Was bedeutet Glück für dich? #1

Was bedeutet Glück für dich? #1

Das erste Interview zum Thema Glück.

Vielen Dank, dass du dir dafür Zeit genommen hast!

Legen wir los…

Was bedeutet Glück für dich?

Für mich bedeutet Glück eine Mischung aus positiven Zusammenfügungen und etwas, was sich jeder ein Stück weit erarbeiten kann. Glück ist eine freudige Begebenheit.

Es beeinflusst mein Leben positiv. Ich bin der Meinung, dass einem das Glück nicht einfach zufliegt. Das Sprichwort „jeder ist seines Glückes Schmied“ sagt in meinen Augen viel Wahres aus.

guten morgen blogimage

Jemandem, der eine schwierige Kindheit hatte, nicht die finanziellen Mittel zum Studieren und direkt einen tollen Berufsweg einzuschlagen, bieten sich zwei Möglichkeiten.

Entweder, er geht sein Leben so weiter und sagt sich: „Ich habe kein Glück im Leben.“ Oder er schlägt einen steinigen Weg ein. Macht Aushilfsjobs, fällt durch besonderen Fleiß auf, erarbeitet sich so Anerkennung.

Irgendwann ergibt sich dadurch vielleicht eine Chance ohne Studium oder einen glatten Werdegang an einen tollen Job zu kommen.

„Jetzt habe ich auch mal Glück“ ist in dem Fall der Gedanke. Aber das Glück ist eben nicht einfach so auf dich zugekommen, ohne dass du etwas dafür getan hast.

Woran erkennst du, dass du glücklich bist?

Wenn ich glücklich bin, habe ich eine positive Ausstrahlung. Ich lächele viel, kann mich in glücklichen Phasen auch an kleinen Dingen erfreuen. Negatives kommt kaum an mich ran oder lässt sich schnell abhaken.

Auch meine sozialen Kontakte sind in glücklichen Zeiten harmonischer. Egal ob in der Partnerschaft oder Freundschaft.

Freundschaftssprueche 10

Es kommt seltener zu Streit. Ein weiteres Zeichen, dass ich glücklich bin, ist hohe Motivation.

Bin ich glücklich, bin ich motiviert. Ich habe den Drang, neue Sachen auszutesten und schöne Unternehmungen zu tätigen. Es ist viel mehr Energie vorhanden als in meinen unglücklichen Zeiten. Vorhaben gelingen mir besser und ich bin erfolgreicher.

Was machst du, um glücklich zu werden?

Bin ich einfach schlecht drauf und dadurch unglücklich, helfen schon Kleinigkeiten bei mir. Ich sehe mir Urlaubsfotos unserer Kreuzfahrten an und versuche mich durch die Bilder an die Orte zurückzudenken.

Auch schöne Musik, eine kurze Lesepause mit einem lustigen Buch oder eine Tasse Tee helfen mir beim Glücklichsein. Ich rufe mir regelmäßig ins Gedächtnis, wie viele schöne Dinge mein Leben hat.

In mein „Glas der Freude“ packe ich jeden Abend einen Zettel, auf dem steht, was mich an dem Tag glücklich gemacht hat.

So kann ich mir auch Kleinigkeiten immer wieder vor Augen halten. Bin ich allerdings in einer längeren unglücklichen Phase, die auch durch größere Probleme hervorgerufen wurde, sind all diese Hilfsmittel nur ein kleines Beiwerk. Wie oben beschrieben, bin ich der Meinung, dass ich Glück ein Stück weit selber in der Hand habe.

Bin ich längere Zeit wirklich unglücklich, starte ich eine Analyse:

  • Was macht mich unglücklich?
  • In welchem Bereich bin ich unzufrieden?
  • Kann ich die negativen Bereiche nicht durch positive Bereiche in meinem Leben ausgleichen?

Dann ändere ich alles, was ich selber ändern kann.

weisheiten glueck 4

Welche Tipps würdest du jemandem geben, der glücklicher werden will?

Ich würde jedem raten, sich auch kleine Glücksmomente zu konservieren und sie in unglücklichen Zeiten hervorzurufen. Wer mit grundlegenden Dingen in seinem Leben so unzufrieden ist, dass sie ihn am Glücklichsein hindern, muss sie ändern.

Macht dein Job dich unglücklich, überlege dir, welche Tätigkeit oder auch Arbeitgeber dich glücklicher machen würde. Du solltest nie resignieren, weil du etwas nicht sofort ändern kannst.

Ändere jeden Tag ein bisschen und baue dir beispielsweise nebenberuflich schon etwas Neues auf oder schreibe Bewerbungen. Läuft die Partnerschaft nicht wie gewünscht, hilft oft schon reden.

Denn manchmal weiß der Partner gar nicht, warum du unglücklich bist.

Ein Aspekt, der gerne unterschätzt wird, ist die Ernährung. Wer sich gesund ernährt und ausreichend mit Vitaminen versorgt ist, fühlt sich fitter und glücklicher. Nicht selten liegt eine schlechte Grundstimmung auch an einem Vitamin- beziehungsweise Nährstoffmangel.

Alles in allem ist mein Rat und Motto: Gehe deinem Glück entgegen und du wirst glücklich!

Vielen Dank für deine Zeit und die ehrlichen Antworten!

Hier findest du 5 Tipps, die dir dabei helfen können glücklicher zu werden!

P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit jemandem, der auch davon profitieren könnte!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Die neusten Artikel vom Blog

101 Dinge, die dein Leben positiv verändern können.

101 Dinge, die dein Leben positiv verändern können.

Eine radikale Änderung des Lebensstils ist schwierig und braucht viel Zeit. Anstatt alles auf einmal zu verändern, solltest du eher ein, zwei kleine Dinge angehen. Du musst nicht von dem einen auf den anderen Tag komplett auf Kohlenhydrate verzichten oder jeden Tag 3 Stunden trainieren, um dein Leben positiv zu verändern.