Skip to Content

Wenn Frauen Männer nervös machen, tun sie diese 15 Dinge!

Wenn Frauen Männer nervös machen, tun sie diese 15 Dinge!

Du hast ein Auge auf einen Mann geworfen, der dich regelmäßig aus der Fassung bringt? Nun möchtest du es ihm heimzahlen und ihn auch so richtig nervös machen?

Mit ein paar Worten und Gesten kannst du die Männerwelt gehörig um den Verstand bringen. Du willst wissen wie? Dann solltest du weiterlesen!

Wie macht man Männer nervös?

Es ist kein Hexenwerk, als Frau einen Mann nervös zu machen und ihn geradezu dahinschmelzen zu lassen.

Viele denken, dass sie sich dafür halbnackt kleiden und dümmlich mit ihren Augen klimpern müssen, doch da irren sie sich gewaltig!

Mit diesen 15 Verhaltensweisen kannst du einen Mann ohne viel Aufwand gehörig um den Verstand bringen:

1. Hab ein offenes Lächeln

Eine lächelnde Frau sitzt neben einem Mann und sie unterhalten sich

Zu den eindeutigsten Flirtsignalen gehört eindeutig ein offenes Lächeln. Lächle deinen Traummann immer wieder herzlich an, und du wirst ihn damit um den Verstand bringen!

2. Stelle intensiven Blickkontakt her

Achte darauf, immer wieder intensiven Augenkontakt herzustellen. Wenn zwei Menschen immer wieder tiefe Blicke austauschen, ist das ein eindeutiges Zeichen dafür, dass gegenseitiges Interesse besteht.

3. Fühl dich wohl in deinem Körper

Ja, leichter gesagt als getan, doch es ist nunmal so: Fühlst du dich wohl in deinem Körper, hast du automatisch eine viel einnehmendere Ausstrahlung und ziehst alle Blicke auf dich.

Und der Mann wird nicht nur seinen Blick nicht mehr von dir abwenden können, sondern auch ordentlich nervös werden in Anbetracht deines selbstbewussten Auftretens. Gleichzeitig kannst du einen Mann so sogar dazu bringen, dir hinterherzulaufen.

4. Appelliere an seinen Beschützerinstinkt

Ein Mann mag es, wenn du ihm das Gefühl gibst, dass du ihn brauchst und dass du von ihm beschützt werden möchtest. Denn wozu ist denn sonst seine starke Schulter da, wenn nicht zum Anlehnen?

quiz

Lehnst du dich hilfesuchend an ihn und schmiegst deinen Kopf an seine Brust, dann lässt du so mit Sicherheit sein Herz höher schlagen.

5. Hilf ihm, sich zurecht zu machen

eine Frau knöpft einem Mann das Hemd zu

Hat er ein Hemd an, mach ihm doch liebevoll den obersten Knopf, an den er so schlecht rankommt, zu. Oder rück seine Krawatte noch ein wenig zurecht. Genauso kannst du ihm eine Haarsträhne aus dem Gesicht streichen.

Derartige liebevolle kleine Gesten werden dafür sorgen, dass sein Herz höher schlägt. Und gleichzeitig kannst du dadurch immer wieder körperliche Nähe zwischen euch herstellen.

6. Zwinker ihm zu

Traust du dich, deinem Traummann einfach mal frech zuzuzwinkern? Falls ja, wirst du ihn mit diesem offensiven Vorgehen mit Sicherheit nervös machen.

7. Tritt selbstsicher auf

Viele Männer lassen sich von selbstbewusst wirkenden Frauen verunsichern. Gleichzeitig wirken selbstbewusste Frauen meist viel attraktiver auf Männer, als Frauen, welche mit ihrem Selbstbewusstsein zu kämpfen haben.

Gehörst du zu Letzteren? Dann rate ich dir, an deinem Selbstbewusstsein zu arbeiten. Denn eine Frau wird von vielen Männern dann als schöne Frau wahrgenommen, wenn sie Ausstrahlung hat — das Aussehen ist dabei sogar zweitrangig.

8. Mach den ersten Schritt

Männer sind es gewöhnt, dass sie den ersten Schritt machen und eine Frau ansprechen müssen.

Dreh darum den Spieß doch einfach mal um und mach du den ersten Schritt. Sprich ihn an oder frag ihn gar nach einem ersten Date — du wirst sehen, dass der Mann erstmal aus der Bahn geworfen wird, weil er damit absolut nicht gerechnet hat.

9. Beweg dich sexy

Das ist wohl der einfachste Ratschlag, wie du für Schnappatmung bei deinem Traummann sorgen kannst: Beweg dich sexy.

Dabei ist es ganz egal, ob du mit ihm das Tanzbein schwingst oder einfach nur an ihm vorbeigehst — zeigst du ihm dabei ein wenig Hüftschwung, wird er dich für den restlichen Tag mit Sicherheit nicht mehr aus seinen Gedanken bekommen.

10. Zeig dich ungeschminkt vor ihm

lächelnder mann und frau legen sich ins bett

Viele Frauen begehen den Fehler, dass sie sich nur top gestylt vor dem Mann zeigen. Dabei gefällt den meisten Männern Natürlichkeit so viel besser.

Wenn du das nächste Mal neben ihm aufwachst, solltest du also nicht mehr gleich ins Bad rennen, um dein Aussehen zu checken.

Glaub mir: Er wird Herzklopfen bekommen, wenn du dich niedlich verschlafen und ungeschminkt im Bett räkelst, anstatt top gestylt neben ihm zu sitzen.

11. Flirte mit ihm

Wenn die Frau die Initiative ergreift und selbstbewusst mit dem Mann flirtet, dann kann das zur Folge haben, dass der Mann nervös wird.

12. Führe intelligente Gespräche mit ihm

Du solltest ihm unbedingt auf Augenhöhe begegnen und nicht das kleine Dummerchen spielen.

Denn führst du tiefgründige Gespräche mit ihm und stellst ihm interessante Fragen, dann wird ihn das ziemlich von dir beeindrucken und auch ein wenig nervös machen.

13. Berühre ihn immer wieder “zufällig”

Zufällige Berührungen können bei ihm für Bauchkribbeln sorgen.

Leg ihm dazu zum Beispiel scheinbar zufällig kurz deine Hand auf den Arm wenn ihr miteinander sprecht, oder entferne ihm ein Fussel von seinem T-Shirt.

14. Spiel mit deinen Haaren

Dabei ist es völlig egal, ob du lange oder kurze Haare hast — Männer lieben es, wenn Frauen mit ihren Haaren spielen.

Fahr dir dazu einfach während ihr sprecht scheinbar gedankenverloren durch die Haare, oder spiel mit einer Haarsträhne.

15. Beiß dir auf die Unterlippe

Mit Sicherheit kennst du eine Werbung, auf welcher sich die Frau verführerisch auf ihrer Unterlippe herum beißt.

Versuch es doch einfach mal aus, und teste seine Reaktion. Die meisten Männer bringt ein solches Verhalten so richtig um den Verstand.

Warum mache ich ihn nervös?

ein mann sitzt einer frau am tisch gegenüber und sie unterhalten sich

Wenn Frauen Männer nervös machen, kann das mehrere Gründe haben, dir aber auch viel über seine Gefühlslage verraten:

• Er ist verliebt in dich. Verliebte Männer sind nunmal nervös, wenn ihre Traumfrau in ihrer Nähe ist.

• Er hat Interesse an dir. Natürlich ist Nervosität nicht zwingend ein Zeichen, dass ein Mann verliebt ist. Denn es reicht schon, wenn Männer Interesse an einer Frau haben, um sie unsicher und nervös werden zu lassen.

• Er ist unsicher. Männer mit einem geringen Selbstbewusstsein sind häufig unsicher und nervös, wenn eine attraktive Frau in ihrer Nähe ist. Seine Unsicherheit kann sich zum Beispiel auch durch verschränkte Arme zeigen, welche nicht zwingend ein Zeichen dafür sein müssen, dass er kein Interesse hat.

• Er ist schüchtern. Genauso verhält es sich mit schüchternen Männern. Gefällt ihnen eine Frau, dann wissen sie nicht so recht, wie sie aus sich herauskommen sollen, und verhalten sich stattdessen auffällig nervös.

• Du hast dir die Tipps aus diesem Beitrag zu Herzen genommen. Hast du einige der Ratschläge, wie du einen Mann nervös machen kannst, in die Tat umgesetzt, dann ist es kein Wunder, wenn er in deiner Nähe nervös ist 🙂

Wie verhält sich ein Mann, wenn er nervös ist?

Ist ein Mann nervös, kannst du das an den folgenden Anzeichen erkennen:

• Er traut sich nicht, dir tief in die Augen zu schauen.

• Er atmet unregelmäßig oder nimmt auffallend tiefe Atemzüge, um sich selbst zu beruhigen.

• Sein Gesicht rötet sich.

• Er spielt an Gegenständen (wie beispielsweise dem Besteck) herum.

• Er macht unlustige Witze.

• Er räuspert sich immer wieder (das zählt natürlich nur, wenn er nicht erkältet ist).

• Er steht oder sitzt sehr unruhig und ändert ständig seine Position.

• Starkes, übertriebenes Gestikulieren kann auch ein Hinweis darauf sein, dass er nervös in deiner Nähe ist.

• Er ist tollpatschig. Fällt ihm der Salzstreuer aus der Hand oder stolpert er über seine eigenen Füße? Dann ist das ein gutes Zeichen dafür, dass ihn deine Anwesenheit nervös macht.

• Er streicht immer wieder seine Klamotten glatt.

• Er fährt sich ständig durch die Haare.

• Er nimmt immer wieder einen kleinen Schluck Wasser — Nervosität verursacht bei vielen einen trockenen Mund.

• Er trommelt mit seinen Fingerspitzen auf den Tisch.

Fazit

Mit deiner Körpersprache und kleinen Gesten kannst du einen Mann so richtig um den Verstand bringen. Dazu gehört zum Beispiel, dass du ihm tief in die Augen blickst, dir auf die Unterlippe beißt oder Hand bei ihm anlegst.

All diese kleinen Gesten, mit welchen Frauen Männer nervös machen können, haben noch einen weiteren Effekt: Damit kannst du dem Mann ohne Worte zeigen, dass du ihn gerne hast. Über ein klein bisschen Wertschätzung freut sich doch ein jeder.

Doch auch auf seine Körpersprache solltest du achten. Denn diese gibt dir Aufschluss darüber, ob du erfolgreich in deinem Versuch bist, ihn nervös zu machen.

Anzeichen für seine Nervosität sind zum Beispiel, dass er errötet, nicht still sitzen kann oder sich tollpatschig verhält. Kannst du das bei ihm feststellen, dann warst du in deinem Vorhaben anscheinend ziemlich erfolgreich 🙂

Und bist du gerade auf Partnersuche, dann ist den Mann nervös zu machen, definitiv ein Schritt in die richtige Richtung!

Du willst Männer verstehen und glücklichere Beziehungen führen?

Dann klick jetzt auf den blauen Button, um den geheimen Faktor kennenzulernen, der dafür sorgt, dass Männer sich verlieben und nur noch dich im Kopf haben!