So wirst du die beste Freundin, die er je hatte & niemals loslassen will

So wirst du die beste Freundin, die er je hatte & niemals loslassen will

Ist dein Partner in eurer Beziehung glücklich?

Wenn man jemanden liebt, ist es nur natürlich, dass man diese Person glücklich machen will.

Da Männer und Frauen aber grundverschieden sind, kommt es oft zu Missverständnissen. Oft bemühen sich Frauen darum, den Mann in ihrem Leben zufriedenzustellen, sorgen dabei aber genau für das Gegenteil.

In diesem Artikel verrate ich dir die 5 Dinge, die Kerle von ihrer Partnerin erwarten.

Und sobald du verstanden hast, wie Männer ticken, wird eure Beziehung deutlich harmonischer verlaufen!

Merk dir diesen Artikel auf Pinterest, wenn du gerade nicht so viel Zeit hast!

So wirst du die beste Freundin, die er je hatte & niemals loslassen will | 21kollektiv

1. Gib ihm Raum und Freiheit

Ohne Frage... Eine richtig enge Partnerschaft ist etwas sehr schönes.

Aber nur dann, wenn jeder auch noch Freiräume und Zeit für sich hat.

Vor allem Männer brauchen unbedingt auch das Gefühl, bestimmte Bereiche ihres Lebens trotz Beziehung nur für sich selbst zu haben.

Ob das nun ein Hobby ist, seine Zeit mit Kumpels oder seine Karriere, ist bei jedem Mann individuell.

Wenn du weißt, in welchem Lebensbereich er seinen Freiraum braucht, dann solltest du diesen Kompromiss eingehen und nicht meckern, wenn er sich daran verliert.

Natürlich darfst du dich auch für diesen Bereich seines Lebens interessieren und nachfragen, was er gerade so tut oder was ihm daran wichtig ist.

Austausch ist gut, eingreifen jedoch unerwünscht. Lass ihm seine Zeiten als „einsamer Wolf“ und gib ihm das Gefühl, dass du ihm dabei absolut vertraust.

Ihm nachzuspionieren oder gar Misstrauen ist dabei absolut unerwünscht. 

Glaub mir,... Nur weil er einen kleinen Teil seines Lebens für sich möchte, liebt er die Zeit mit dir nicht weniger.

Wenn du ihm seinen Freiraum nicht nur ganz aufrichtig gönnst, sondern ihn sogar dazu ermunterst, dann wird er dich umso mehr schätzen.

Lese-Tipp: 5 Komplimente, die Männer hören wollen, aber viel zu selten bekommen...

2. Stehe hinter ihm

Egal, ob du seine Entscheidungen verstehst oder nicht, letztendlich solltet ihr immer ein Team sein. Und dazu gehört auch, sich selbst bei Fehlern den Rücken zu stärken.

Als Partnerin ist es unglaublich wichtig, dass er dieses Gefühl mit dir hat. Du bist in seinem Team und vertraust ihm, dass er seine Sache gut macht.

Und auch wenn er mal etwas Verrücktes tut und damit auf die Nase fallen sollte, hältst du zu ihm. Du verteidigst ihn vor anderen und unterstützt ihn soweit wie möglich.

Das bedeutet nicht, dass du ihm nicht sagen darfst, wenn er deiner Meinung nach etwas Dummes tut. Aber wenn er es dennoch durchziehen will, solltest du am Ende nicht sagen „Ich hab es dir doch gesagt. Das ist jetzt dein Problem.“

Damit sorgst du nämlich ganz schnell dafür, dass er dir nichts mehr von seinen Vorhaben erzählt.

Denk daran: Auch du machst Fehler und triffst schlechte Entscheidungen.

Und wenn sich herausstellt, dass du falsch gelegen hast, möchtest du doch, dass er dir wieder hoch hilft und dennoch weiterhin an dich glaubt.

Von dem wichtigsten Menschen im Leben möchte man bedingungslos unterstützt werden. Gib ihm also das Gefühl, dass ihr alles zusammen schafft und seine Sorgen auch deine sind.

Das schweisst zusammen.

3. Habe eigene Interessen

Es kann ganz toll sein, gemeinsame Hobbys und einen gemeinsamen Freundeskreis zu haben. Aber wirklich alles teilen?

Das würde auf Dauer sehr anstrengend werden! Darum freut sich jeder Mann über eine Partnerin, die auch noch ihr eigenes Ding macht.

Etwas, wofür du richtig brennst und was du mit Leidenschaft verfolgst. Ein Instrument, ein Handwerk, eine Fortbildung oder einfach ein eigenes Projekt.

Es ist den meisten Männern nämlich sehr wichtig, dass sich das Leben der Frau nicht nur um sie dreht und sie damit nicht zum „Projekt“ dieser Frau werden.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass das schnell passiert, wenn sich der Fokus und die ganze Energie eines Partners nur auf die Beziehung richtet.

Also achte darauf, dass du Bereiche deines Lebens nur für dich und deine Interessen frei machst. Das wird er dann nämlich auch machen und schon hat jeder von euch auch ein eigenes Leben.

Davon könnt ihr euch dann erzählen, euch gegenseitig inspirieren und motivieren. Das bringt viel mehr Spannung und Leben in die Beziehung, als wenn du ihm immer nur an der Seite klebst und alles toll findest, was auch er toll findet.

Lese-Tipp: „Wer bin ich?“ Finde mit diesen 27 Fragen heraus, wer du wirklich bist!

So wirst du die beste Freundin, die er je hatte & niemals loslassen will | 21kollektiv

4. Streite mit ihm... Aber richtig.

Streit ist nicht zu vermeiden und gehört ganz natürlich zu jeder Beziehung dazu.

Aber Streit ist nicht gleich Streit. Ihr könnt kindisch und ziellos streiten, oder eben auch erwachsen und sinnvoll.

Wenn du es schaffst, bei Meinungsverschiedenheiten nicht den Kopf zu verlieren, hat er mit dir wirklich gewonnen!

Vor allem leidenschaftliche Menschen haben damit oft Schwierigkeiten. Es ist aber sehr wichtig, einen Streit so zu gestalten, dass beide Seiten etwas daraus lernen können und das Thema hinterher geklärt ist.

Das schafft ihr aber nur, indem du Streitgespräche als Diskussion betrachtest und nicht als Angriff. Packt beide so neutral wie möglich auf den Tisch, was das Problem ist.

Dann wird Stück für Stück nach Lösungen gesucht. Dabei darf jeder ganz sachlich sagen, was ihn gerade belastet.

Achte besonders darauf, dass diese Aussagen immer von dir aus formuliert sind und nicht die Verantwortung für deine Gefühle an ihn abgeben.

Also „Ich fühle, dass...“ und nicht „Du gibst mir das Gefühl...“

An konstruktivem Streit könnt ihr und eure Beziehung nur wachsen und dazu lernen, wie es in der Zukunft besser laufen kann.

Das sorgt für eine stabile und zuverlässige Beziehung, wo so schnell nichts dazwischen geraten kann.

Denk daran, wenn man sich in einer Beziehung streitet, kämpft ihr nicht gegeneinander, sondern ihr zusammen gegen das Problem.

Lese-Tipp: 7 Dinge, die du niemals zu deinem Partner sagen solltest

5. Interessiere dich für seine Interessen

Auch als tolles Paar kann man nicht alles nachvollziehen oder gar teilen.

Es wird Themen in seinem Leben geben, mit denen du wenig bis gar nichts anfangen kannst. Du kannst schlecht mitreden, weil du einfach keine Ahnung hast.

Oder willst das vielleicht auch gar nicht, weil es dich einfach absolut nicht interessiert.

Natürlich sollst du nun auch kein falsches Interesse vorspielen! Aber du kannst einen Mittelweg wählen, der für euch beide passt.

Denn wenn du Themen, für die er geradezu brennt, ganz deutlich abtust, verletzt du ihn damit. Reiß dich doch einmal zusammen und lass dir von ihm in kurzen Worten erklären, was ihn so begeistert.

Es muss ja kein stundenlanger Fachvortrag sein. Es geht nur darum, dass du seine Interessen bis zu einem gewissen Grad verstehst und nachfühlen kannst.

Du kannst dann sagen „Ich verstehe, was dich daran begeistert. Es ist zwar nicht mein Interesse, aber im Kern ist mir das Thema jetzt vertraut.“

Dadurch fühlt er sich von dir ernst genommen und er sieht, dass du ihn mit all seinen verschiedenen Seiten akzeptierst und respektierst.

Und schließlich möchtest auch du, dass er Themen, die dir wichtig sind, nicht einfach als unwichtig oder Blödsinn abtut.

Erfüllst du diese 5 Dinge in deiner Beziehung, wirst du dich darüber wundern, wie harmonisch und wunderbar eine Beziehung sein kann.

Aber eine Sache fehlt noch, um die ganze Sache abzurunden...

Liebe dich selbst

Ein Mann kann dir nicht alles geben, was für ein glückliches Leben wichtig ist.

Er kann dich nicht selbstbewusst machen, wenn du an dir zweifelst.

Er kann dich nicht alleine aufbauen, wenn du komplett am Boden liegst.

Und wenn er es versucht, wird seine Energie irgendwann komplett verbraucht sein und eure Beziehung vielleicht genau daran scheitern.

Lass es nicht so weit kommen und kümmere dich um dich selbst!

Arbeite an deiner Selbstliebe, deinem Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein. Das kann durch Gespräche mit Freunden, Coachings oder durch gute Bücher geschehen.

Hauptsache, du erwartest von deinem Mann nicht, dass er dich rettet.

Denn du musst zunächst dich selbst so lieben, wie du von einem anderen Menschen geliebt werden willst. Diese Aufgabe darfst du nicht komplett dem Partner vor die Füße werfen.

Eine Frau, die sich selbst liebt, kann eine gute Partnerin sein. Denn sie weiß, was sie von dem Mann an ihrer Seite möchte und verlangen kann.

Sie behandelt ihn so, wie sie selbst behandelt werden möchte. Sie hat Ansprüche, aber nicht so viele, dass er sich nur um sie und ihr Seelenheil drehen muss.

Kurz gesagt: Sie ist eine aufrechte Traumfrau, die an seiner Seite stehen kann, ohne sich hinter ihm zu verstecken.

...

Denk daran, dir diesen Artikel auf Pinterest zu merken!

So wirst du eine bessere Freundin. 5 Dinge, die du tun musst | 21kollektiv


Erhalte mein E-Book
„Die Wahrheit darüber,
wie Männer sich verlieben“
kostenlos zugeschickt.
Trage unten einfach deine
E-Mail-Adresse ein!

Die beliebtesten Artikel vom Blog

100+ Liebessprüche: Sprüche, die zu Herzen gehen

100+ Liebessprüche: Sprüche, die zu Herzen gehen

Von romantischen Gedichten, zu Liebessprüchen, die zu Herzen gehen, bis hin zu langen Liebesbriefen ist es eine altehrwürdige Tradition, seine Gefühle durch das geschriebene Wort auszudrücken. Wir haben die besten Sprüche und Zitate zum Thema Liebe gesucht, um sie hier mit dir zu teilen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Copyright 2019 - Alle Rechte vorbehalten

Sponsored Post Impressum | Datenschutz