Skip to Content

Er hält mich für selbstverständlich: 9 Gründe, warum (und was dagegen zu tun ist)

Er hält mich für selbstverständlich: 9 Gründe, warum (und was dagegen zu tun ist)

Er hält mich für selbstverständlich. So lautet einer der zweifellos bekanntesten Sätze, die man heutzutage immer wieder hört.

Hält er dich aber wirklich für selbstverständlich? Eine derart schwerwiegende Anschuldigung sollte man nicht ohne handfeste Beweise vorbringen.

In modernen Beziehungen kommt es leider immer häufiger vor, dass man als eine Art Plan B betrachtet wird.

Ob wir es nun zugeben wollen oder nicht, hat sich das “Vielleicht-kommt-noch-etwas-Besseres”-Syndrom in der Welt von heute den Titel des größten Beziehungskillers redlich verdient.

Das könnte einer der Gründe sein, warum dich dein Partner für selbstverständlich hält, obwohl ihr einst so glücklich miteinander wart.

Um deinen Verdacht wirklich zu bestätigen und beurteilen zu können, ob er dich eher als Option statt als Priorität betrachtet, musst du vollkommen objektiv sein und darfst nicht zulassen, dass deine persönlichen Gefühle dein Urteil trüben.

Um zu erkennen, ob er dich für selbstverständlich hält, musst du auch verstehen, was genau es bedeutet, wenn jemand dich für selbstverständlich hält, woran das liegt und was du dagegen tun kannst. All das (und noch viel mehr) findest du im Folgenden heraus.

Was bedeutet es, wenn er dich für selbstverständlich hält?

Wenn er dich für selbstverständlich hält, bedeutet das im Grunde, dass er dich nicht genug schätzt. Es deutet auf mangelnde Dankbarkeit hin und darauf, dass er dich ausnutzt oder sogar auf dich herabschaut.

Wenn er deine Bemühungen nicht erwidert, keine Anerkennung für die Dinge zeigt, die du für ihn tust, und sich nicht genug Mühe gibt, für dich da zu sein, wenn du ihn brauchst, dann ist klar, dass er dich nicht genug schätzt.

Wenn du das Gefühl hast, dass du die Einzige bist, die alles in ihrer Macht Stehende tut, damit die Beziehung funktioniert, dann hält er dich offensichtlich für selbstverständlich.

Sowohl die kleinen als auch die ganz großen Dinge, die du für ihn tust, bleiben oft völlig unbemerkt, und es kommt dir so vor, als würdest du nur noch im Schatten seiner Selbstsucht leben.

Warum halten Männer dich für selbstverständlich?

Männer halten dich vor allem dann für selbstverständlich, wenn sie ganz genau wissen, was sie von dir erwarten können. Sie gewöhnen sich daran, wie Könige behandelt zu werden, ohne irgendeine Gegenleistung bieten zu müssen.

Hier sind die häufigsten Gründe, warum Männer dich für selbstverständlich halten:

1. Du kannst einfach nicht “Nein” sagen

Würdest du lieber mehr Arbeit und Verantwortung auf dich nehmen, als zu deinem Partner oder anderen Menschen im Allgemeinen “Nein” zu sagen?

Dann ist klar, dass du einfach nicht “Nein” sagen kannst und dass du offensichtlich alles in deiner Macht Stehende tust, um es anderen auf deine eigenen Kosten recht zu machen.

2. Du willst es immer allen recht machen

Du bringst es einfach nicht übers Herz, gemein zu anderen zu sein, egal wie gemein sie zu dir sind, denn du willst es immer allen recht machen.

Die Männer erkennen sofort, dass du zu lieb und zu nett bist, und merken dann im Laufe der Zeit, dass sie dein gutes Herz gegen dich verwenden und dich für selbstverständlich halten können.

3. Du bist vorhersehbar

Vorhersehbare Menschen lassen sich leicht von anderen manipulieren. Wenn du vorhersehbar bist, bedeutet das, dass andere immer genau wissen, was sie von dir erwarten können.

Deshalb können sie dich leicht manipulieren und dazu bringen, alles zu tun, was sie wollen. Derartige Manipulationen sind so subtil, dass du wahrscheinlich gar nichts mitbekommst.

4. Du traust dich nicht, andere zur Rede zu stellen

Wenn du Probleme mit deinem Partner oder jemand anderem hast, traust du dich nicht, ihn zur Rede zu stellen. Du bist unglücklich, weil du den Leuten nie sagst, wie du dich ihretwegen fühlst, und sie dich deshalb für selbstverständlich halten.

Das liegt daran, dass sie einfach davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist und du kein Problem mit ihrem Verhalten hast. Aber ist das wirklich so?

5. Du bist nicht ehrlich zu dir selbst

Anstatt dir selbst einzugestehen, dass er dich für selbstverständlich hält, rechtfertigst du sein Verhalten.

Anstatt dich zu fragen, warum er dich überhaupt für selbstverständlich hält, drückst du jedes Mal ein Auge zu und denkst, dass du übertreibst und dir das alles nur einbildest.

Sein beschissenes Fehlverhalten zu rechtfertigen, gehört mittlerweile zu deinem Alltag dazu.

6. Du bist süchtig nach Anerkennung

Du lässt dich von anderen emotional kontrollieren und manipulieren, weil du um jeden Preis ihre Anerkennung ernten willst. Du bittest sie praktisch immer erst um Erlaubnis, bevor du etwas tust, und verlierst dich dadurch selbst.

Wenn sie dich dann für selbstverständlich halten, bekommst du das meistens gar nicht mit, weil dein Selbstwertgefühl bereits im Keller ist.

7. Du gibst dich mit dem Minimum zufrieden

Du bist es gewohnt, immer wieder von anderen enttäuscht zu werden, sodass du dich mittlerweile mit dem Minimum zufrieden gibst.

Du gibst alles und bekommst kaum etwas zurück, gibst aber anderen nicht die Schuld dafür. Und warum?

Weil du dich mit dem Minimum zufrieden gibst und überhaupt nicht verlangst, dass andere dich so behandeln, wie du sie behandelst.

8. Du hast Angst

Du hast Angst vor herrischen, streitlustigen oder zu energischen Menschen. Deshalb traust du dich nicht, ihnen zu widersprechen.

Du tust lieber, was sie sagen, und lässt dir alles gefallen, als dich gegen sie zur Wehr zu setzen. Die Leute merken das sofort, und deshalb halten sie dich für selbstverständlich.

9. Du gibst mehr, als du zurückbekommst

Irgendwie gibst du immer zu viel, ohne dir dessen überhaupt bewusst zu sein.

Der Begriff Gegenseitigkeit ist in deinen Beziehungen ein Fremdwort, denn du bist es einfach gewohnt, mehr zu geben, als du zurückbekommst.

Selbst wenn du dich zurückziehen würdest, wären die Leute sauer und würden dir vorwerfen, du hättest dich total (negativ) verändert.

Er hält mich für selbstverständlich: 7 eindeutige Anzeichen dafür, dass er dich für selbstverständlich hält

“Hält er mich für selbstverständlich?” – als ich mir diese Frage zum ersten Mal stellte, dachte ich, ich müsste ewig nach Anzeichen dafür suchen.

Zu meinem großen Erstaunen waren diese Anzeichen jedoch die ganze Zeit direkt vor meinen Augen, und ich hatte sie einfach bewusst ignoriert.

Wie sagt man so schön: Der Dumme lernt aus seinen eigenen Fehlern, der Kluge aus den Fehlern anderer. Deshalb findest du hier einige Anzeichen, die dir die Augen öffnen und sein wahres Gesicht offenbaren:

1. Er respektiert dich nicht mehr

In einer Beziehung ist Respekt eine genauso unerlässliche Komponente wie Liebe.

Dein Partner muss dir auch für die kleinen Dinge, die du für ihn tust, Anerkennung und Dank zollen. Du musst einfach spüren, dass er dich und deine Bemühungen zu schätzen weiß.

Wenn er das nicht mehr tut, ist das kein gutes Zeichen. So beginnt der Albtraum der Selbstverständlichkeit, den du nicht erleben willst.

Wenn er hinter deinem Rücken Pläne macht und Dinge unternimmt, von denen du nichts weißt, dann ist das ein deutliches Warnzeichen dafür, dass da irgendetwas nicht stimmt.

Wenn er ganz allein Pläne macht, statt zuerst mit dir zu reden, bedeutet das, dass es ihn überhaupt nicht interessiert, ob du bei diesen Plänen mitmachen kannst oder nicht.

Du bist mehr als nur eine Option. Frag wen du willst, ob es sich lohnt, dieses Verhalten zu tolerieren. Jeder Beziehungsexperte wird dir die gleiche Antwort geben: Er hält dich für selbstverständlich und daran muss sich etwas ändern.

2. Es interessiert ihn nicht, was du denkst

Das kann sich äußerst negativ auf dein Selbstwertgefühl auswirken. Seine Gleichgültigkeit gibt dir das Gefühl, unbedeutend und minderwertig zu sein.

Kein Mensch sollte sich so fühlen, vor allem nicht in einer Beziehung, in der dein Partner dich lieben und dir das Gefühl geben sollte, etwas Besonderes zu sein.

Du fühlst dich von ihm nur noch beschämt und herabgesetzt. Wenn dein Partner vor einer schwierigen Entscheidung in seinem Leben steht, ist es normal und nur logisch, dass er dich um Rat bittet.

Dein Partner lässt dich aber kaum noch an den wichtigen Momenten und Entscheidungen in seinem Leben teilhaben.

Das liegt daran, dass du ihm nicht mehr so viel bedeutest wie früher.

Eine gesunde Beziehung basiert auf bedingungsloser Liebe und vor allem auf gegenseitigem Vertrauen. Euer gegenseitiges Vertrauen ist verloren gegangen, vielleicht auch eure Liebe.

3. Er gibt sich keine Mühe mehr

Er führt dich nicht mehr auf schöne Dates aus. Er gibt sich keine Mühe mehr, etwas Romantisches zu unternehmen. Ich will dir ja keine Angst einjagen, aber in einer Liebesbeziehung sind das alles eindeutige Warnsignale.

Eure Beziehung ist in einen Trott geraten, aber das scheint ihn nicht zu stören.

Er gibt sich nicht einmal mehr Mühe, für dich gut auszusehen. Versteh mich jetzt bitte nicht falsch, ich sage nicht, dass er die ganze Zeit wie ein Model aussehen soll, wenn er mit dir zusammen ist.

Natürlich sollte er in deiner Nähe locker und gelassen sein, allerdings gibt es einen klaren Unterschied zwischen Gelassenheit und Desinteresse.

Ich meine, wenn er in deiner Nähe nur Boxershorts trägt und ihr die ganze Zeit zu Hause seid, ist das doch nicht wirklich normal, oder?

Kann es sein, dass er sich einfach nicht genug Mühe gibt? Das musst du schon selbst beurteilen.

Überleg dir, ob eure Beziehung in eine Krise geraten ist und sich so schnell wie möglich etwas ändern muss, oder ob er einfach nicht mehr so scharf auf dich ist und dich deshalb für selbstverständlich hält.

4. Er hört dir nicht zu

Er macht sein eigenes Ding, während du redest. Er hört dir nicht zu, wenn du ihm etwas erzählst, und der Grund dafür ist mehr als simpel. Es interessiert ihn weder, was du sagst, noch, was du denkst – du bist ihm einfach egal.

Die Kommunikation ist im Keller, was ein weiteres Warnsignal für eine ungesunde Beziehung ist.

Jeder Mensch hat das Bedürfnis nach Kommunikation und Austausch mit anderen. Wenn zwischen euch beiden also plötzlich komplette Funkstille herrscht, gibt es in eurer Beziehung ein ernsthaftes Problem.

5. Seine Freunde sind ihm wichtiger als du

Ich sage nicht, dass er permanent mit dir zusammen sein und nur mit dir abhängen soll, aber wenn er lieber Zeit mit seinen Freunden verbringt als mit dir, hält er dich definitiv für selbstverständlich.

Mach jetzt nur keinen Elefanten aus ‘ner Mücke. Wenn er dir einmal absagt, um mit seinen Freunden auszugehen, bedeutet das nicht automatisch, dass du ihm nichts mehr bedeutest. Er muss auch ein Leben außerhalb der Beziehung haben.

Wenn das jedoch regelmäßig vorkommt, gibt es durchaus Grund zur Sorge. Das Erste, was einem spontan dazu einfällt, ist, dass er langsam das Interesse an dir verliert.

6. Er meidet jegliche Intimität

Wann hattet ihr eigentlich das letzte Mal Sex? Kannst du dich überhaupt daran erinnern? Mangelnde körperliche Intimität ist definitiv ein alarmierendes Anzeichen dafür, dass die Beziehung in Gefahr ist.

In einer Beziehung darf es unter keinen Umständen an Leidenschaft fehlen. Wenn ihr euch nicht körperlich zueinander hingezogen fühlt, ist die Beziehung zum Scheitern verurteilt.

Das Gleiche gilt für die emotionale Intimität. Du solltest in der Lage sein, mit deinem Partner offen und ehrlich über deine Gefühle zu sprechen.

Verletzlichkeit ist nichts, wofür man sich schämen sollte, vor allem nicht, wenn man mit einem geliebten Menschen zusammen ist. Er sollte dich emotional unterstützen und dafür sorgen, dass du dich in seiner Nähe sicher und geborgen fühlst.

7. Er hat dich nicht seiner Familie vorgestellt

Meine Familie ist mein Ein und Alles, und dir geht es mit deiner Familie sicher genauso. Auch er ist da keine Ausnahme.

Wenn er es ernst mit dir meint, wäre es dann nicht völlig normal, dass er dich seiner Familie vorstellt? Ich würde es tun, und du sicher auch. Warum tut er also nichts?

Die Antwort ist nicht gerade erfreulich. Entweder hat er kein Interesse an einer ernsthaften Beziehung mit dir oder er hält dich einfach für selbstverständlich.

Beides stellt ein ernstzunehmendes Problem dar, das sich nicht so einfach lösen lässt.

Du kannst aber trotzdem versuchen, ganz ehrlich und offen mit deinem Freund zu reden, um herauszufinden, was ihn an eurer Beziehung stört.

Was tun, wenn ein Mann dich für selbstverständlich hält?

Wenn ein Mann dich für selbstverständlich hält, ist es am besten, ihm eine Kostprobe seiner eigenen Medizin zu geben, um ihm eine wichtige Lektion zu erteilen.

Du hast die Wahl zwischen mehreren Optionen. Wenn er dich für selbstverständlich hält, kannst du ihn ignorieren und dich voll und ganz auf dich und dein Leben konzentrieren.

Du kannst auch jeglichen Kontakt zu ihm abbrechen. Zumindest könntest du dann sagen, du hättest gewonnen und ihn verlassen, und nicht er dich.

Es gibt allerdings auch andere Optionen, mit denen du vielleicht sein Interesse wecken und ihn zurückgewinnen kannst…

1. Spaß haben geht auch allein

Er hält mich für selbstverständlich. Ja und? Du kannst doch auch alleine Spaß haben und dich auf dein eigenes Leben konzentrieren, oder?

Wieso solltest du ihn überhaupt fragen, was er am Abend vorhat, wenn du weißt, dass er bereits irgendeine faule Ausrede parat hat, um nicht mit dir auszugehen?

Unternimm lieber etwas allein oder suche dir neue Hobbys. Tu etwas, das dir Spaß macht, obwohl du weißt, dass es ihm keinen Spaß machen würde.

Es gibt so viele Dinge, die du seit Beginn eurer Beziehung nicht mehr gemacht hast. Jetzt ist es an der Zeit, all das nachzuholen.

Oh, und vergiss nicht, ein paar Fotos zu machen und sie irgendwo zu posten, wo er sie sehen kann. Er soll sich fragen, warum du ihn nicht wenigstens eingeladen hast.

2. Schreib ihm nicht sofort zurück

Frauen haben einfach den Drang, jede Nachricht sofort zu beantworten. Ich meine, das gehört sich einfach so und so sollte man es auch machen, wenn man sein Handy in der Hand hat.

Aber jetzt, wo er dich für selbstverständlich hält und keine Ahnung hat, wie schlimm es für dich ist, den ganzen Tag auf seine Antwort zu warten, musst du diesem Drang widerstehen.

Hol dir deine Selbstachtung zurück. Lass ihn deinen Schmerz spüren. Schreib ihm nicht zurück. Schreib ihm am besten gar nicht zurück.

3. Mach dich schick

Mach dich doppelt so schick wie sonst! Zieh dich so heiß an, dass er jedes Mal sabbert, wenn du an ihm vorbeigehst.

Zeig ihm, was er verloren hat. Mit ein bisschen rotem Lippenstift und Wimperntusche wirst du dich automatisch attraktiver fühlen.

Da Männer bekanntlich visuell orientiert sind, wird er sofort wieder angekrochen kommen, wenn er sieht, wie heiß du aussiehst. Lass ihn aber auf keinen Fall an dich ran.

Körperkontakt kommt erst wieder in Frage, wenn er deine Anwesenheit in seinem Leben richtig zu schätzen weiß.

Ich weiß, das hört sich nach Manipulation an, aber wenn ihm nicht klar wird, was er verloren hat, wird er nicht merken, was los ist, und er wird nicht in der Lage sein, deine Signale richtig zu deuten.

4. Geh mit deinen Freunden aus

Dein Freund hält dich für selbstverständlich? Schwamm drüber!

Geh auf Partys, hab Spaß mit deinen besten Freunden, Arbeitskollegen etc. Zeig ihm, dass du dir auch ohne ihn ein schönes Leben machen kannst.

Organisiere ein Mädelswochenende zu deinem Geburtstag und lass ihn auf keinen Fall mitfeiern.

Mach ihm klar, dass er nicht eingeladen ist. Schließlich hat er es gar nicht verdient, dabei zu sein, oder?

5. Sag deine Pläne mit ihm ab

Glaub mir, ich weiß genau, wie schwer das ist. Du möchtest mehr Zeit mit ihm verbringen, weil du ihn liebst, aber nur so kannst du ihm klarmachen, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Du musst ihm klarmachen, dass er dich verlieren wird!

Wenn er dich anruft und fragt, ob du mit ihm ausgehen willst, sag ihm ganz höflich, dass du keine Lust hast.

Wenn ihr bereits miteinander verabredet seid, sag das Date ab und sag ihm, dass du etwas Wichtiges für die Arbeit zu erledigen hast. Es wird sich auf jeden Fall auszahlen.

6. Erzähl ihm nichts über dein Privatleben

Er hält mich für selbstverständlich. Vielleicht muss ich mich mehr anstrengen und ihm gegenüber offener sein.

Vor ein paar Jahren habe ich genau dasselbe gedacht. Mach nicht den gleichen Fehler wie ich. Erzähl ihm im Moment nichts über dein Privatleben.

Wenn er dich irgendwann im Gespräch fragt, warum du ihm nicht früher von etwas erzählt hast, gib ihm eine passiv-aggressive Antwort wie: “Du schienst zu beschäftigt zu sein, um dich dafür zu interessieren.”

Solche Sätze treffen den Nagel auf den Kopf, obwohl sie vielleicht ein bisschen grob klingen.

Zeig ihm, dass du dir sein Verhalten nicht mehr gefallen lässt und dass er dich schon viel zu lange für selbstverständlich hält.

7. Sag ihm, wie du dich fühlst

Wenn du genug von seinen Spielchen hast, kannst du auch einfach versuchen, mit ihm offen über alles zu reden.

Vielleicht hast du das schon vorher versucht, aber jetzt ist es wirklich höchste Zeit, das Problem anzusprechen.

Sag ihm, wie mies du dich in letzter Zeit fühlst und dass du in eurer Beziehung nicht glücklich bist, weil er weder dich noch all die Dinge, die du für ihn tust, zu schätzen weiß.

Wie schon gesagt – Kommunikation ist die tragende Grundlage einer jeden glücklichen Beziehung.

Sag ihm, dass er in eurer Beziehung ständig nur nimmt, ohne etwas zurückzugeben, und schau einfach, was passiert. Sag ihm, dass Beziehungen auf Gegenseitigkeit basieren und deshalb nicht funktionieren können, wenn sich ein Partner mehr Mühe gibt als der andere.

Überleg dir gut, ob er eine zweite Chance überhaupt verdient hat.

Wenn er sich bereit erklärt, sein Verhalten zu ändern, kannst du ihm noch eine Chance geben – pass aber gut auf, wie viele Chancen du ihm gibst und ob sich der Aufwand lohnt.

Was kann ich tun, damit er mich nicht mehr für selbstverständlich hält?

Erst wenn du aufhörst, all die Dinge zu tun, die er für selbstverständlich hält, und ihm klare Grenzen setzt, wie es sich für eine selbstbewusste Frau gehört, wird er aufhören, dich für selbstverständlich zu halten.

Zeig ihm, dass du niemanden tolerieren wirst, der deine Bemühungen nicht zu schätzen weiß. Zeig ihm, dass du auch ohne ihn bestens zurechtkommst.

So sorgst du dafür, dass er dich nie wieder für selbstverständlich hält:

1. Hör auf, die Dinge zu tun, die er für selbstverständlich hält

Er hält mich für selbstverständlich. Na dann hör doch einfach auf, die Dinge zu tun, die er für selbstverständlich hält.

Jeder Beziehungscoach würde dir das Gleiche raten: Hör auf, Berge zu versetzen, um ihn glücklich zu machen. Schluss mit den Nettigkeiten.

Je mehr du dich bemühst, ihn glücklich zu machen, desto mehr wird er deine Bemühungen für selbstverständlich halten. Erst wenn du ihm nicht mehr die Dinge gibst, die er früher von dir bekommen hat, wird er aufhören, dich so schamlos auszunutzen.

Zeig ihm, dass es zum Tanzen immer zwei braucht. Du kannst und willst nicht allein für euch beide kämpfen. Er muss sich endlich entscheiden: Entweder Gegenseitigkeit oder gar nichts!

2. Stell ihn zur Rede

Achte genauestens auf alles, was er tut, und komm bloß nicht auf die Idee, sein Verhalten während deiner Analyse in irgendeiner Weise zu beschönigen.

Analysiere wirklich alles, angefangen von den geringsten Kleinigkeiten bis hin zu den ganz wichtigen Dingen, denn sie sind alle gleich wichtig.

Dir ist sicher inzwischen klar geworden, dass du so viele eindeutige Anzeichen übersehen hast, die darauf hindeuten, dass er dich nicht mehr richtig zu schätzen weiß.

Du darfst dich aber auf keinen Fall davon entmutigen oder demotivieren lassen.

Du kannst nichts dafür, dass du nicht mitbekommen hast, was direkt vor deiner Nase lag. Es ist nicht deine Schuld, dass dein Partner dich nicht richtig behandelt.

3. Setze klare Grenzen

Es ist an der Zeit, dir selbst klare Grenzen zu setzen. Bestimme selbst, was du weiterhin tun wirst, weil du es gerne tust, und was du nicht mehr tun wirst, weil er es offensichtlich für selbstverständlich hält.

Sobald er merkt, dass du nicht mehr Berge versetzt, um ihn glücklich zu machen, wird er anfangen, sich Gedanken über sein Verhalten zu machen. (zumindest hoffe ich das)

Wenn du dich vor seinem manipulativen Verhalten schützen willst, musst du unbedingt Grenzen setzen.

Dadurch wirst du auch erkennen, was du wirklich für dich selbst tust und was du die ganze Zeit nur ihm zuliebe getan hast, obwohl er es gar nicht zu schätzen wusste.

4. Konzentriere dich auf dich selbst

Einer der besten Beziehungstipps aller Zeiten lautet: Wenn alle Stricke reißen, konzentriere dich einfach auf dich selbst.

Wenn du alles in deiner Macht Stehende bereits getan hast und du siehst, dass er seinen Fehler trotzdem nicht einsieht, ist es am besten, ihn einfach komplett zu vergessen.

Tu das, was DICH im Moment glücklich macht. Mach dir keine Gedanken darüber, was er davon halten wird, dass du dir sein egoistisches Verhalten nicht länger gefallen lassen willst.

Wenn du ihm nicht zeigst, was er verloren hat (oder besser gesagt, was er “vorübergehend” verloren hat), wird er nie zu schätzen wissen, was er hatte.

Sollte sich jedoch herausstellen, dass eure Beziehung keine Zukunft hat und die Probleme nicht mehr zu lösen sind, kannst du das Wort “vorübergehend” getrost durch “endgültig” ersetzen.

5. Zeig ihm, dass du auch ohne ihn bestens zurechtkommst

Ich habe schon viele Frauen sagen hören: Er hielt mich für selbstverständlich, also habe ich ihn verlassen. Er wusste meine Bemühungen nicht zu schätzen, also habe ich es ganz sein lassen.

Hier ist ein Beispiel, was du sagen kannst: Er hielt mich für selbstverständlich, also habe ich ihm gezeigt, dass ich auch ohne ihn bestens zurechtkomme.

Genieße dein Leben in vollen Zügen und verschwende keinen einzigen Gedanken an ihn. Zeig ihm, dass du ihn ohne zu zögern verlassen würdest, wenn du müsstest, und dass du auch ohne ihn bestens zurechtkommen würdest.

Dadurch wirst du ihm bewusst machen, dass du eine unabhängige Frau bist, die auf sich selbst aufpassen kann. Du hast sein Fehlverhalten in deinem Leben nicht nötig, denn du verdienst etwas Besseres.

Bisher hast du dir sein Verhalten gefallen lassen, weil du es wolltest und nicht, weil du es musstest. Jetzt, wo du siehst, dass er immer noch die gleichen Spielchen treibt, ist es Zeit, ihn Schachmatt zu setzen.

Entweder wird er die Augen öffnen und erkennen, was er verlieren könnte, oder er wird dich weiterhin für selbstverständlich halten. Der einzige Unterschied ist, dass er dieses Mal weiß, dass du Letzteres nicht tolerieren wirst.

Nimm mich nicht für selbstverständlich – Zitate

Wenn du willst, dass er und andere dich nicht mehr für selbstverständlich halten, dann musst du ihnen klarmachen, dass sie damit aufhören sollen.

Um das zu erreichen, kannst du einfach Zitate zu diesem Thema posten oder direkt an die Betreffenden verschicken. Diese weisen Worte haben die Macht, jedem von uns eine neue Perspektive zu geben, und er ist da keine Ausnahme.

1. “Erkenne meinen Wert oder bekomme meine Abwesenheit zu spüren. Nimm mich nicht für selbstverständlich.” – Unbekannt

2. “Indem ich dir meine Zeit schenke, gebe ich dir einen Teil meines Lebens, den ich nie wieder zurückbekommen kann. Lass mich das also bitte nicht bereuen.” – Unbekannt

3. “Nimm eine Frau niemals für selbstverständlich, denn es könnte eines Tages ein anderer Mann kommen, der alles schätzt, was du nie zu schätzen wusstest.” – Unbekannt

4. “Nimm mich nicht für selbstverständlich, denn im Gegensatz zu den anderen habe ich keine Angst, weiterzuziehen.” – Unbekannt

5. “Frauen werden oft vernachlässigt, für selbstverständlich gehalten. Sie können einem Mann leicht durch die Lappen gehen.” – Stan Lee

6. “Nur weil ich immer für dich da bin, heißt das nicht, dass du mich für selbstverständlich halten kannst.” – Unbekannt

7. “Man muss aufhören, anderen Menschen einen Gefallen nach dem anderen zu tun, wenn man merkt, dass sie fest damit rechnen und es nicht zu schätzen wissen.” – Unbekannt

8. “Wenn jemand deine Anwesenheit nicht zu schätzen weiß, solltest du ihm vielleicht eine Kostprobe deiner Abwesenheit geben.” – Tinku Razoria

9. “Selbst die fürsorglichsten Menschen haben es irgendwann satt, für selbstverständlich gehalten zu werden.” – Nishan Panwar

10. “Wer dich nicht respektiert, schätzt und würdigt, der hat dich nicht verdient.” – Robert Tew

11. “Es ist schon traurig, wenn man merkt, dass man jemandem nicht so viel bedeutet wie er einem selbst!” – Nikhil Andy

12. “Freundlichkeit ist keine Selbstverständlichkeit, denn selbst die nettesten Menschen stoßen irgendwann an ihre Grenzen.” – Unbekannt

13. “Nimm die Gefühle anderer nie für selbstverständlich, denn du weißt nie, wie viel Mut es die Person gekostet hat, sie dir zu zeigen.” – Unbekannt

14. “Es soll dir nicht leid tun, dass du mir nicht mehr wichtig bist. Es soll dir leid tun, dass du einst der wichtigste Mensch in meinem Leben warst.” – Unbekannt

15. “Je mehr du jemanden für selbstverständlich hältst, desto schneller lernt er, ohne dich zu leben.” – Unbekannt

16. “Wer dich für selbstverständlich hält, wird dich erst dann vermissen, wenn du aufhörst, ihm einen Gefallen nach dem anderen zu tun.” – Unbekannt

17. “Früher liebte sie seine Küsse, aber jetzt nicht mehr. Sie hatte ihn längst verloren und dieser Mann war nun ein Fremder – ein Fremder, der sie für selbstverständlich hielt.” – Caroline Anderson

18. “Wenn man wichtige Dinge für selbstverständlich hält, verliert man sie früher oder später.” – Unbekannt

19. “Ich verurteile niemanden, und ich bin jederzeit bereit, jedem zu helfen. Aber ich bitte dich, nimm meine Hilfe nicht für selbstverständlich.” – Unbekannt

20. “Nimm mich bitte nicht für selbstverständlich, denn wenn du mich verlierst, komme ich nicht mehr zurück.” – Unbekannt

21. “Wenn du immer für die Leute da bist, wissen sie dich irgendwann nicht mehr zu schätzen, weil sie fest damit rechnen, dass du ihnen einen Wunsch nach dem anderen erfüllen wirst.” – Unbekannt

22. “Verschwende keine Zeit an Menschen, die nur dann Zeit für dich haben, wenn es ihnen passt. ” – Rajat Dogra

23. “Wer sich nicht wertgeschätzt fühlt, fühlt sich auch nicht geliebt.” – Jonathan Lockwood Huie

24. “Während ich um dich kämpfte, wurde mir klar, dass ich die ganze Zeit in Wirklichkeit darum kämpfte, belogen zu werden; ich kämpfte darum, für selbstverständlich gehalten zu werden; enttäuscht zu werden; wieder verletzt zu werden… und so begann ich darum zu kämpfen, dich loszulassen.” – Unbekannt

25. “Wenn du jemanden für selbstverständlich hältst, hast du ihn nicht verdient. Sei zumindest so vernünftig, ihn zu jemand anderem weiterziehen zu lassen, der ihn wirklich zu schätzen weiß.” – Unbekannt

Fazit

Er hält mich für selbstverständlich. Wird er jemals damit aufhören?

Wenn du ihm sowohl mit Taten als auch mit Worten klarmachst, dass du dich nicht länger von ihm für selbstverständlich halten lässt, kannst du mit einem der folgenden Ergebnisse rechnen:

a) Entweder wird er damit weitermachen (weil du ihm egal bist)

b) Oder er wird endlich die Augen öffnen und erkennen, dass er dich auf keinen Fall verlieren will (weil du ihm viel bedeutest)

Eines ist sicher: Wenn er dich liebt, wird er um dich kämpfen und dafür sorgen, dass die Beziehung funktioniert. Alles andere ist nur eine Ausrede.

Die 15 besten Flirt-Emojis, die das Schreiben leichter machen (+Beispiele)
← Previous
Vermisst er mich, wenn ich mich nicht melde? Einblicke in die Männerpsychologie
Next →
shares