Skip to Content

Lass ihn gehen, wenn er sich zurückzieht (und er wird zu dir zurückkommen)

Lass ihn gehen, wenn er sich zurückzieht (und er wird zu dir zurückkommen)

Mir klingen immer noch die Worte meiner besten Freundin in den Ohren: Wenn er sich zurückzieht, lass ihn einfach gehen. Lauf ihm nicht hinterher und mach es ihm nicht zu leicht.

Nach allem, was passiert ist, kann ich nur eins sagen: Sie hatte sowas von recht.

Ich wette, jede einzelne Frau auf der Welt kennt dieses nervige, typisch männliche Verhaltensmuster:

– Er behandelt dich wie seine oberste Priorität

– Überschüttet dich mit Zuneigung und außergewöhnlichen Liebesbeweisen

– Gibt dir das Gefühl, die tollste Frau auf der ganzen Welt zu sein

– UND ZIEHT SICH DANN PLÖTZLICH ZURÜCK

Die meisten Männer sind wahre Meister der Verwandlung: Erst ist er DER (potenziell) RICHTIGE, dann löst er sich in Luft auf.

Es erfordert wirklich großes Geschick, das Herz einer Frau zu erobern und sich dann einfach aus dem Staub zu machen, als wäre man nie mit ihr zusammen gewesen.

Woran liegt das? Warum ziehen sich Männer lieber zurück, als eine feste Beziehung einzugehen? Was sollte man tun, wenn so etwas passiert?

Mir wurden schon viele komplizierte Fragen gestellt, aber diese gehören definitiv zu den Top 10. Aber keine Sorge, meine Liebe.

Heute erfährst du, warum sich Männer zurückziehen und was du dagegen tun kannst, sprich, wie du ihn zurückgewinnen kannst (sofern du das überhaupt willst).

Was bedeutet es, wenn ein Mann sich zurückzieht?

Einer der Hauptgründe, warum sich Männer in der Anfangsphase einer Beziehung zurückziehen, ist die Angst vor Freiheitsverlust und Einschränkungen. Mit anderen Worten: Sie ziehen sich zurück, wenn sie das Gefühl haben, erstickt zu werden.

Warum ziehen sich Männer zurück, sobald sie einer Frau nahegekommen sind?

Dieses Phänomen tritt immer wieder auf und stellt eine Art Epidemie von Männern dar, die sich in der Anfangsphase der Beziehung zurückziehen, sobald die ersten echten Gefühle aufkommen und die Sache ernster wird.

Männer ziehen sich zurück, wenn sie das Gefühl haben, dass du sie kontrollieren willst

Dazu möchte ich ein Beispiel geben. Sagen wir, er gibt sich nicht mehr so viel Mühe wie früher, und seine romantischen Gesten sind entweder nichts Besonderes oder sogar vollkommen inexistent.

Du bekommst das alles mit und es stört dich. Du wartest darauf, dass er sich ändert, aber es passiert nichts. Also beschließt du, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und ihn irgendwie dazu zu bringen, sich mehr Mühe zu geben.

Du verlangst von ihm, dass er mehr Zeit mit dir verbringt und dich mit Liebe und Zuneigung überschüttet, so wie er es früher getan hat. Sobald du damit anfängst, bekommt er das Gefühl, dass du ihn kontrollieren willst, und zieht sich zurück.

Er bekommt Angst davor, sich auf eine Beziehung mit einem kontrollsüchtigen Partner einzulassen, und geht deshalb eventuell auf Abstand.

Männer ziehen sich zurück, wenn sie das Gefühl haben, sich zwischen sich selbst und ihrer Partnerin entscheiden zu müssen

Die Sache ist die: Männer sind extrem empfindlich, wenn es um ihre Entscheidungsfreiheit geht. Wenn ein Mann das Gefühl hat, sich zwischen sich selbst und seiner Partnerin entscheiden zu müssen, gerät er in Panik.

Er denkt dann ungefähr Folgendes: OMG, ich stecke in einer ernsthaften Beziehung. Ich kann mir offensichtlich nicht mehr selbst aussuchen, mit wem ich meine Zeit verbringe, weil meine Partnerin darauf besteht, dass wir uns diesen einen Liebesfilm ansehen (oder etwas anderes tun, was sie will).

Sagen wir, er möchte mit seinen Kumpels Fußball schauen, aber du erlaubst es ihm nicht, weil du ihn ganz für dich allein willst.

Wenn du einem Mann keine Wahl lässt, fühlt er sich von dir erdrückt und zieht sich zurück.

Es stimmt, dass eine feste Beziehung harte Arbeit und Hingabe erfordert, aber das bedeutet nicht, dass die Partner ihre gesamte Freizeit miteinander verbringen sollten.

Kompromisse sind die beste Lösung. Wenn du es schaffst, einen Kompromiss mit ihm zu finden, wird er genug Zeit und Freiraum für sich selbst haben und nie wieder auf die Idee kommen, sich von dir zu distanzieren, weil ihm eine solche Beziehung keine Last sein wird.

Männer ziehen sich zurück, wenn du ihnen auf die Nerven gehst

Hilfe, er zieht sich zurück! DAS solltest du tun, wenn er sich von dir distanziert

Einer der Hauptgründe, warum Männer sich zurückziehen, ist, wenn du ihnen ständig Vorwürfe machst, weil sie etwas Bestimmtes nicht getan oder deine Erwartungen nicht erfüllt haben.

Das sieht dann ungefähr so aus:

Du: Warum hast du das Geschirr nicht abgewaschen?

Du: Ich habe dich schon eine Million Mal darum gebeten.

Du: Warum muss ich immer an alles denken?

Er: Schon gut, ich mach’s jetzt.

ODER so:

Du: Musst du denn wirklich jeden Freitag mit deinen Freunden ausgehen?

Du: Warum willst du nichts mit mir unternehmen? Bin ich dir zu langweilig oder gefalle ich dir nicht mehr?

Er: Ich habe nie gesagt, dass du langweilig bist oder dass du mir nicht mehr gefällst. Freitag ist übrigens der einzige Tag in der Woche, an dem ich mich mit ihnen treffe.

Durch ständiges Herumnörgeln signalisierst du ihm, dass er nichts richtig macht. Wenn er sich dann zurückzieht, will er dir damit nur mitteilen, dass du nicht zu viel von ihm erwarten solltest.

Männer lieben das Gefühl, wenn sie ihre Partnerin glücklich machen können.

Wenn du immer nur am Meckern bist, anstatt eine friedliche Lösung für eure Probleme zu finden, wird er sich früher oder später erdrückt fühlen und die Beziehung beenden.

Je mehr du ihn drängst, desto mehr zieht er sich zurück

Ich kenne das nur zu gut. Als mein Ex sich damals von mir distanzierte, flippte ich völlig aus und dachte, es wäre nur logisch, ihn zu drängen. Leider wusste ich nicht, dass er sich umso mehr von mir distanzierte, je mehr ich ihn drängte.

Ich drängte ihn aber nur aus Angst, ihn zu verlieren. Wenn ein Mann sich keine Mühe mehr gibt und sich plötzlich ganz seltsam verhält, kann man nicht anders, als sich ständig darüber Gedanken zu machen.

Gerade diese Gedanken bringen dich auf dumme Ideen, wie z. B. ihm hinterherzulaufen, in der Hoffnung, dass er sich dann ändert und kapiert, dass er einen Fehler gemacht hat.

Ich sag dir eins: Wenn du ihn ständig drängen musst, dann steckst du ganz klar in einer ungesunden Beziehung.

Wer drängt, ist verzweifelt und hat Angst. Ehe du dich versiehst, überlegst du dir schon den perfekten Plan, um ihn dafür büßen zu lassen, dass er überhaupt auf die Idee gekommen ist, dich zu ignorieren oder sich von dir zu distanzieren.

Doch leider kannst du dich nicht ewig selbst belügen. Früher oder später wird dir klar, dass du überhaupt keine Kontrolle über die Situation hast. Lass ihn also einfach gehen, wenn er sich zurückzieht.

Wenn du ihm verzweifelte Nachrichten schreibst, wirst du ihn noch mehr wegstoßen. Merk dir eins: Je mehr du ihn dazu drängst, deinen Vorstellungen zu entsprechen, desto mehr wird er sich zurückziehen.

Was tun, wenn ein Mann sich zurückzieht?

Wenn ein Mann sich zurückzieht, musst du den Kontakt zu ihm abbrechen und ihm etwas Freiraum geben.

Indem du ihn loslässt, holst du dir deine Macht zurück und zeigst ihm, was für eine begehrenswerte Frau du bist. Dadurch weckst du wieder sein Interesse an dir.

Bis er sich endlich bei dir meldet, darfst du ihm weder hinterherlaufen noch ihm rund um die Uhr schreiben oder ihn anrufen. Ansonsten wirst du ihn nur noch mehr vergraulen.

Es ist an der Zeit, dir deine Macht zurückzuholen.

Viele Frauen vergessen, dass es dabei gar nicht darum geht, immer am längeren Hebel zu sitzen oder Männer dazu zu bringen, jeden Befehl blind zu befolgen. So dachte ich früher auch, aber jetzt kenne ich die Wahrheit.

Wenn du dir deine Macht zurückholen willst, muss dir klar werden, dass du keine Kontrolle über sein Tun und Handeln hast, sondern nur über dein eigenes.

Schluss mit Gedanken wie: Früher war er so ein guter Mann, und ich weiß, dass er es immer noch ist, aber ich muss ihm irgendwie helfen, mir das zu zeigen. Ich muss ihn ändern, ansonsten werde ich ihn für immer verlieren.

NEIN! Du kannst einen Mann nicht ändern, wenn er sich nicht ändern will.

Du kannst ihn nicht zwingen, nach deiner Pfeife zu tanzen.

Du kannst ihn auch nicht verlieren, wenn er dir nie gehört hat.

Um dir deine Macht zurückzuholen, muss dir klar werden, dass er allein für sein Handeln verantwortlich ist und dass es nicht deine Aufgabe ist, ihn “zu dem Mann zu machen, der er eigentlich sein sollte”.

Du kannst ihn nicht dazu zwingen, dir jeden Tag eine Gute-Nacht- oder Guten-Morgen-SMS zu schicken. Du kannst ihn nicht zwingen, romantischer zu sein, wenn das nur dein Wunsch ist und nicht seiner.

Wenn ein Mann nicht bereit ist, dich so zu behandeln, wie du es verdienst, dann bringt es nichts, ihn zu kritisieren und ihn zu zwingen, sich zu ändern, wenn er selbst dazu weder bereit noch willens ist.

Mach es ihm nicht zu leicht

Das Schlimmste, was du in diesem Fall tun kannst, ist, ihm hinterherzulaufen oder ihn anzuflehen, zu dir zurückzukommen. Lass ihn stattdessen dir hinterherlaufen und um dich kämpfen.

Vielleicht passiert dir das alles nicht zum ersten Mal. Wenn du das schon mehrmals erlebt hast, ist das ein eindeutiges Warnzeichen, dass du diesmal das Richtige tun musst (jeder Beziehungsexperte und Dating-Coach würde das bestätigen).

Männer mit Niveau haben Spaß an der Herausforderung, die eine Frau mit Niveau darstellt.

Betrachte es mal folgendermaßen: Wenn ein Mann sich von dir distanziert und du ihm dann sofort hinterherläufst, wirst du in seinen Augen keine begehrenswerte Frau sein, sondern einfach nur verzweifelt und vielleicht sogar bedürftig wirken.

Er wird wissen, wie sehr du dich nach ihm sehnst und wie sehr du ihn in deinem Leben brauchst, obwohl er sich von dir distanziert hat und dir im Moment nichts als Albträume bereitet.

Wenn er sieht, dass er sich jederzeit zurückziehen kann und du ihm jedes Mal hinterherläufst, wenn er auf Abstand geht, wird er jeglichen Respekt vor dir verlieren.

Mach es ihm nicht zu leicht. Anstatt ihm hinterherzulaufen, solltest du einfach warten, bis er von selbst zu dir zurückkommt.

Zeig ihm, dass du eine Herausforderung bist und dass er sich richtig ins Zeug legen muss, um dich zurückzuerobern, wenn er mit dir zusammen sein will.

Zeig ihm, dass du eine Frau mit Niveau bist, die niemandem hinterherläuft, der sich plötzlich zurückzieht, weil du dein eigenes Leben hast und dich mit viel spannenderen Dingen beschäftigst.

Du hast keine Zeit, dich mit jemandem herumzuschlagen, der nicht bereit ist, Teil deines Lebens zu sein und voll und ganz zu dir zu stehen.

Sobald ihm das klar wird, wird er im Nullkommanichts zu dir zurückkommen (vorausgesetzt, er hat noch Gefühle für dich).

Lass ihn gehen, wenn er sich zurückzieht

Was tun, wenn er sich zurückzieht? Solltest du in den Bettelmodus wechseln und alles in deiner Macht Stehende tun, um ihn umzustimmen? Oder solltest du so tun, als ob es dir egal wäre?

Wenn er sich zurückzieht, gilt es nur eine einzige Regel zu befolgen:

Bloß nicht gleich ausflippen

Zunächst einmal solltest du dich nicht von seinem plötzlichen Rückzug aus der Bahn werfen lassen. Ich weiß, das hört sich nicht gerade tröstlich an, aber Männer tun das ständig.

Manchmal wissen sie selbst nicht, warum sie es tun, aber sie tun es trotzdem. Also, flipp nicht aus. Zerbrich dir nicht den Kopf über Fragen wie: Zieht er sich zurück, weil er mit mir Schluss machen will? Wie soll ich ein weiteres Liebes-Aus überleben?

Ich weiß genau, wie groß die Angst und die Unsicherheit ist, wenn sich der Partner plötzlich zurückzieht, aber du hast das alles nicht nötig.

Wenn er sich zurückzieht, lass ihn einfach gehen. Flipp nicht aus und mach nicht gleich ein Riesentheater daraus. Und warum? Weil du die Situation immer noch unter Kontrolle hast, zumindest indirekt.

Natürlich hast du keine Kontrolle darüber, was in seinem Kopf vorgeht, aber du kannst ihm bestimmte Signale geben, wie zum Beispiel: Wenn du dich zurückziehst, werde ich dir nicht hinterherlaufen, weil ich dafür keine Zeit habe.

Du kannst sehr viel erreichen, indem du nichts tust. Wir vergessen oft, wie mächtig indirekte Botschaften sein können. Du brauchst praktisch keinen Finger zu rühren, um ihm mitzuteilen, was du von dieser ganzen Situation hältst.

Du brauchst absolut GAR NICHTS zu tun, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Klingt zu schön (und zu einfach), um wahr zu sein, nicht wahr? Tja, probier’s doch einfach aus und überzeuge dich selbst.

Versuch dich in seine Lage zu versetzen und zu verstehen, was genau mit ihm los ist

Anstatt ihm sofort hinterherzulaufen, solltest du dir überlegen, was genau in seinem Kopf vor sich geht.

Betrachte das Ganze aus seiner Perspektive und du wirst so einiges über dich, ihn und eure Beziehung (oder was auch immer zwischen euch beide lief/läuft) herausfinden.

Wenn ein Mann sich plötzlich zurückzieht, kann das verschiedene Gründe haben. Wenn du also herausfinden willst, was genau passiert ist, musst du sowohl dein als auch sein Verhalten analysieren und eure Beziehung im Allgemeinen genauer unter die Lupe nehmen.

Konnte er sich dir gegenüber nie so ganz öffnen? Warst du zu aufdringlich? Ist er jemand, der sich nie richtig entscheiden kann? Hat er vielleicht Bindungsangst?

Es gibt so viele Fragen, die du dir stellen kannst und die dir helfen werden, sein Verhalten zu analysieren und zu verstehen. Wenn ihr beide schon länger zusammen seid, ist es wichtig zu erkennen, wo es Verbesserungsbedarf gibt, damit in Zukunft alles funktioniert.

Wie weckt man sein Interesse, wenn er sich zurückzieht?

Wenn du ihn zurückgewinnen willst, musst du eine Frau mit Niveau bleiben, und das geht nur, wenn du ihn gehen lässt, dich hauptsächlich auf dich selbst konzentrierst und kapierst, dass du keinen Mann brauchst, um vollkommen zu sein.

Wenn ein Mann sich von dir distanziert, ist es völlig normal, verzweifelt nach Antworten zu suchen, um herauszufinden, warum das alles passiert ist und was du falsch gemacht hast. Aber wenn du ihn zurückhaben willst, solltest du das lieber lassen.

Lauf ihm NICHT hinterher

Wenn Männer sich zurückziehen und nicht mehr melden, was hat es damit auf sich? Hier erfährst du, wie du ihn zurückgewinnst

Lass ihn gehen, wenn er sich zurückzieht. Ihm hinterherzulaufen ist das Letzte, was du in dieser Situation tun solltest. Viele Menschen haben diesen Fehler gemacht und mussten feststellen, dass sie die Situation dadurch nur noch schlimmer gemacht haben.

Anstatt ihm hinterherzulaufen, solltest du IHN dazu bringen, DIR hinterherzulaufen.

Jawoll, meine Liebe! Ich verrate dir jetzt etwas wirklich Wichtiges, und deshalb möchte ich, dass du besonders aufmerksam weiterliest. Wenn ein Mann sich zurückzieht, hofft er immer insgeheim, dass du ihm hinterherläufst. Und warum?

Weil er sich begehrt fühlen will. Außerdem möchte er die Kontrolle über die Situation haben und nimmt durch seinen Rückzug eine dominante Position ein, während du ihm hinterherläufst und dich somit ihm unterordnest.

Wenn du ihm nicht hinterherläufst, gibst du ihm zu verstehen, dass er nicht die Oberhand hat. Er wird sich dann fragen, warum du nichts unternimmst, um ihn aufzuhalten und umzustimmen.

In gewisser Weise wird er sich darüber ärgern, dass ER keine Ahnung hat, was in deinem Kopf vor sich geht.

Er wird sich Gedanken machen wie: “Warum hält sie mich nicht auf? Habe ich ihr überhaupt jemals etwas bedeutet? Hat sie jemand anderen kennengelernt und deshalb das Interesse an mir verloren?”

Wenn du ihn einfach gehen lässt, wird er sich diese und noch viele andere Fragen stellen.

Wenn du ihn nicht gehen lässt (sprich: wenn du ihm hinterherläufst), wird er sich überhaupt keine Fragen stellen, sondern ungefähr so denken: Sie will mich immer noch, obwohl ich es wahrscheinlich gar nicht verdient habe, mit ihr zusammen zu sein.

Und wie verhält sich ein Mann, wenn er weiß, dass eine Frau immer noch Interesse an ihm hat, ganz egal, was er tut?

Er tut, was er will, weil er davon ausgeht, dass du immer hinter ihm her sein wirst, egal, was er sagt oder tut.

Er nimmt dich als selbstverständlich hin. Er kann dich weder wertschätzen noch respektieren. Er betrachtet dich als eine Frau, die gar keine Ansprüche hat.

Und wie verhält sich ein Mann, wenn er denkt, dass eine Frau keine Ansprüche hat?

Er glaubt, er könne alle Regeln brechen und trotzdem zu dir zurückkommen, wenn es ihm passt, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass du ihn nicht zurücknimmst.

Tu dir selbst einen Gefallen und lauf ihm nicht hinterher.

Mach dein eigenes Ding, meine Liebe, denn sobald du ihm nicht mehr hinterherläufst, wird er hinter dir her sein.

Sobald du ihm zeigst, was für eine selbstbewusste und starke Frau du bist, wird er mehr als bereit sein, alles in seiner Macht Stehende zu tun, um wieder ein Teil deines Lebens zu sein.

Konzentriere dich auf dich selbst

Oft wirst du dich versucht fühlen, ihn zu kontaktieren, ihm zu schreiben oder seine Freunde nach ihm zu fragen. Tu das nicht.

• Stalke ihn nicht im Internet.

• Stalke ihn nicht im echten Leben.

• Versuche nicht, seine Aufmerksamkeit zu gewinnen.

• Mach dir keine Vorwürfe.

Lebe einfach dein eigenes Leben. Lass ihn gehen, wenn er sich zurückzieht, und konzentriere dich auf dich selbst.

• Stärke dein Selbstwertgefühl.

• Setze dein Glück an die erste Stelle.

• Erkenne deinen Wert.

• Finde neue Hobbys.

• Finde eine Beschäftigung, die dich auf andere Gedanken bringt.

• Konzentriere dich darauf, deine Ziele zu erreichen.

Sieh endlich ein, dass du keinen Mann brauchst, um glücklich zu sein

Früher dachte ich, ich könnte im Leben nur dann wirklich glücklich werden, wenn ich mit jemandem zusammen bin, der mich aufrichtig liebt und sich um mich kümmert.

Ich habe so viel Zeit damit verbracht (sprich: verschwendet), auf den Richtigen zu warten, auf das fehlende Puzzleteil zum Glück.

Heute kann ich laut und mit Stolz sagen: Nein, du brauchst keinen Mann, um glücklich zu sein. Du brauchst keinen Mann, um dich vollkommen zu fühlen.

Das kannst du auch ganz alleine schaffen. Jawohl, du kannst dich selbst glücklich machen. Du kannst dich selbst verwöhnen und dich so behandeln, wie du es verdienst. Du kannst sogar mit dir selbst zusammen sein!

Um genau zu sein, solltest du zuerst mit dir selbst zusammen sein, bevor du etwas mit jemand anderem anfängst. Du solltest dich zuerst in dich selbst verlieben, bevor du dich in jemand anderen verliebst.

Wenn dir klar wird, dass du keinen Mann brauchst, um wahres Glück zu finden, wirst du aufhören, ihm hinterherzulaufen.

Es ist völlig normal, dass du ihn vermisst und dir wünschst, dass er zu dir zurückkommt und wieder der Alte wird. Das bedeutet aber nicht, dass du alles in deiner Macht Stehende tun solltest, um seine Aufmerksamkeit zu gewinnen und ihn dir “zurückzuholen”.

Bist du bereit für das Geheimnis einer glücklichen Partnerschaft und Beziehung? Du solltest einen Mann niemals BRAUCHEN, sondern ihn WOLLEN.

Sieh’s doch mal so: Ich möchte mit dir zusammen sein, nicht weil ich dich brauche, sondern weil ich es möchte. Dein ganzes Leben sollte sich nicht um einen Mann drehen.

Du kannst auch alleine restlos glücklich sein. Sobald er das merkt, wird er zu dir zurückkommen.

Wird er zurückkommen, nachdem er sich zurückgezogen hat?

Wenn ein Mann sich zurückzieht, ist es meistens nur eine Frage der Zeit, bis ihm klar wird, dass er dich vermisst, und er zu dir zurückkommt.

Er wird allerdings NUR dann zu dir zurückkommen, wenn du ihm nicht hinterherläufst, denn erst dann wird ihm klar werden, was für eine starke, selbstbewusste und begehrenswerte Frau du bist.

Wenn du in jemanden verliebt bist, erscheint es dir nur logisch, seine Nähe zu suchen. Du brauchst ihn mehr als die Luft zum Atmen, und das ist auch völlig normal.

Ihm nur eine kurze SMS zu schicken oder seine Stimme auch nur für eine Sekunde zu hören, würde dir die Welt bedeuten. Aber weißt du was? Wenn du das tust, wirst du es nicht schaffen, sein Interesse an dir wiederzuerwecken.

Wenn er sich zurückzieht, lass ihn einfach gehen und gib ihm etwas Freiraum. So bringst du ihn wieder auf den richtigen Weg (sprich: motivierst ihn, hinter dir her zu sein).

Gib eurer Beziehung die Möglichkeit, sich zu entwickeln und zu regenerieren

Was tun, wenn der Partner sich zurückzieht? Finde heraus, wie du am besten mit seiner wundersamen Rückzugsphase umgehst

Viele Paare gehen irrtümlicherweise davon aus, dass es ihrer Beziehung gut tut, wenn sie permanent zusammen sind. Das stimmt aber nicht (insbesondere, wenn es tiefliegende Probleme gibt, die noch geklärt werden müssen).

Beziehungen sind wie der menschliche Körper. Stell dir vor, du läufst schon länger einen Marathon mit und fühlst dich erschöpft, aber du läufst trotzdem weiter. Wirst du ewig so weiterlaufen können? Nein, natürlich nicht.

Irgendwann wirst du eine Pause machen müssen, um dich auszuruhen und dich von dem anstrengenden Rennen zu erholen, damit du wieder mitmachen kannst. Das Gleiche gilt für Beziehungen.

Früher oder später braucht man im Leben von allem eine ordentliche Pause, auch von Beziehungen. Man kann sich natürlich nicht körperlich von seinem Partner erschöpft fühlen (obwohl auch das nicht völlig ausgeschlossen ist), aber ab und zu brauchen Paare eine “emotionale Pause” voneinander.

Dadurch lässt sich eine gesunde Partnerschaft aufrechterhalten und die Beziehung stärken. Es ist sehr wichtig, der Beziehung die Möglichkeit zu geben, sich zu entwickeln und zu regenerieren, denn erst wenn du neue Energie getankt hast, kannst du wieder 100 Prozent geben.

Auf diese Weise lässt du eurer Beziehung ihren natürlichen Lauf.

Dieser natürliche Lauf macht die Beziehung zu einem Kinderspiel. Wenn dein Partner sich zurückzieht und sich erdrückt fühlt, ist das ein Zeichen dafür, dass eure Beziehung eine Pause braucht, um ihren natürlichen Rhythmus wiederherzustellen.

Gib ihm die Möglichkeit, dich zu vermissen

Ich sage immer gerne, dass das größte Pech der Menschheit die Tatsache ist, dass wir nicht schätzen, was wir haben, bis wir es verlieren. Es liegt in unserer Natur, alles als selbstverständlich hinzunehmen.

Wenn wir uns nicht selbst daran erinnern, dankbar für die Dinge zu sein, die wir in unserem Leben haben, vergessen wir schnell, wie teuer sie uns sind.

Das passiert jeden Tag, jede Sekunde. Irgendwo auf der Welt nimmt gerade jemand seinen Partner als selbstverständlich hin, weil er zu viel Zeit mit ihm verbracht hat und die Beziehung längst nicht mehr so spannend ist wie zu Beginn.

Wenn du willst, dass er dich vermisst und zu dir zurückkommt, musst du ihm genügend Freiraum geben.

Was glaubst du, was passieren wird, wenn du ihm weiterhin schreibst, ihn anrufst oder ihm auf irgendeine andere Weise nachstellst? Ich verrate es dir. Er wird dich überhaupt nicht vermissen können, weil du immer noch da bist.

Eine meiner Freundinnen fragte mich einmal: “Wann fängt ein Mann an, eine Frau zu vermissen?” Die Frage schien mir nicht besonders schwer zu sein, also meinte ich nur: “Wenn du ihm einen Grund gibst, dich zu vermissen.”

Männer verlieben sich in dich, wenn du nicht da bist, und nicht, wenn du jederzeit zu haben bist.

Du könntest rund um die Uhr alles in deiner Macht Stehende tun, um ihm zu gefallen, und würdest ihn trotzdem nicht dazu bringen, zu dir zurückzukommen oder sich um dich zu bemühen.

Jeder Mann braucht etwas Zeit, um seine Gefühle zu verarbeiten und zu verstehen, was genau in ihm vor sich geht. Wenn er endlich allein ist, kann er in Ruhe über seine Gefühle für dich und eure Beziehung nachdenken.

Wenn ein Mann sich zurückzieht, lass ihn einfach gehen. Erst dann wird ihm bewusst werden, wie viel du ihm bedeutest und dass er dich auf keinen Fall verlieren will. Genau deshalb musst du das tun!

Indem du ihm die Möglichkeit gibst, dich zu vermissen, zeigst du ihm, was er verlieren könnte, wenn er sich nicht um dich bemüht.

Vielleicht wird er sogar denken, dass du bereits einen neuen Mann kennengelernt hast und deshalb keine Zeit mehr hast, ihm hinterherzulaufen.

Das wird ihn motivieren, dir zu beweisen, dass er besser ist als jeder andere Mann und dass er dich glücklich machen kann.

“Willst du gelten, mach dich selten.”

Das klingt jetzt vielleicht wie ein Klischee, aber es ist absolut wahr. Wenn du mich fragst, spielt Abstand in Beziehungen eine viel wichtigere Rolle als man denkt. Und warum?

Weil du durch Abstand dafür sorgst, dass der Betreffende sich noch mehr zu dir hingezogen fühlt. Wird er also zu dir zurückkommen, wenn du ihn gehen lässt? Auf jeden Fall!

Er wird zurückkommen, weil er sehen wird, wie stark und selbstbewusst du bist, und weil diese attraktiven Eigenschaften sein Interesse an dir wecken werden.

Er wird von deiner Courage beeindruckt sein und deine Nähe, deine Stimme, deine seltsamen Angewohnheiten und alles andere an dir vermissen. Die Sache ist die: Wenn ein Mann sich zurückzieht, rechnet er immer damit, dass du ihm hinterherlaufen wirst.

Wenn du das nicht tust, wird er verwirrt sein. Diese Verwirrung wird ihn dazu bringen, alles infrage zu stellen, auch deine Gefühle für ihn.

Er wird dann ungefähr so denken:

Was ist mit dieser Frau passiert? Ich dachte, sie mag/liebt mich. Warum läuft sie mir nicht hinterher? Sie scheint überhaupt nicht verzweifelt zu sein. Sie ist eine starke und selbstbewusste Frau, die keine Zeit mit Leuten verliert, die nicht bereit sind, zu ihr zu stehen. Mist, ich muss sie irgendwie zurückgewinnen.

Wenn ein Mann fest entschlossen ist, einer Frau den Hof zu machen und ihr Herz zurückzuerobern, gibt es nichts auf der Welt, was ihn davon abhalten könnte.

Wenn ein Mann sich jedoch erdrückt fühlt, gibt es nichts auf der Welt, was ihn davon abhalten könnte, die Biege zu machen.

So ticken Männer nun mal. Wenn er sich erdrückt fühlt, ist es deine Pflicht als Frau, ihn gehen zu lassen und ihm klarzumachen, was er hatte.

Lass dir ruhig Zeit

Schau nicht ständig auf dein Handy und denke nicht, dass er sich noch am selben Tag, morgen oder nach ein paar Tagen bei dir melden wird, wenn du ihn gehen lässt.

Es stimmt zwar, dass einige Männer bereits nach ein oder zwei Tagen zurückkommen, aber solche Männer sind in der Minderheit.

Es kann Wochen, Monate und manchmal sogar Jahre dauern, bis ein Mann kapiert, was er verloren hat, und sich entschließt, dich zurückzugewinnen.

Es wird natürlich nicht leicht sein, ihn loszulassen. Du wirst dir immer wieder den Kopf zerbrechen, und irgendwann wirst du sogar mit dem Gedanken spielen, aufzugeben und dich bei ihm zu melden.

Versprich mir bitte eines. Ganz egal, wie schwer es für dich ist, diese Loslass-Phase durchzustehen, versprich mir, dass du NICHTS tun wirst. Lass dir Zeit, such dir eine Beschäftigung, um dich abzulenken, und warte einfach ab (warte aber nicht ewig).

Manche Männer brauchen etwas länger, um zur Vernunft zu kommen und zu erkennen, was sie eigentlich wollen. Andere wiederum entscheiden innerhalb kürzester Zeit, ob sie dich zurückerobern wollen oder nicht.

Wenn du dir Zeit lässt, wird er vielleicht schneller reagieren, also gibt es keinen Grund zur Eile. Außerdem bekommst du dann endlich eine Antwort auf die Frage, ob er der Richtige für dich ist.

Gib ihm etwas Freiraum, um herauszufinden, ob er der richtige Mann für dich ist. Wenn er zurückkommt, ist er der Richtige für dich. Wenn er nicht zurückkommt, ist er es eben nicht. (Höre auf dein Bauchgefühl!)

Denk daran: Du hast nichts zu verlieren

Lass ihn gehen, wenn er sich zurückzieht, und denk daran, dass du nichts zu verlieren hast.

Wenn dieser Mann dich endgültig verlassen hat, kannst du froh sein, dass du kein großes Drama um seinen Rückzug gemacht hast. Das spart eine Menge Zeit und Nerven.

Wenn er nur etwas Zeit brauchte, um über alles nachzudenken und sich mit seinen Gefühlen auseinanderzusetzen, hast du ihm eine wichtige Botschaft vermittelt: Sollte er das jemals wieder tun, wirst du ihm garantiert nicht hinterherlaufen.

Dadurch zeigst du ihm, wie reif und selbstbewusst du bist. Außerdem gibst du eurer Beziehung die Möglichkeit, sich zu regenerieren und ihren natürlichen Rhythmus wiederherzustellen, was die Grundlage für jede gesunde Beziehung ist.

Lass ihn gehen, wenn er sich zurückzieht (und er wird zu dir zurückkommen)

Du willst Männer verstehen und glücklichere Beziehungen führen?

Dann klick jetzt auf den blauen Button, um den geheimen Faktor kennenzulernen, der dafür sorgt, dass Männer sich verlieben und nur noch dich im Kopf haben!