Skip to Content

Was tun, wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können?

Was tun, wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können?

Zahlreiche Gründe können dazu führen, dass ein Mann eine Affäre eingeht. Während manche Affären schnell wieder in Vergessenheit geraten, verhält es sich bei anderen ganz anderes. Hier erfährst du, was ist, wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können, und was du dagegen tun kannst.

Und natürlich erfährst du auch, was die Gründe sind, die dazu führen können, dass der Mann eine Affäre eingeht. Denn am besten ist es natürlich, wenn es gar nicht erst so weit kommt.

Was ist die häufigste Ursache einer Affäre?

Frau, die ihr Hemd zugeknöpft, während Mann ihr Knie berührt

Männer gehen meist dann eine Affäre ein, wenn ihnen in ihrer Beziehung etwas fehlt, sie diese aber dennoch nicht beenden wollen. Vielleicht darum, weil sie gemeinsame Kinder haben, oder weil sie ihre Partnerin im Grunde sehr lieben.

Dies sind die häufigsten Ursachen, warum Männer eine Affäre eingehen:

In ihrer Beziehung gibt es…

• zu wenig Anerkennung

• zu wenig emotionale Nähe

• keine sexuelle Spannung

• keinen oder fast keinen Sex

• zu wenig Aufmerksamkeit

• starke Entfremdung

• nur noch freundschaftliche Liebe

• keine zwischenmenschliche Paarbeziehung

• zu wenig Abwechslung

• zu viel Elternsein, ohne Fokus auf die Beziehung

• zu festgefahrene Verpflichtungen

• zu wenig Freiraum

• zu hohe Ansprüche

Was empfindet ein Mann bei einer Affäre?

Mann steht vor dem Bett

Als betrogene Frau stellt man sich unweigerlich die Frage, was Männer bei einer Affäre fühlen. Die meisten Männer haben ein sehr gutes Bild von ihrer Affäre, und fühlen sich meist vor allem von ihrer Unabhängigkeit, Selbstsicherheit und Stärke angezogen. Dies steht im starken Kontrast zum Familienalltag, von welchem er sich gelangweilt und eingeengt fühlt.

Viele Männer lassen ihrer Affäre viel mehr Aufmerksamkeit zukommen, als ihrer Ehefrau oder langfristigen Partnerin. Dies kann schöne Botschaften in Liebesbriefen, Blumensträuße und andere, teils wertvolle, Geschenke beinhalten.

quiz

Diese Handlungen missdeutet die Affäre leicht als Liebesbeweise, in den meisten Fällen haben sie aber nicht zu bedeuten, dass sich der Mann in sie verliebt hat. Stattdessen macht er die Überraschungen meist, weil sich dadurch die sexuelle Spannung zwischen ihnen erhöht, und weil er den Reiz des Verführungsprozesses liebt.

Das soll aber natürlich nicht heißen, dass Männer nichts für ihre Affäre empfinden. Denn in der Regel suchen sie die Affäre nicht gezielt, sondern sie entwickelt sich zufällig in ihrem Bekanntenkreis. So ist der Mann zum Beispiel der Arbeitskollege oder der gute Freund seiner zukünftigen Affäre.

Aus anfänglichem Smalltalk entwickelt sich mit der Zeit eine immer intimere und vertrautere Beziehung, womit auch die gegenseitige Anziehung steigt. Meist beginnt sie auf emotionaler Ebene, also beispielsweise mit heimlichen, süßen Nachrichten oder Nachrichten voller sexueller Spannung. In vielen Fällen bleibt es aber bei dieser emotionalen Affäre, und es kommt gar nicht zu körperlichem Fremdgehen.

Warum ist es so schwer, bei einer Affäre loszulassen?

Paar sitzt nach Kampf getrennt auf dem Bett

Eine Affäre bringt für den Mann zahlreiche Vorteile mit sich. So bringt sie ihm Abwechslung zum langweiligen Alltag in seiner Familie, in welcher er täglich zahlreiche Verpflichtungen erfüllen muss.

Mit am wichtigsten ist die Sexualität, welche in langjährigen Partnerschaften häufig zu kurz kommt oder ganz ausbleibt. Mit seiner Affäre kann der Mann nicht nur seine Sexualität wieder voll ausleben, sondern hat auch die Möglichkeit, neue Sachen auszuprobieren.

Anders als viele vermuten würden, gehen Männer eine Affäre aber nicht ausschließlich aufgrund sexueller Anziehung ein. Denn wenn es dem Mann nur um Sex gehen würde, dann würde er sich vermutlich immer mal wieder einen One Night Stand suchen.

Die Affäre gibt ihm Leichtigkeit und ermöglicht ihm, das Leben so richtig zu genießen. Wenn er Zeit mit seiner Affäre verbringt, dann verschwendet er keinen Gedanken an seinen Alltag, das Leben ist plötzlich viel spannender und aufregender.

Während es ihm in seiner langjährigen Beziehung an Aufmerksamkeit und Wertschätzung mangelt, fühlt er sich von der Affäre zum ersten Mal seit langem wahrgenommen und verstanden.

Zudem ist das Verbotene der Affäre besonders aufregend, und verstärkt das positive Gefühl, aus dem langweiligen Familienleben auszubrechen. Die Heimlichkeit, die eine Affäre mitbringt, entzündet bei vielen ein inneres Feuer, und sie fühlen sich einfach mal so richtig am Leben.

Solange der Mann nicht dazu gezwungen wird, sich für eine der beiden Frauen in seinem Leben zu entscheiden, kann er von den besten Seiten beider Beziehungen profitieren – Stabilität und ein Zuhause von Seiten der Partnerin, und Abenteuer von Seiten der Affäre. Auf eines der beiden zu verzichten, fällt ihm schwer.

Zudem gibt eine Affäre dem Mann die Bestätigung, dass er noch immer attraktiv ist und bei einer anderen Frau landen kann. Vor allem Narzissten suchen eine derartige externe Bestätigung.

All diese Abwechslung und Positivität, die eine Affäre in das Leben des Mannes bringt, macht es natürlich alles andere als einfach für ihn, sie loszulassen.

Ein weiteres Problem beim Vergessen der Affäre ist, dass der Mann diesen Liebeskummer nicht offen ausleben kann. Denn ja, meist geht die Verbindung mit einer Affäre mit gewissen Gefühlen einher, und selbst wenn der Mann sich gegen die Affäre und für seine Partnerin entscheidet heißt das nicht, dass ihm dies leicht fällt.

Diesen Liebeskummer oder den Schmerz über den Verlust der Affäre muss der Mann nun heimlich verarbeiten, ohne dass ihm seine Familie etwas anmerken darf. Es ist nicht selten, dass ein Mann ein Leben lang seiner ehemaligen Affäre hinterhertrauert – oder der Leichtigkeit, die er mit ihr empfunden hat.

Wie kann man eine Affäre beenden?

Mann im Anzug steht auf dem Balkon Mann im Anzug steht auf dem Balkon und blickt in die Ferneund blickt in die Ferne

Wegen all dieser Gründe fällt es vielen Männern nicht leicht, ihre Affäre zu beenden. Entscheidet man sich dennoch dafür, sie zu beenden, dann sollte man ein ehrliches Gespräch mit seiner Affäre suchen.

Man sollte ihr erklären, weshalb man diese Entscheidung getroffen hat – das ist das Mindeste, was sie verdient hat. Man sollte ihr ehrlich die Gründe offenlegen, wie beispielsweise, dass man seine Frau nicht weiter hintergehen möchte, und gleichzeitig klar machen, dass es kein Wiedersehen geben kann.

Warum sollte man eine Affäre beenden?

Eine Affäre ist weder sich selbst, seiner Partnerin noch der Affäre gegenüber fair, weshalb das einzig Richtige ist, einen Schlussstrich unter eine der beiden Beziehungen zu ziehen.

Spätestens dann, wenn die Affäre ihm ihre Liebe gesteht, kann das Dreiecksspiel nicht mehr weitergehen und der Mann muss sich für eine der beiden Frauen entscheiden – ansonsten riskiert er, sie beide zu verlieren.

Viele Männer kommen auch langfristig einfach nicht damit klar, ihre Partnerin zu belügen und zu betrügen. Sie plagt ein schlechtes Gewissen, da sie fremdgegangen sind und ständig Ausreden erfinden müssen, weshalb sie schon wieder später nach Hause kommen – während die Frau Zuhause mit den Kindern auf sie wartet.

Die meisten Männer entscheiden sich früher oder später dazu, ihre Affäre zu beenden, nicht zuletzt aufgrund finanzieller Bedenken über eine Scheidung, die Familie, die sie nicht zerstören wollen, und die Sicherheit, die eine langjährige Partnerschaft mitbringt.

Wie lange ist eine typische Affäre?

Paar sitzt auf dem Boden und trinkt Kaffee

Wie lange eine typische Affäre dauert, lässt sich nicht pauschal beantworten und kommt ganz auf die jeweilige Situation und die Beteiligten an. Während manche Affären schon nach ein paar Wochen wieder vorbei sind, halten andere Monate oder gar Jahre. Es gibt sogar Fälle, in welchen Menschen neben ihrer Ehe ihr ganzes Leben lang eine heimliche Affäre haben.

Als Affäre hat man dennoch in den meisten Fällen schlechte Karten. So entscheiden sich etwa 60 Prozent der Männer früher oder später gegen die Affäre und bleiben stattdessen bei ihrer Partnerin.

Ich kann meine Affäre nicht vergessen – was nun?

Kannst du deine Affäre auch nach Monaten nicht vergessen, und sie ist pausenlos in deinem Kopf, dann solltest du deine Entscheidungen überdenken.

Denn bist du insgeheim in deiner Partnerschaft todesunglücklich, und bist nur aus Pflichtgefühl, beispielsweise aufgrund gemeinsamer Kinder, oder weil du Angst davor hast, deine Partnerin zu verletzen, mit ihr zusammengeblieben, dann macht dies langfristig keinen Sinn.

Es ist nun an der Zeit, dein persönliches Glück an erste Stelle zu setzen, und das zu tun, was dich wirklich von Herzen erfüllt und glücklich macht. Falls das die Trennung von der Partnerin ist, dann ist dies unausweichlich.

Hast du erkannt, dass deine Affäre deine große Liebe ist, dann solltest du nun, da du frei bist, alles daran setzen, sie zurückzuerobern. Hast du sie mit deiner anfänglichen Zurückweisung, und weil du dich für deine Partnerin und gegen sie entschieden hast, schwer verletzt, dann ist es nun an der Zeit, dies wieder gutzumachen.

Wenn sie genauso empfindet wie du, wird dir dies, wenn du dir Mühe gibst, ihr zu beweisen, dass du es nun ernst mit ihr meinst, mit großer Wahrscheinlichkeit gelingen.

Anders verhält es sich allerdings, wenn du deine Partnerin liebst und dir tief in deinem Herzen sicher bist, dass du mit ihr alt werden möchtest. Dann musst du mit dem Schmerz, deine Affäre zu vermissen, leben. Versuche, Gedanken an sie möglichst aus deinem Kopf zu streichen und konzentriere die Energie lieber auf die Rettung deiner Beziehung.

Gleichzeitig solltest du dir vor Augen führen, dass es ganz normal ist, wenn eine langjährige Beziehung ein wenig einschläft. Überprüfe, ob deine Erwartungen an die Beziehung überhaupt realistisch sind – du kannst nicht lebenslanges Bauchkribbeln erwarten, wenn du eine lebenslange Beziehung führen willst. Denn sie bringt zwar keine Schmetterlinge, aber dafür zahlreiche andere Vorteile mit sich.

Sollte man eine Affäre beichten?

Paar beruhigt sich nach Kampf

Die Frage, ob man eine Affäre beichten sollte oder nicht, lässt sich nicht per se beantworten, und ein jeder hat wohl eine andere Meinung darüber.

Grundsätzlich gilt aber: Wenn du zufrieden mit deiner eigentlichen Beziehung bist, und es sich nur um einen einmaligen Seitensprung oder eine begrenzte Affäre während einer Geschäftsreise war, und du für die Person nichts empfindest, dann ist es meist besser, die Sache für sich zu behalten. Mit den Schuldgefühlen musst du nun leben.

Denn zwar erleichtert man mit dem Beichten sein Gewissen, doch dem Partner fügt man damit große Schmerzen zu. In vielen Fällen wird dies gar das Ende eurer Beziehung zur Folge haben, da der Vertrauensverlust häufig nicht wieder gutzumachen ist.

Wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können, dann sieht die Sache aber anders aus. Denn es ist der Partnerin absolut nicht fair gegenüber, in Gedanken stets bei der Affäre zu sein – denn damit geht das Betrügen in gewisser Weise weiter. Die Partnerin hat ein Recht darauf, von der Affäre zu erfahren und dann selbst zu entscheiden, ob sie die Beziehung fortführen will.

In manchen Fällen kann das Beichten einer Affäre sogar neuen Schwung in die Beziehung bringen und das Paar wieder näher zusammenbringen. Denn wenn beide Seiten erkennen, das in ihrer Beziehung in der letzten Zeit einiges schief gelaufen ist, und dies letztendlich zu der Affäre geführt hat, dann kann dies einen Anreiz geben, an der Beziehung zu arbeiten.

Denn liebt sich das Paar nach wie vor sehr, die Beziehung ist einfach nur über die Jahre oder durch gemeinsame Kinder eingeschlafen, dann besteht durchaus die Hoffnung, dass sie sich wiederbeleben lässt. Voraussetzung dafür ist ein ehrliches Gespräch ohne Schuldzuweisungen, bei dem man analysiert, wie es so weit kommen konnte und was man dagegen tun kann.

Wie kann ich als Frau verhindern, dass der Mann die Affäre nicht vergessen kann?

verärgerte Frau, die auf ihrem Bett sitzt

Es war ein Schock für dich: All die gemeinsame Zeit, die ihr zusammen verbracht habt, die unzähligen schönen Erinnerungen, die ihr miteinander habt, und nun hast du herausbekommen, dass er dich mit einer Arbeitskollegin oder gar deiner besten Freundin betrügt?

Vielleicht hatte er nicht mal den Mut, es dir zu sagen, sondern du hast es nur zufällig durch eine verdächtige Whatsapp Nachricht herausbekommen? Die schöne Zeit eurer Beziehung gerät nun in Vergessenheit für dich und deine Gefühlswelt ist vollkommen durcheinander, da du nur noch an die neue Frau an seiner Seite denken kannst?

Es ist völlig verständlich, dass du zutiefst verletzt bist. Dennoch solltest du versuchen, nachzudenken, um herauszufinden, was du willst. Ist dies für dich unverzeihlich, dann ist die einzige richtige Lösung die sofortige Trennung.

Erkennst du hingegen, dass eure Beziehung schon lange Zeit nicht mehr so war, wie sie sein sollte, weil ihr sie beide zu sehr schleifen habt lassen? Verspürst du nach wie vor tiefe, echte Liebe für deinen Mann?

Dann solltest du ein ehrliches Gespräch mit deinem Mann suchen, in welchem ihr alle Karten offenlegt und über all eure Probleme sprecht. Denn wäre in eurer Beziehung alles rosig gelaufen, dann hätte er im Normalfall keine Affäre angefangen – außer natürlich er ist ein notorischer Betrüger, aber dann solltest du sowieso schnellstens Reißaus nehmen und die Beziehung beenden.

Versichert dir dein Mann, dass er den Kontakt zu seiner Affäre sofort abbrechen wird, und ihr stimmt darin überein, dass ihr mit voller Kraft an eurer Beziehung arbeiten werdet, dann habt ihr gute Chancen, gestärkt aus diesem Dilemma hervorzugehen.

Es ist aber durchaus verständlich, dass du dir dennoch Sorgen machst, dass dein Mann seine Affäre nicht vergessen kann. Die folgenden Tipps können dir dabei helfen, deinen Mann dazu zu bringen, dass er keinen Gedanken mehr an sie verschwendet:

1. Mach ihm keine Vorwürfe

frustrierte frau, die ihren kopf im kissen hält

Gibst du deinem Mann eine zweite Chance, dann solltet ihr mit voller Kraft an eurer Beziehung arbeiten, ohne dass du jede Gelegenheit dazu nutzt, ihn an seinen Fehltritt zu erinnern und ihm Vorwürfe zu machen. Dies wird ihn nur von dir weg und in die Arme seiner Affäre zurücktreiben. Und du kannst dir sicher sein, dass sich dein Mann schon selbst Vorwürfe genug macht.

2. Lass die Vergangenheit hinter euch

Es ist wichtig, dass ihr neu startet und keine Gedanken mehr an die Vergangenheit verschwendet. Ihr startet einen Neuanfang, quasi eine neue Beziehung, weshalb ihr euch auf die Zukunft fokussieren, und nicht weiter an eurer Vergangenheit festhalten solltet. Nur so wird sich eure Beziehung vollständig erholen können.

3. Stelle nicht zu viele Fragen

Viele betrogene Frauen neigen leider dazu, möglichst alle Details über die Frau, die sich an einen vergebenen Mann rangemacht hat, und über die Beziehung, die ihr Mann mit ihr hatte, rausfinden zu wollen.

Doch wenn du ihn ständig mit Fragen über seine Affäre löcherst sorgst du dafür, dass diese Frau weiterhin präsent ist und dein Mann wieder an sie denkt, auch an die schönen Momente, die er mit ihr geteilt hat. Und gleichzeitig führst du dir damit selbst Schmerzen zu, denn unweigerlich wirst du damit beginnen, dich mit dieser anderen Frau zu vergleichen.

4. Distanziere dich nicht

Wie testen Männer Frauen

Die Affäre deines Mannes hat dich verständlicherweise sehr verletzt und das einfachste ist nun, dich von ihm zu distanzieren. Doch wenn du die Beziehung retten möchtest, ist gerade das ein großer Fehler.

Schließlich ist dir dein Mann vermutlich eben weil eine gewisse Distanz zwischen euch geherrscht hat, fremdgegangen. Nähere dich darum stattdessen deinem Partner an, auch wenn dir dies zunächst schwerfällt, du wirst sehen, dass sich das am Ende auszahlen wird.

Denn distanzierst du dich immer weiter von ihm, und blockierst all seine Annäherungsversuche ab, dann wird er unweigerlich wieder an seine Affäre denken. Schließlich hat sie ihm all die Aufmerksamkeit zukommen lassen, die ihm in der Beziehung gefehlt hat.

5. Kontrolliere ihn nicht

Dieser Punkt wird dir vermutlich sehr schwer fallen, hat dein Partner doch dein Vertrauen extrem missbraucht. Möchtest du die Beziehung retten, solltest du dennoch versuchen, ihm zu einem gewissen Maß zu vertrauen und ihn nicht pausenlos zu kontrollieren.

Denk einfach daran: Du kannst ihn noch so sehr kontrollieren, wenn er sich mit seiner Affäre treffen möchte, dann wird er dies auch trotz deiner Kontrollen schaffen. Gleichzeitig wirst du ihn damit extrem unter Druck setzen und ihn seine Affäre, bei der er völlig entspannen konnte, vermissen lassen.

Ist die Beziehung noch zu retten?

Frau, die ihren Mann von der Seite ansieht

Geht ein Mann eine Affäre mit einer anderen Frau ein, dann sind vor allem die Gründe, welche ihn dazu getrieben haben, entscheidend dafür, ob die Beziehung mit seiner Frau oder langjährigen Partnerin noch eine Chance hat.

Ist die Paarbeziehung beispielsweise einfach nur eingeschlafen, weil man kleine Kinder Zuhause hat, um die man sich pausenlos kümmern muss, und man gleichzeitig die Schulden für das neu gekaufte Haus tilgen muss, dann besteht grundsätzlich noch Rettung. Denn wenn sich der Mann bei seiner Affäre nur das geholt hat, was er lieber von seiner Frau hätte, dann ist noch nicht alles verloren – sofern er die Affäre schnell wieder beendet.

Denn wenn ein Paar die Beziehung lediglich schleifen hat lassen, und nach wie vor Liebe vorhanden ist, dann kann die Beziehung durchaus gerettet werden – sofern beide dazu bereit sind, daran zu arbeiten. Eine Paartherapie kann dabei helfen, Probleme aufzuarbeiten und Lösungen zu finden.

Sinnvoll ist zum Beispiel das Einführen einer einmal wöchentlichen Date Night, damit man auch wieder als Paar, und nicht nur noch als Eltern fungiert. Mit Sicherheit lässt sich hierfür ein Babysitter finden.

Kann eine offene Beziehung die Lösung sein?

Wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können, gibt es theoretisch noch eine weitere Lösung. Denn wenn der verheiratete Mann es sich nicht vorstellen kann, seine Frau zu verlassen, aber auch die Affäre nicht aus seinem Leben streichen möchte, dann kommt unter Umständen auch eine offene Beziehung in Frage. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Frau, welche eine Affäre mit einem anderen Mann angefangen hat.

Besteht der Wunsch, ist es am besten, ein ehrliches Gespräch mit seinem Partner aus der festen Beziehung zu führen. Vielleicht geht es ihm ja ähnlich, denn es gibt viele Paare, welche emotional perfekt harmonieren, es sexuell aber einfach nicht passt.

Man sollte sich aber, bevor man in einem Gespräch den Wunsch nach einer offenen Beziehung anspricht, darüber im Klaren sein, dass dies unter Umständen auch das Ende der Beziehung bedeuten kann. Denn in den meisten Fällen wird die Partnerin extrem ablehnend und verletzt auf diesen Vorschlag reagieren.

Fazit

paar reden nach kampf

Wenn Männer ihre Affäre nicht vergessen können, muss das nicht zwangsläufig das Ende der Beziehung zur Folge haben. Denn in erster Linie ist es wichtig, dass sich die Partner nach wie vor lieben und dazu bereit sind, an der Beziehung zu arbeiten.

Man muss es als Paar schaffen, die Probleme der Vergangenheit aufzuarbeiten und mit voller Kraft gemeinsam in die Zukunft zu starten. Dabei haben weder Vorwürfe, noch Kontrollen etwas zu suchen. Nur dann besteht Hoffnung, die Liebe retten zu können.

Anders verhält es sich natürlich, wenn sich der Mann wirklich in die Affäre verliebt hat. Dann kommt nur eine offene Beziehung oder die Trennung von der Partnerin in Frage.