon wieder krank?

Na, so was! Zugegeben, es ist gerade wieder die Zeit des Jahres, wo es draußen nicht nur früh dunkel ist, sondern es dabei auch noch dauerhaft nass und ungemütlich ist.

Also die perfekte Zeit, um sich eine Erkältung zuzuziehen. Deswegen wird es Zeit mit  häufigsten Erkältungsirrtümer aufzuräumen!

Die 7 häufigsten Erkältungsirrtümer | 21kollektiv

1. Küssen ist tabu

Falsch!

Die Viren gelangen lediglich in den Magen, wo sie zersetzt werden. Die körperliche Zuwendung vom Partner sorgt für einen Wohlfühleffekt, der sogar bei der Heilung helfen kann.

2. Saunagänge helfen

Falsch!

Wenn man bereits erkältet ist, sorgt das Wechselspiel zwischen kalt und warm zu einer Verstärkung der Erkältung. Hier sollte man sich lieber schonen.

3. Kälte verursacht Erkältungen

Falsch!

Es konnte bisher nie nachgewiesen werden, dass es ein Zusammenhang zwischen der Kälte und den Viren, die eine Erkältung verursachen, gibt.

Erkältungen entstehen durch Tröpfcheninfektionen und treten im Winter nur häufiger auf, weil wir seltener an der frischen Luft sind.

Deswegen unser Tipp: Häufiger lüften!

4. Sport bringt mich wieder auf trab

Falsch!

Das Immunsystem ist bereits geschwächt und wird durch Sport nur zusätzlich belastet. Bei einigen großen Sportturnieren sind bereits Sportler an Herzentzündungen gestorben, weil sie während einer Krankheit, für den sportlichen Erfolg, weiter trainiert haben.

Wenn man während einer Krankheitsphase Sport treibt, kann dies also zu ernsten Folgeerkrankungen führen.

Hier gilt, wie bei den Saunagängen: Lieber ein paar Tage schonen!

5. Nasensprays sind harmlos

Falsch!

Nasensprays erleichtern zwar oft das Atmen, jedoch wird die Blutzufuhr in der Nase gedrosselt und als Folge dessen trocknen die Schleimhäute aus.

Deswegen drohen bei langer Einnahme chronische Schäden.

6. Aus einer Erkältung entsteht eine Grippe

Falsch!

Es gibt rund 200 Viren, die eine Erkältung auslösen können. Eine Grippe wird vom Influenzavirus ausgelöst, der keinen Zusammenhang zu den anderen 200 Viren besitzt.

Eine Erkältung kann sich nur soweit ausweiten, dass das Grippevirus leichteres Spiel hat, in unseren Körper einzudringen.

Hier bringen auch Antibiotika nichts, da diese nur gegen Bakterien, nicht aber gegen Viren helfen.

Hier sollte man auf eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr achten.

7. Vitamin C hilft vorbeugend

Falsch!

Eine gute Vitamin-Aufnahme ist Voraussetzung für ein funktionierendes Immunsystem, jedoch wird zu viel Vitamin C sowieso wieder vom Körper ausgeschieden.

Daher empfehlen Ärzte auch nur selten ernährungsergänzende Tabletten. Man sollte einfach auf eine abwechselungsreiche Ernährung mit Obst und Gemüse achten.

Dann kann man auch das Geld für Tabletten sparen.

...

Merk dir diesen Beitrag auf Pinterest

Die 7 häufigsten Erkältungsirrtümer | 21kollektiv


P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

Warum du nicht versuchen sollltest, deinen Kerl zu verändern

Warum du nicht versuchen sollltest, deinen Kerl zu verändern

„Ich liebe meinen Partner, aber...“ Dieses „Aber“ kennen fast alle Frauen. Doch während die meisten Frauen kleine Eigenheiten oder Macken ihres Partner einfach hinnehmen oder sich mit der Zeit daran gewöhnen, gibt es auch Frauen, die versuchen ihren Partner zu verändern. Manche beginnen sogar eine Beziehung mit einem Mann, dessen Charakter oder Angewohnheiten ihnen gar nicht gefallen, in der Hoffnung den Partner verändern zu können. Warum das keine gute Idee ist, erfährst du in diesem Blogpost.

Copyright 2019 - Alle Rechte vorbehalten

Sponsored Post Impressum | Datenschutz