Skip to Content

Typisches Verhalten nach Fremdgehen: So kommst du ihm auf die Schliche!

Typisches Verhalten nach Fremdgehen: So kommst du ihm auf die Schliche!

Egal was du versuchst, du bekommst diesen einen Gedanken einfach nicht mehr aus deinem Kopf: Ist er mir fremdgegangen?

Dein Bauchgefühl sagt dir genau das, und die Beweise dafür verdichten sich immer weiter. Du hast das Gefühl bald durchzudrehen, weil du einfach nicht weißt, was du nun tun sollst. Ihn zur Rede stellen? Vielleicht hast du dir ja alles nur eingebildet, wird er dir diese schreckliche Anschuldigung dann je verzeihen können?

Glaub mir, ich verstehe dich nur zu gut.. Leider musste schon ein Großteil der Menschen diese schmerzhafte Erfahrung des Betrogenwerdens machen.

Doch jetzt ist endlich Schluss mit der Ungewissheit! Ich zeige dir hier, was typisches Verhalten nach dem Fremdgehen ist.

Dadurch erhältst du endlich Gewissheit und weißt, ob du dich nur grundlos verrückt gemacht hast, oder ob wirklich etwas im Argen ist.

Du solltest weiterlesen, um dem Fremdgeher endlich auf die Schliche kommen zu können!

Was ist typisches Verhalten nach Fremdgehen?

Zahlreiche verschiedene Verhaltensweisen können dir einen Hinweis darauf geben, dass dein Partner dir fremdgegangen ist. Denn die meisten Menschen sind nicht so kaltblütig, dass sie über die Untreue in der Beziehung einfach hinwegsehen und so tun können, als wäre nichts passiert.

Wurdest du von deinem Partner betrogen, dann können die folgenden Anzeichen darauf hinweisen:

1. Weniger Lust auf körperliche Nähe

Hat dein Partner plötzlich auffallend weniger Lust auf körperliche Nähe mit dir? Dazu gehört nicht nur Sex, sondern auch allgemein Zärtlichkeiten, Kuscheln und Intimität.

Das kann daher kommen, dass er all dies ja nun von einer anderen bekommt

quiz

2. Geheimniskrämerei

Es gab mal eine Zeit, in der ihr euch alles anvertraut habt, schließlich wart ich nicht nur Partner, sondern auch beste Freunde. Nun hast du aber immer häufiger das Gefühl, dass dir dein Partner immer wieder Dinge verschweigt, und auch auf Nachfragen nur halbe Antworten gibt?

Häufig weißt du gar nicht mehr, wo genau er sich eigentlich aufhält und was er den ganzen Tag so macht. Oder er trifft sich plötzlich auffallend häufig mit seinem besten Freund.

3. Du wirst mit Romantik überhäuft

Dein Partner zählt eigentlich absolut nicht zu den romantischen Männern, darum weißt du nun auch gar nicht woran du bist, als du plötzlich ständig mit romantischen Gesten überhäuft wirst.

Immer wieder überrascht er dich mit einem prächtigen Blumenstrauß oder mit anderen Geschenken. Oder er bekommt sich gar nicht mehr ein vor Komplimenten, die er dir macht.

Hat er nicht plötzlich erkannt, dass er sich mehr Mühe für dich geben muss, kann dieses Verhalten auch ein Hinweis darauf sein, dass er ein schlechtes Gewissen hat. Und dieses will er mit seinem romantischen Verhalten wieder loswerden…

4. Häufige Überstunden

Früher konnte dein Partner es kaum erwarten, abends zu dir nach Hause zu kommen, doch nun scheint es so, als wäre er mit seiner Arbeit verheiratet? Ständig schiebt er seine Arbeit als Grund vor, weshalb er es nicht zum Abendessen schafft.

Und du sitzt wieder mal alleine Zuhause…

5. Er lässt dich ewig auf eine Antwort warten

Ist er Zuhause, hängt er ständig am Handy — aber natürlich nur so, dass du nicht sehen kannst, was er macht.

Unternimmt er aber etwas mit “einem Freund”, dann lässt er dich stundenlang auf eine Whatsapp Nachricht warten. Von Anrufen ganz zu schweigen…

6. Er legt viel mehr Wert auf sein Aussehen

Er hat nie viel Wert darauf gelegt, wie er aussieht, aber plötzlich hat er eine neue Frisur und geht regelmäßig zum Friseur, kauft sich neue Klamotten und trägt vielleicht sogar Parfüm? War er vorher der totale Sportmuffel, geht er jetzt auf einmal ständig ins Fitnessstudio?

All das kann ein Hinweis darauf sein, dass es eine neue Frau in seinem Leben gibt, der er möglichst gefallen möchte.

Aus diesem Verhalten solltest du dennoch keine voreiligen Schlüsse ziehen. Denn vielleicht möchte er ja auch einfach dir wieder besser gefallen 😉

7. Seine Grundstimmung ist anders geworden

Ihr seid schon lange Zeit zusammen, weshalb du deinen Partner wirklich gut kennst. Darum fällt dir auch auf, dass sich seit einer Weile irgendwie seine Grundstimmung geändert hat.

Plötzlich strahlt er die ganze Zeit förmlich vor guter Laune, und nichts und niemand kann ihm diese kaputt machen.

Oder aber das genaue Gegenteil ist der Fall: Er ist dir gegenüber extrem genervt und egal was du machst, du machst sowieso alles falsch. Vielleicht ist er sogar zu allen nett nur zu dir nicht.

Egal, was von dem beiden es bei ihm ist, du wirst das Gefühl nicht los, dass seine Laune im Grunde absolut nichts mit dir zu tun hat.

8. Er lässt das Handy nicht mehr unbeaufsichtigt

Du hast dein Handy gerade nicht zur Hand, deshalb nimmst du einfach schnell das Handy deines Partners, um etwas zu googlen, doch er reißt es dir geradezu aus der Hand? Vielleicht stellst du auch fest, dass er seine PIN geändert hat?

Es war nie ein Problem für euch, das Handy des anderen zu benutzen, doch jetzt auf einmal lässt er es nicht mehr unbeaufsichtigt und gestattet dir auch nicht, es zu benutzen? Immer wenn er aus dem Raum geht, nimmt er sein Handy mit?

Das ist ein recht deutlicher Hinweis darauf, dass dir dein Liebster etwas verheimlicht. Vermutlich tauscht er mit seiner Affäre heiße Nachrichten aus, die du natürlich nicht sehen sollst…

9. Er geht dir aus dem Weg

Du bemühst dich, das alte Feuer wieder aufflammen zu lassen, doch er geht gar nicht darauf ein? Wenn du vorschlägst, mal wieder gemeinsam etwas zu unternehmen, zeigt er absolut kein Interesse?

Egal was du tust, er geht dir eigentlich nur noch aus dem Weg…

10. Er hat ein Profil auf einem Online-Dating Portal

Teilt dir eine Freundin mit, dass sie das Profil von deinem Freund auf einem Online-Dating Portal entdeckt hat, dann hast du guten Grund dazu, sehr misstrauisch zu sein. Denn alles deutet darauf hin, dass er auf der Suche nach einer neuen Person ist.

Vorsicht allerdings, wenn ihr erst kurze Zeit zusammen seid. Vielleicht hat er einfach seinen Tinder Account noch nicht deaktiviert oder vergessen, sein Profil auf Parship zu löschen.

Was soll ich machen, wenn ich typisches Verhalten nach Fremdgehen bei meinem Partner festgestellt habe?

Zuerst einmal vorweg: Wenn du deinen Partner in einem typischen Verhalten nach dem Fremdgehen wiedererkannt hast, ist das noch lange kein eindeutiges Zeichen dafür, dass er dich wirklich betrügt.

Ganz im Gegenteil: Es ist sehr wahrscheinlich, dass sein Verhalten eine ganz andere, meist harmlose, Ursache hat.

Vielleicht hat sich seine Grundstimmung einfach nur in sehr fröhlich geändert, weil es in seinem Job momentan so gut läuft. Und das alles hat absolut nichts mit einer anderen Frau zu tun.

Genauso kann es sein, dass er gerade eine kleine Midlifecrisis durchlebt. Und das der Grund ist, weshalb er plötzlich ins Fitnessstudio geht und seinen ganzen Lebensstil ändert.

Vielleicht habt ihr auch einfach nur “normale” Beziehungsprobleme, welche in der besten Beziehung mal vorkommen und die nicht automatisch bedeuten, dass der eine dem anderen fremdgegangen ist.

Doch wie findest du jetzt heraus, ob er dir wirklich fremdgegangen ist, oder ob doch etwas ganz was anderes dahintersteckt?

Grundsätzlich gilt: Je mehr typisches Verhalten nach Fremdgehen du bei ihm feststellen kann, desto wahrscheinlicher ist es, dass er dich wirklich betrogen hat (oder dich noch immer betrügt).

Verdichten sich die Beweise gegen ihn, dann wird dir am Ende nichts anderes übrig bleiben, als ihn auf deinen Verdacht anzusprechen. Denn sagst du nichts, bekommst den Verdacht aber nicht mehr aus deinem Kopf, dann ist das langfristig Gift für eure Beziehung. Schließlich unterstellst du deinem Partner die ganze Zeit heimlich ein schreckliches Vergehen.

Er ist mir fremdgegangen — Und nun?

Ich kann dir leider nicht sagen, was die beste Verhaltensweise ist, wenn du herausgefunden hast, dass dein Partner dich betrogen hat.

Manche Menschen entscheiden sich dazu, bei ihrem Partner zu bleiben und sind ein Leben lang mit ihm glücklich. Andere bleiben bei ihm, nur um völlig vor den Kopf gestoßen und wieder betrogen zu werden.

Für den Großteil der Betrogenen ist eine Trennung allerdings unausweichlich. Denn sie schaffen es weder, ihrem Partner zu verzeihen, noch können sie es sich vorstellen ihm, jemals wieder zu vertrauen.

Du musst also für dich selbst herausfinden, was für dich die beste Reaktion auf das Fremdgehen ist. Es ist einzig und allein wichtig, dass es dir damit gutgeht und du mit deiner Entscheidung leben kannst.

In dem Artikel von Lisa Letessier erhältst du noch zahlreiche weitere Infos rund um das Thema, ob eine Beziehung nach dem Fremdgehen noch gerettet werden kann.

Die folgenden Fragen und Tipps können dir zudem weiterhelfen, den für dich richtigen Weg zu finden, mit der Untreue umzugehen:

1. Handelt es sich um einen einmaligen Ausrutscher?

Mit am wichtigsten ist, nachdem du von dem Fremdgehen erfahren hast, dass du herausfindest, ob es sich dabei um einen One-night-stand, also um einen einmaligen Seitensprung, gehandelt hat, oder ob der Fremdgänger eine Affäre hat und vielleicht sogar etwas für sie empfindet.

Denn ein einmaliger Ausrutscher ist natürlich viel leichter zu verzeihen als eine Affäre, schließlich handelt es sich bei Ersterem um genau das: Einen Ausrutscher.

Bei einer Affäre hingegen entscheidet er sich bewusst dazu, den Partner über einen längeren Zeitraum immer wieder mit einem anderen Menschen zu betrügen, was einen Vertrauensbruch darstellt, den nur die allerwenigsten Menschen verzeihen können.

2. Kannst du deinem Partner verzeihen?

Das ist wichtigste Frage,, die du dir stellen solltest. Dabei geht es nicht darum, dass du ihm sofort verzeihen können musst. Sondern nur darum, ob du es dir vorstellen kannst, ihm seinen Seitensprung irgendwann in der Zukunft vergeben zu können.

Kannst du es dir partout nicht vorstellen, ihm seinen Fehltritt zu verzeihen, dann hast du nun zumindest schon die Antwort auf deine Frage: Es macht keinen Sinn, eurer Beziehung nochmal eine Chance zu geben. Damit verlängerst du nur unnötig deinen Leidensweg. Eure Beziehung ist kaputt und du solltest sie beenden.

Dies musst du natürlich nicht sofort entscheiden. Besser ist es, die Dinge erstmal ein wenig sacken zu lassen. Denn zweifellos ist es ein gewaltiger Schock für dich, wenn du herausfindest, dass dir dein Partner fremdgegangen ist.

Triff also keine voreiligen Entscheidungen und nimm dir lieber erstmal eine kleine Auszeit. Suche erst dann, wenn du Zeit hattest, tief durchzuatmen und nachzudenken, das Gespräch zu deinem Partner.

3. Sprecht darüber, was zum Fremdgehen geführt hat

Ist dein Partner kein notorischer Fremdgeher, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass in eurer Beziehung in der letzten Zeit nicht mehr alles rund gelaufen ist. Denn die wenigsten Menschen gehen fremd, wenn sie in einer absolut glücklichen Beziehung sind.

Möchtet ihr eure Beziehung retten, solltet ihr euch also unbedingt zusammensetzen und darüber reden, was die Probleme in eurer Beziehung sind. Und natürlich über die Gründe, die zum Fremdgehen geführt haben.

Gab es vielleicht kaum noch körperliche Nähe zwischen euch? Warst vielleicht sogar du es, die alle Annäherungsversuche des Partners abgeblockt hat?

Vielleicht ist eure Liebe aber auch einfach im Beziehungsalltag in den Hintergrund geraten. Das kommt besonders häufig bei Paaren mit Kindern vor, passiert aber natürlich auch in langjährigen Beziehungen. Vielleicht habt ihr euch gegenseitig einfach nicht mehr genug Aufmerksamkeit geschenkt.

4. Sucht eine Paartherapie auf

Gerade bei einem so einschneidenden Erlebnis wie Fremdgehen ist die Paarbeziehung schwer erschüttert. Möchtet ihr eure Beziehung retten, lege ich es euch dringend ans Herz, zu einem Paartherapeuten zu gehen.

Dieser kann euch nicht nur dabei helfen, die Beziehungsprobleme, welche zum Betrug geführt haben, zu lösen. Sondern er kann auch dem Betrogenen dabei unterstützen, mit der Situation umzugehen und dem Partner zu verzeihen.

Vielen Paaren hilft es sehr, mit einer außenstehenden Person über ihre Probleme zu sprechen und auf diesem Weg an der eigenen Beziehung zu arbeiten.

5. Überlegt euch, wie der Partner es wieder gut machen kann

Ja ich weiß: Eigentlich ist so etwas wie fremdgehen nicht wiedergutzumachen. Dennoch sollten du und dein Partner euch — sofern du die erste Frage mit “ja” beantworten konntest — zusammentun und überlegen, wie er es wieder gut machen könnte.

Das mag jetzt paradox klingen, doch es ist tatsächlich so, dass sich viele Paare dazu entscheiden, dass der betrogene Partner einen Freifahrtschein erhält, selbst fremdzugehen. Ganz ehrlich? Ich halte davon nichts.

Doch das muss ein jedes Paar selbst wissen, und falls du das Gefühl hast, dass du deinem Partner eher verzeihen kannst, wenn du selbst mit jemand anderem schläfst, dann könnt ihr diese Lösung durchaus in Erwägung ziehen.

Nicht ganz so drastisch ist es, wenn der betrogene Partner die Erlaubnis erhält, das Handy des Partners zu kontrollieren — wann immer er möchte. Das kann dabei helfen, langsam wieder Vertrauen aufzubauen.

Sprich offen mit ihm, was du dir wünschen würdest. Denn wenn dein Partner dich liebt, dann kämpft er um dich!

6. Die betrogene Person sollte ihr Selbstwertgefühl stärken

Ja, von seinem Partner betrogen zu werden schmerzt. Doch das ist noch nicht alles was das Fremdgehen anrichten kann.

Denn viele Personen, welche betrogen wurden, haben im Anschluss stark mit ihrem Selbstwertgefühl zu kämpfen. Denn durch den Betrug wird häufig nicht nur das Vertrauen, welches man in andere Personen hat, stark erschüttert, sondern auch das Vertrauen in sich selbst.

Wurdest du betrogen, werden dir Sätze wie “Was habe ich falsch gemacht?”, “Bin ich nicht hübsch genug?”, “Anscheinend habe ich es einfach nicht verdient, wirklich geliebt zu werden” vermutlich bekannt vorkommen.

7. Fazit ziehen

Habt ihr die Tipps befolgt, dann habt ihr auf jeden Fall alles gegeben, um eure Beziehung zu retten.

Nach einer Weile ist es dann aber an der Zeit, dass ihr ehrlich zu euch selbst seid, um herauszufinden, ob ihr es geschafft habt, eure Beziehung zu retten, oder einfach Angst davor habt, euch endgültig zu trennen.

a) Das Ende

Schaffst du es einfach nicht, den Vertrauensbruch zu verzeihen und die Wunden wollen einfach nicht verheilen? Dann ist es an der Zeit, dass du einen Schlussstrich unter die Sache ziehst. Eure Beziehung ist nicht mehr zu retten, und ihr solltet sie beenden, um beide nach vorne blicken zu können.

b) Der Neuanfang

Seid ihr hingegen wieder glücklich miteinander, und du musst nicht mehr pausenlos wenn du deinen Partner ansiehst daran denken, was er dir angetan hat? Dann seid ihr auf einem sehr guten Weg in die richtige Richtung!

Für viele Paare ist ein Seitensprung — so schmerzhaft und verletzend er am Anfang auch ist — eine Chance auf einen Neuanfang. Denn die beiden Partner werden dadurch wachgerüttelt und gehen endlich ihre Beziehungsprobleme an, unter denen sie insgeheim schon lange gelitten haben.

Fazit

Du fragst dich, wie du herausfinden kannst, ob dein Partner dich betrogen hat oder immer noch betrügt? Ganz einfach: Sein Verhalten wird es dir verraten!

Legt er plötzlich viel mehr Wert auf sein Äußeres und ändert sich seine Grundstimmung, kann das einen ersten Hinweis darauf geben. Wenn er jetzt noch ständig Überstunden macht und sein Handy gar nicht mehr aus den Augen lässt, verdichten sich die Beweise gegen ihn.

Bist du dir hundertprozentig sicher, dass er dich betrogen hat, dann solltest du dich mit dem Gedanken, ob du ihm verzeihen kannst, auseinandersetzen. Falls dem so ist, ist nun die Zeit gekommen, alles dafür zu tun, um eure Beziehung zu retten und eure Beziehungsprobleme in den Griff zu bekommen!