Skip to Content

Abschiedsworte an einen Narzissten

Abschiedsworte an einen Narzissten

Hat man es mit einem Narzissten zu tun, dann schadet einem der Kontakt zwar, es ist aber alles andere als einfach, sich von einer narzisstischen Person zu trennen. Um dir den Abschied leichter zu machen, findest du hier Anregungen, wie Abschiedsworte an einen Narzissten aussehen könnten.

Außerdem erfährst du hier, ob es überhaupt Sinn macht, sich mit Worten von einem Narzissten und der toxischen Beziehung zu verabschieden. Vielleicht ist es ja besser, eine andere Form des Abschieds zu wählen?

Was bedeutet der Begriff “Narzissmus”?

Menschen, welche unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden, zeichnen sich vor allem durch ein extrem stark ausgeprägtes Bedürfnis nach Bewunderung, Anerkennung und Aufmerksamkeit aus. Narzissten können üblicherweise nicht mit Kritik umgehen und wenn sie scheitern, dann kann sie dies in eine schwere persönliche Krise stürzen.

Doch das ist noch nicht alles. Ihr Charakter macht es extrem schwer, mit ihnen klarzukommen. Denn viele Narzissten zeichnen sich zudem durch eine extreme Selbstidealisierung und Arroganz aus. Ihre eigenen Bedürfnisse stellen sie über alles, während sie von ihren Mitmenschen verlangen, dass diese ihre jeweiligen Bedürfnisse und Ziele vernachlässigen.

Sie kennen keine Grenzen bei Verhaltensweisen, welche sie selbst besser, und ihre Mitmenschen schlechter aussehen lassen. Sie möchten stets, dass sich jeder ihnen unterordnet und dass sie das Sagen haben. Dabei schrecken sie auch nicht davor zurück, ihre engsten Vertrauten zu manipulieren – auch als Gaslighting bekannt.

Empathie und Mitgefühl sucht man beim Narzissten vergeblich, dafür findet man eine stark ausgeprägte Egozentrik. Beim Narzissten dreht sich alles um ihn selbst, Gedanken an andere Personen haben da keinen Platz.

Vor allem in Beziehungen haben Personen mit einem narzisstischen Partner sehr zu leiden, doch auch andere enge Beziehungen, wie wenn man beispielsweise ein narzisstisches Elternteil hat, können einen sehr belasten.

quiz

Was sagen Narzissten oft?

ein Mann spricht mit einer Frau

Zwischen Narzissten kann man meist viele Gemeinsamkeiten ausmachen, vor allem auch in den Sachen, die sie sagen. So sind sie Experten darin, beim Kennenlernen vorzugeben, genau die Person zu sein, welche man schon immer gesucht hat.

Sie werden anfangs nicht müde darin, ihre Zuneigung zu beteuern und mit kleinen oder großen Aufmerksamkeiten zu zeigen. Häufig kann man in der ersten Zeit des Kennenlernens noch keine narzisstischen Züge erkennen. Denn die Anzeichen für narzisstisches Verhalten zeigen sich meist nicht von Beginn an.

Wenn sich dann die schlechten, toxischen Verhaltensweisen das erste Mal zeigen, ist man meist schon Hals über Kopf verliebt.

Und dann fällt es den meisten nicht mehr leicht, sich zu trennen. Der Narzisst macht es einem auch noch extra schwer, denn er weiß genau, was er Richtiges in der richtigen Situation sagen muss, um einen doch zum Bleiben zu bewegen.

Besonders beliebt sind dabei Beteuerungen, dass er es nun endlich verstanden hat und sich bessern wird. Auch das sogenannte Love Bombing kommt dabei gerne zum Einsatz.

Auch Schuldzuweisungen und Abwertungen sind beim Umgang mit einem Narzissten und dem dabei vonstatten gehenden narzisstischen Missbrauch an der Tagesordnung.

Zahlreiche Sätze hört man oft aus seinem Mund, wie zum Beispiel:

• “Ohne mich kannst du nicht überleben!”

• “Immer interpretierst du zu viel in Sachen hinein!”

• “Sei doch nicht immer so übertrieben sensibel!”

• “Du verstehst mich einfach nicht!”

• “Das schaffst du eh nicht allein!”

Als Unbeteiligter mag man es vielleicht gar nicht glauben, doch Narzissten haben das Talent, Menschen mit ihren Worten an sich zu binden. Es fällt diesen Personen dann ungemein schwer, sich von einem Narzissten zu trennen, obwohl sie wissen, dass ihnen die Beziehung alles andere als gut tut und sie sich die meiste Zeit todesunglücklich fühlen.

Über eines kannst du dir aber sicher sein: Ganz egal, was dir der Narzisst erzählt – er wird sich am Ende nicht ändern. Es ist ganz egal, ob es sich bei der Person um einen Narzissten, um einen Psychopathen oder um einen Soziopathen handelt, Menschen mit derartigen psychischen Problemen werden die Art und Weise, wie sie mit dir umgehen, nicht ändern können.

Aus diesem Grund solltest du alles daran setzen, aufzuhören, ihn zu lieben. Denn er liebt dich nicht wirklich, nur sich selbst. Du tust besser daran, single zu sein, als in einer kaputten Beziehung festzustecken.

Wie verabschiede ich mich von einem Narzissten?

Die Frau verlässt den Mann

Aus diesem Grund hilft in den meisten Fällen nur eines: Die Trennung. Hast du dir in letzter Zeit häufiger die Frage gestellt, wie du dich am besten von der narzisstischen Person in deinem Leben verabschieden kannst, aber bist zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen. Nun dann kann ich dir einen ganz einfachen Rat geben: Geh einfach.

Dreh dich wortlos um, geh, und blicke nicht zurück.

Lass nach außen keinerlei Emotionen durchblicken, damit es so aussieht, als könntest du dich völlig emotionslos von dem narzisstischen Partner oder dem narzisstischen Freund trennen.

Ganz egal, wie verletzt du innerlich bist, oder wie wütend du bist, lass es dir nicht anmerken. Denn es nützt nichts, wenn du dem Narzissten Angriffsfläche bietest und dich zu einem Wutanfall oder bösen Worten gegenüber der anderen Person hinreisen lässt.

Genau das ist es nämlich, worauf der Narzisst wartet und womit er rechnet. Dass du in dem Versuch, dich von ihm zu trennen, zusammenbrechen wirst, weil du nicht stark genug bist.

Wenn du dich nicht genügend unter Kontrolle hast und Emotionen wie Wut, Hass und grenzenlose Enttäuschung aus dir herausbrechen, dann gibst du dem Narzissten genau das, was er will. Denn wenn du durchdrehst und die Kontrolle über dich verlierst, dann hat er die Macht, die Situation komplett zu drehen und dich als Idioten und ihn als Opfer darstehen zu lassen.

Du wirst sehen: Der Narzisst wird alles in seiner Macht stehende tun, um sich selbst emporzuheben und dich noch weiter zu erniedrigen. Und wenn du so ausflippst, dass du deine Würde verlierst, dann wird er sich wie ein Raubtier darauf stürzen.

Ja klar, einfach wort- und emotionslos zu gehen lässt sich leichter schreiben oder sagen, als es wirklich in die Tat umzusetzen, doch du schaffst das! Du musst nur an dich selbst glauben und dir vor Augen führen, wie sehr du für lange Zeit unter der narzisstischen Beziehung gelitten hast.

Durch diesen Abgang erreichst du nicht nur, dass du deine Würde behältst. Sondern ich kann dir versichern: In ein paar Monaten, wenn du es geschafft hast, diese toxische Beziehung zu verarbeiten, wirst du mit Stolz zurückblicken, weil du erkennst, wie stark du in dieser Situation warst. Und mit dieser Stärke wirst du auch die schwierige Phase der Trennung von einem Narzissten meistern können.

Und ein kleiner Bonuspunkt ist, dass du dir durch diesen Abgang sicher sein kannst, dass ihr nun die Rollen vertauscht habt und der Narzisst jetzt an der Reihe damit ist, wegen deinem Verhalten zu leiden. Denn wenn du dich einfach so von ihm trennen kannst, ohne dabei Emotionen zu zeigen, dann signalisierst du ihm damit, dass du nie so an ihm gehangen bist, wie er dachte.

Auch erkennt er (hoffentlich), dass an seinem Selbstbild etwas nicht so ganz stimmen kann. Denn wäre er so perfekt und unfehlbar, wie er sich selbst gerne wahrnimmt, dann gäbe es für dich doch auch keinen Grund, dich von ihm zu trennen.

Geht dir das zu weit, und du bringst es nicht übers Herz, dich wortlos zu trennen und ohne deine letzten Gedanken loszuwerden, aus seinem Leben zu verschwinden, dann hast du noch eine weitere Möglichkeit. So kannst du auch Abschiedsworte an den Narzissten verfassen.

Wie diese Abschiedsworte aussehen, kannst du selbst entscheiden. Vielleicht möchtest du dich mittels Whatsapp Nachricht bei ihm verabschieden, oder aber du legst ihm einen Brief, in welchem du dich erklärst, auf den Tisch. Bist du ganz mutig, dann kannst du ihm die Abschiedsworte auch persönlich, von Angesicht zu Angesicht übermitteln.

Abschiedsworte an einen Narzissten – sind sie sinnvoll?

eine frau sitzt auf dem grünen gras und schreibt

Vefasst du Abschiedworte an einen Narzissten, dann solltest du dir darüber bewusst sein, dass du in der Lage sein musst, sehr viel Willensstärke aufzubringen. Denn der Narzisst wird, wenn du ihm die Möglichkeit dazu gibst, alles dafür tun, um dich umzustimmen und sich selbst als Oper darzustellen.

Du solltest dir dann unbedingt vor Augen führen, dass der Narzisst das zweifelhafte Talent besitzt, unzählige Masken aufziehen zu können – um dann auch immer noch genau die richtige Maske im genau richtigen Moment auszuwählen. Er weiß am besten, wie er dich kleinkriegen und zum Umdenken bewegen kann.

Während du vor fünf Minuten noch komplett überzeugt davon warst, dass die Trennung der einzig wichtige Weg ist, gerätst du nun immer mehr ins Schwanken…

Die meisten Personen, welche schon selbst einmal mit einem Narzissten zu tun hatten, sind sich einig: Abschiedworte sind nicht sinnvoll. Stattdessen haben sie häufig den gegenteiligen Effekt, und lassen dich nicht nur in einem Gefühlschaos zurück, sondern erschweren dir auch noch die Trennung – oder machen sie gleich unmöglich.

Darum lässt sich grundsätzlich feststellen: Stille ist der beste Abschied.

Denn eine stille Verabschiedung, ohne dass du versuchst, dich zu erklären oder dem Narzissten die Möglichkeit gibst, sich zu erklären (oder dich mal wieder zu manipulieren), ist der einzige Abschied, den ein Narzisst versteht.

Solange du die Verbindung zwischen euch nicht vollständig kappst, gibst du ihm die Möglichkeit, weiter mit dir zu spielen und dich zu seinem Vorteil zu benutzen – und glaub mir, diese Möglichkeit wird der Narzisst ergreifen!

Schließe also innerlich mit der Beziehung ab, und wappne dich für die schwere Trennungsphase, welche dir nun bevorsteht.

Hast du das Gefühl, dass du die Beziehung ohne eine klare Handlung in deinem Kopf nicht richtig beenden kannst, dann kannst du ja für dich Abschied nehmen. Verbrenne dazu zum Beispiel ein gemeinsames Foto, oder aber wirf Kleidungsstücke des Narzissten, welche in deiner Wohnung herumliegen, in den Müll.

Lass dabei auf keinen Fall schlechtes Gewissen aufkommen, dass du dich nicht persönlich von dem Narzissten verabschiedet hast, oder ihm zumindest eine Nachricht mit einer Erklärung zukommen hast lassen. Denn eine Person, welche dich benutzt, missbraucht und respektlos und allgemein schlecht behandelt hat, hat nun auch keinen Respekt und kein Mitgefühl deinerseits verdient.

Abschiedsworte an einen Narzissten – so können sie aussehen

Kannst du dich dennoch nicht dazu durchringen, dich still und heimlich von dem Narzissten zu trennen? Oder musst du für dich selbst Abschiedsworte zu Papier bringen, um mit der Person und eurer narzisstischen Beziehung abschließen zu können?

Dann kann es dir helfen, einen Abschiedsbrief an den Narzissten zu verfassen. Ob du in am Ende abschicken wirst, kannst du dann ja immernoch entscheiden.

In deinem Abschiedsbrief kannst du endlich all die Wut und Verzweiflung, welche sich in dir angestaut hat, freien Lauf lassen. Du kannst dich darin so richtig austoben und dir alles von der Seele schreiben, was dich beschäftigt.

Du wirst sehen: Du wirst dich danach nicht nur ruhiger fühlen, sondern du wirst einen großen Schritt in Richtung Loslassen und dem Beginnen, die Beziehung zu verarbeiten, gemacht haben.

Sitzt du nun aber vor einem weißen Blatt Papier und hast keine Ahnung, wie du beginnen solltest? Oder allgemein fehlen dir einfach die Worte, weil das alles noch zu viel für dich ist? Die folgende Technik kann dir dabei helfen, deine Gedanken und Gefühle zu Papier zu bringen:

1. Brief: Deine Abschiedsworte an einen Narzissten – Abrechnung

eine frau mit langen braunen haaren sitzt an einem tisch und schreibt

Der erste Brief an den Narzissten hat den Zweck, dass du deine Wut aus dir rauslassen kannst. Lass in dem Brief also ruhig so richtig Dampf ab.

Du kannst den Narzissten darin nach Herzenslust beschimpfen, wenn dir danach ist – schließlich musst du ihm den Brief ja nicht wirklich zukommen lassen. Lass deinen Gedanken freien Lauf und bring alles zu Papier, was dich gerade bewegt und beschäftigt.

Gerne kannst du in dem Brief auch auf einzelnen Situationen, welche sich zwischen euch ereignet haben und die dich noch immer beschäftigen, zu sprechen kommen. Nun hast du endlich die Möglichkeit, selbst zu Wort zu kommen und ehrlich auszudrücken, was du über die jeweilige Situation denkst.

Es ist ratsam, diesen ersten Brief nicht abzuschicken. Denn darin zeigst du deine Emotionen, deine Wut und deine Verletzlichkeit. All dies ist Futter für die Machenschaften und Spielereien eines Narzissten. Damit würdest du ihm also nur wieder Macht über dich geben, und genau das willst du nicht mehr.

Am besten behältst du den Brief also einfach nur für dich, und zeigst ihm keinen anderen Menschen. Wenn es dir hilft, kannst du den Brief auch verbrennen. Dies kann dir symbolisch dabei helfen, alles, was du in dem Brief zu Wort gebracht hast, zu verarbeiten und loszulassen.

2. Brief: Deine Abschiedsworte an einen Narzissten – Aufrechnung

Eine Frau sitzt auf einem Pier und schreibt

In deinem ersten Brief an den Narzissten konntest du nun mit allem, was sich Schlimmes in eurer Beziehung ereignet hat, wie auch mit dem Narzissten an sich abrechnen. Nun ist die Zeit der Aufrechnung gekommen.

Denn durch den ersten Brief bist du schon einen Teil deiner Wut losgeworden, weshalb du deine Wut nun kontrollierter zum Ausdruck bringen kannst.

Weil optimalerweise etwas Zeit zwischen dem ersten und dem zweiten Brief vergangen ist, kann es aber auch durchaus sein, dass sich deine anfängliche Wut bereits in ein anderes Gefühl verwandelt hat. Dann kannst du in diesem Brief auch gerne genauer auf dieses neue Gefühl eingehen.

Ganz allgemein kannst du dir für den zweiten Brief merken, dass du diesen sachlicher schreiben solltest. Er kann beispielsweise die folgenden Elemente enthalten:

1. Beschreibe deine Sicht auf die Beziehung. Achte dabei darauf, neutral zu bleiben und nicht zu emotional zu werden.

2. Gehe auf all die Sachen ein, die passiert sind und die dich in irgendeiner Weise verletzt haben.

3. Vergiss auch nicht, deine Gedanken zu den jeweiligen Situationen zu Papier zu bringen.

4. Schreibe gerne die Gefühle, die du in der jeweiligen Situation empfunden hast, auf und beschreibe auch deine jeweilige Reaktion. Achte hierbei darauf, dich nicht in irgendeiner Weise zu rechtfertigen, sondern erkläre dich einfach nur.

5. Beschreibe nun, was du dir von der anderen Person in der jeweiligen Situation gewünscht hättest.

6. Nun kannst du noch darauf eingehen, was du dem Narzissten und dir selbst für die Zukunft wünscht – natürlich getrennt voneinander, da ihr keine gemeinsame Zukunft mehr haben werdet.

Auch diesen Brief solltest du nicht an den Narzissten schicken. Denn auch hier sind deine Worte noch zu emotional und du gibst dich zu verletzlich.

Falls es dir hilft, kannst du den Brief allerdings deiner Vertrauensperson zeigen. Dieser hilfst du damit, dich besser zu verstehen, wodurch sie dich im weiteren Verlauf der Trennung und der Verarbeitung der narzisstischen Beziehung besser unterstützen kann.

3. Brief: Dein Abschiedsbrief an einen Narzissten – endgültiger Abschied

eine frau mit langen braunen haaren sitzt in einem sessel und schreibt

Während der erste Brief dir dabei geholfen hat, die stärksten Emotionen herauszulassen, hat dich der zweite Brief dabei unterstützt, eine klarere Sichtweise auf die vergangene Beziehung, deine Gedanken und deine Gefühle zu bekommen.

Darum bist du nun bereit dazu, den eigentlichen Abschiedsbrief zu verfassen. Diesen kannst du – wenn du es denn überhaupt noch möchtest – auch abschicken.

Achte bei diesem Brief unbedingt darauf, dem Narzissten keine Vorwürfe zu machen. Vermeide es, mit dem Finger auf die Fehler des anderen zu zeigen und den Brief mit “Du-Botschaften” zu füllen.

Stattdessen solltest du den Fokus auf dich selbst legen, und beschreiben, was du für dich selbst möchtest. Bringe gerne zu Papier, was du dir für deine Zukunft wünscht.

Gleichzeitig kannst du auch deine Wünsche für den anderen zum Ausdruck bringen. Hier solltest du allerdings keinesfalls den Fehler begehen, ihm Schlechtes zu wünschen.

Wenn du diesen Brief verfasst, solltest du die Beziehung bereits so weit verarbeitet haben, dass du deinem Expartner etwas Gutes für seine Zukunft wünschen und ihm ein paar nette Abschiedsworte sagen kannst.

Damit zeigst du nicht nur wahre Größe, sondern machst einen großen Schritt in Richtung Verarbeitung der Beziehung.

Hast du etwas Positives zu sagen, dann sag es nun auch. Vielleicht konntest du aus der Beziehung viel über dich selbst und für die Zukunft lernen?

4. Brief: Dein Brief an dich selbst – Befreiung

eine frau mit hut auf dem kopf sitzt auf dem rücken und schreibt

Die ersten drei Briefe haben dir Schritt für Schritt dabei geholfen, mit der Beziehung, der Trennung und der narzisstischen Person abzuschließen.

Darum bist nun du selbst an der Reihe: Danke dir und befreie dich endlich von allem, was dich noch zurück hält.

Du fragst dich nun, wofür du dir danken solltest? Na ganz einfach, du hast es geschafft, die Entscheidung zu treffen, dich zu trennen. Und nicht nur dass, du hast die Trennung auch wirkich durchgezogen und es geschafft, mit dem Narzissten abzuschließen.

Du bist schon sehr weit gekommen, und dafür solltest du dich selbst würdigen und dir danke sagen.

Gerne kannst du diesen Brief auch dazu nutzen, um festzuhalten, was du von nun an für dich selbst tun möchtest. Versprich dir, von nun an besser auf dich aufzupassen, und es nie wieder so weit kommen zu lassen. Denn nun ist es an der Zeit, in eine leuchtende Zukunft zu blicken!

Haben Narzissten Verständnis?

eine Frau, die mit einem Mann am Tisch streitet

Nein, der Narzisst wird nicht in der Lage dazu sein, Verständnis für dich, deine Situation und deine Worte aufzubringen. Denn er ist so in seiner Selbstliebe und eigenen Welt gefangen, dass er nicht in der Lage dazu ist, sich in seine Mitmenschen hineinzuversetzen.

Wenn du dich also dazu entscheidest, Abschiedsworte an einen Narzissten zu richten, dann solltest du nicht erwarten, dass dieser mit Verständnis darauf reagiert. Du kannst dich noch so gut erklären und wochenlang an den perfekten Worten feilen, der Narzisst wird es schaffen, die Situation am Ende umzudrehen und dich als den Schuldigen dastehen zu lassen.

Ist nach dem Abschied noch Kontakt erlaubt?

eine Frau stellte sich vor, wie sie sich an ein Geländer lehnte

Auf diese Frage gibt es eine ganz einfache Antwort: NEIN!

Hast du den Mut und die Kraft aufgebracht, dich zu verabschieden und den Narzissten aus deinem Leben zu streichen, dann mach dies mit Edding, und nicht mit Bleistift! Es ist unbedingt notwendig, dass du den Kontakt vollständig abbrichst und Funkstille zwischen euch herrscht.

Ja, das mag anfangs schwer fallen, schließlich bist du daran gewöhnt, diesen Menschen ständig um dich zu haben. Doch glaub mir: Langfristig ist dies die einzig wahre und funktionierende Möglichkeit.

Denn brichst du den Kontakt nicht komplett ab und bleibst mit dem Narzissten in Verbindung – diese kann dabei auch noch so sporadisch sein – dann gibst du ihm weiter Macht über dich. Sein krankes und manipulatives Spiel wird nie aufhören, solange du keinen endgültigen Schlussstrich ziehst.

Er wird deinen Abschied dann nur als Teil seines Spiels sehen, da er am Ende ja doch wieder die Möglichkeit dazu haben wird, dich zum Bleiben zu bewegen.

Im Umkehrschluss heißt dies auch, dass du jegliche Versuche von Seiten des Narzissten, wieder Kontakt mit dir aufzunehmen, sofort abblocken solltest. Blockiere seine Nummer, entferne ihn von all deinen Social Media Kanälen beziehungsweise blockiere ihn wenn nötig auch in den Sozialen Medien und mach ihm deutlich, dass kein Kontakt erwünscht ist.

Steht er plötzlich einfach vor deiner Tür, dann knall sie ihm vor der Nase zu oder mach sie ihm am besten gar nicht auf.

Nur durch diesen kalten Entzug wirst du es am Ende schaffen, dich aus den Fängen des Narzissten zu befreien und in ein glücklicheres und mental gesünderes Leben blicken zu können. Du musst nun wieder lernen, dich selbst zu lieben und dein Selbstwertgefühl stärken – denn dieses hat vermutlich am meisten unter der Beziehung mit dem Narzissten gelitten.

Sollte ich mich am Narzissten rächen?

eine imaginäre Frau mit krausem Haar sitzt

Hast du extrem unter der Beziehung mit dem Narzissten gelitten und er hat dir vielleicht sogar schwere seelische Verletzungen während eurer Beziehung zugefügt? Dann kann, nachdem du es endlich geschafft hast, dich von ihm zu trennen, der Wunsch in dir laut werden, dich am Narzissten für das, was er dir angetan hat, zu rächen.

Denn nun wird all die Wut frei, die sich während eurer Beziehung und all den Demütigungen, die du erleiden musstest, angestaut hat. Diese Wut kann so überwältigend sein, dass du nicht weißt, wohin damit.

Doch egal wie wütend du bist, bemühe dich bitte, einen klaren Kopf zu bewahren. Es wird dir nichts nützen, wenn du jetzt zum Narzissten fährst und ihn in blinder Wut anschreist.

Denn du kannst dir sicher sein, dass er es zum einen schaffen wird, dich als lächerlich dastehen zu lassen, und zum anderen riskierst du durch diese Kontaktaufnahme, am Ende doch wieder zu ihm zurückzukehren – auch wenn dir das in deiner momentanen Wut als unmöglich erscheint.

Halte dir darum unbedingt vor Augen: Loslassen ist besser als Rache zu üben, und wird dich viel schneller viel weiter bringen. Denn möchtest du Rache üben, hältst du weiter an der Vergangenheit fest, beim Loslassen blickst du allerdings nach vorne in die Zukunft.

Es ist ganz natürlich, dass es dir am Anfang sehr schlecht gehen wird. Denn hättest du die Person nicht geliebt, wärst du schließlich nicht mit ihr zusammen gewesen. Zahlreiche Tipps können dir dabei helfen, diesen Trennungsschmerz zu überwinden und wieder zu lächeln.

Ich schaffe es nicht mich zu trennen – was nun?

Ein Mann und eine Frau streiten sich auf der Couch

Narzissten haben das unbestreitbare Talent, ihre Opfer von sich abhängig zu machen – so abhängig, dass viele Menschen leider den Absprung nicht schaffen und sich nicht trennen können. Oder aber nach einer Trennung immer wieder einknicken und zum Narzissten zurückkehren.

Schaffst auch du es nicht, dich von einer narzisstischen Person zu trennen, dann hast du noch eine weitere Möglichkeit, sie loszuwerden: Sorg dafür, dass sie sich von dir trennt.

Drehst du das Spiel um und schaffst es, dass der Narzisst dich nicht mehr will, dann wird dir die Sache viel einfacher gemacht. Denn nicht nur, dass du dann nicht selbst den endgültigen Entschluss zur Trennung treffen und dann auch dabei bleiben musst, du musst dich auch danach nicht mehr vor Manipulationsversuchen seitens des Narzissten wappnen.

Doch wie schaffst du es, dass er sich von dir trennt? Nun, die folgenden Verhaltensweisen können dazu führen, dass du nach einer Weile uninteressant für ihn wirst:

• Sei langweilig.

• Stell immer wieder die gleichen dummen Fragen, mit welchen du ihn zur Weißglut treibst.

• Zeig dich nicht gekränkt von der Art und Weise, wie er mit dir umgeht.

• Verhalte dich allgemein anstrengend.

• Lass dich nicht von ihm kleinmachen.

• Tu nicht das, was der Narzisst von dir will und von dir erwartet.

• Schenke ihm keine Aufmerksamkeit oder ignoriere ihn gar.

• Verfolge weiterhin deine eigenen Ziele.

• Strebe nach Erfolg in deinem Beruf.

• Unterstütze ihn nicht in seinem Bestreben, sich über dich und andere erhaben zu fühlen.

• Geh deinen eigenen Interessen nach und triff dich häufig mit Freunden, ohne ihn mitzunehmen.

Sorge also mit allen Mitteln dafür, dass die Beziehung nicht nur in deinen Augen schlecht läuft, sondern auch in denen des Narzissten. Denn sobald dieser keinen Sinn mehr in der Beziehung sieht, kannst du dir sicher sein, dass du ihn endlich losgeworden bist – und das für immer.

Fazit

Sich von einem Narzissten zu trennen fällt vielen Personen, welche in eine derartigen toxischen Beziehung gefangen sind, alles andere als leicht. Denn Narzissten schaffen eine emotionale Abhängigkeit ihrer Opfer.

Möchtest du dich von einem Narzissten verabschieden, dann hast du verschiedene Möglichkeiten. Die Möglichkeit, welche am meisten empfohlen wird ist, dass du dich einfach umdrehst und stillschweigend aus seinem Leben verschwindest.

Schaffst du dies nicht, ohne Abschiedsworte an ihn zu richten, dann solltest du dir darüber bewusst sein, dass du kein Verständnis vom Narzissten erwarten kannst – eher das Gegenteil. Er wird nicht nur alles dafür tun, dich schlecht dastehen zu lassen, sondern er wird auch versuchen zu verhindern, dass du wirklich gehst.

Davor solltest du dich wappnen, bevor du Abschiedsworte an einen Narzissten richtest. Denn schließlich möchtest du, dass die Trennung endgültig ist und du dich endlich vollständig von ihm lösen kannst. Hast du das geschafft, kannst du endlich in eine glücklichere und unbeschwertere Zukunft blicken!

Du willst Männer verstehen und glücklichere Beziehungen führen?

Dann klick jetzt auf den blauen Button, um den geheimen Faktor kennenzulernen, der dafür sorgt, dass Männer sich verlieben und nur noch dich im Kopf haben!