Skip to Content

Wie reagieren Narzissten auf Zurückweisung?

Wie reagieren Narzissten auf Zurückweisung?

Du bist einem Narzissten in die Falle gegangen und hast sehr unter der Beziehung mit ihm zu leiden – egal ob diese nun freundschaftlich oder partnerschaftlich ist? Jetzt willst du die Sache mit ihm endlich beenden, doch du hast Angst, dass er darauf nicht gut reagieren wird.

Doch wie reagieren Narzissten auf Zurückweisung? Musst du damit rechnen, dass du es nach der Trennung noch viel schlimmer von ihm zurückbekommst?

Du solltest unbedingt weiterlesen, um herauszufinden, was dich erwarten wird…

Wie reagieren Narzissten auf Zurückweisung?

Eine Zurückweisung wird von einem Narzissten als ein Angriff auf seine Person wahrgenommen.

Das führt dazu, dass als Reaktion darauf Abwehrmechanismen, welche typisch für Narzissten sind, zum Einsatz kommen. Denn schließlich möchte er sein Überlegenheitsgefühl aufrechterhalten – koste es was es wolle.

Es kommt für den Narzissten nicht infrage, von anderen Personen als unsicher wahrgenommen zu werden. Zudem muss er immer und in allem der Beste sein – wenn er zurückgewiesen wird, gerät dieses Bild, welches er in die Köpfe seiner Mitmenschen pflanzen möchte, allerdings ins Wanken.

Dennoch gibt er sein Bestes, um nach wie vor Bewunderung von seinen Mitmenschen zu erhalten und als der Größte und Beste dazustehen.

Um diesen Schein zu wahren, schreckt er nicht davor zurück, alle Menschen um sich herum zu manipulieren oder gar zu missbrauchen – doch sieh selbst:

Die folgenden Verhaltensweisen kann man am häufigsten Beobachten, wenn ein Narzisst auf Zurückweisung und Ablehnung reagiert.

1. Er nimmt eine Opferrolle an

junger besorgter mann, der auf dem smartphone eine sms schreibt

Sieht der Narzisst sein Selbstwertgefühl bedroht, – was bei einer Zurückweisung gemeinhin der Fall ist – dann begibt er sich in eine Opferrolle.

Denn er möchte nicht für die Probleme und Handlungen zur Rechenschaft gezogen werden, welche ursprünglich zu der Zurückweisung geführt haben. Aus diesem Grund nimmt er eine defensive Haltung ein und tut so, als wäre ihm in der Beziehung alles Schlechte widerfahren, und er ist unschuldig.

Es ist ihm sowieso nicht möglich, echte Reue für seine Taten zu empfinden, – dafür müsste er nämlich über Empathie verfügen – darum dreht er den Spieß lieber um und spielt das Unschuldslamm.

Damit bezweckt er, sein Umfeld zu manipulieren. Denn während er zunächst als der Bösewicht dagestanden hat, bringt er sein Umfeld nun Schritt für Schritt dazu zu glauben, dass in Wirklichkeit er derjenige war, der schrecklich unter der Beziehung mit seinem Expartner zu leiden hatte.

Dadurch sammelt er nicht nur Sympathiepunkte, sondern bekommt gleichzeitig auch die Aufmerksamkeit, nach der er so sehr strebt.

2. Er flüchtet sich in leere Entschuldigungen

Ist die Zurückweisung die Reaktion auf etwas Schlimmes, was der Narzisst getan hat, dann ist eine mögliche Reaktion auch, dass er nicht müde wird, sich zu entschuldigen. Wer dahinter aber nun ehrliche Absichten vermutet, der irrt sich leider.

Denn aufgrund der fehlenden Empathiefähigkeit ist der Narzisst nicht in der Lage, wirkliche Reue für seine Handlungen zu empfinden.

Stattdessen handelt es sich selbst bei seinen Entschuldigungen um einen Manipulationsversuch.

So will er sein Opfer davon überzeugen, dass ihm seine Taten wirklich leidtun und dass er sich bessern wird. Damit versucht er, die Zurückweisung zu umgehen. Denn dann kann er die Kontrolle über die Situation zurückerlangen.

3. Er betreibt Gaslighting

Das Mysterium Mann Warum melden sich Männer nicht jeden Tag

Noch einen Schritt weiter als bei der Opferrolle geht der Narzisst, wenn er Gaslighting betreibt. Dies bedeutet, dass er seinen Expartner bewusst und gezielt manipuliert und demütigt.

In Bezug auf die Zurückweisung zahlt er es also der Person, die ihn zurückgewiesen hat, mit aller Kraft heim. Dabei verdreht er vollständig die Realität, dreht seinem Ex die Worte im Mund um oder er greift schlicht und ergreifend zu Lügen.

Man möchte jetzt meinen, dass es für Betroffene und auch Außenstehende leicht zu erkennen ist, wenn ein Narzisst Gaslighting betreibt.

Doch Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung sind derart talentiert im Manipulieren von ihrem Umfeld, dass es ihnen gelingen wird, alle von ihrer Version zu überzeugen.

4. Er rächt sich und begeht Rufmord

Es kann aber noch schlimmer kommen: Fühlt sich der Narzisst zutiefst in seiner Ehre verletzt, dann kann es auch sein, dass er es seiner Ex so richtig heimzahlen und ihr Leben zerstören möchte.

Und dies macht er meist, indem er Rufmord begeht. Weil Narzissten so talentiert im Manipulieren sind, können sie es schaffen, alle Menschen im Umfeld desjenigen, der es gewagt hat sie zurückzuweisen, davon zu überzeugen, dass die Person durchweg schlecht ist.

Schließlich ist er, der Narzisst, derjenige, der so sehr unter der Beziehung leiden musste. Somit ist er das wahre Opfer, welches keiner Fliege etwas zuleide tun würde.

Er schreckt nicht davor zurück, eine komplett neue Geschichte zu erfinden, welche ihm die Sympathien aller Menschen, die sie zu hören bekommen, zufliegen lassen wird. Und den anderen gleichzeitig denkbar schlecht dastehen lässt.

Das kann nicht nur dazu führen, dass sich alle Freunde und vielleicht sogar die Familie vom Opfer abwenden, sondern sein Rufmord kann noch viel weiter reichen. Denn wenn der Narzisst seine Manipulationen am Arbeitsplatz vollzieht, dann kann er sogar die Karrierechancen des Opfers zerstören.

5. Er zeigt Einsicht

junges Paar streitet sich zu Hause

Es ist aber auch möglich, dass der Narzisst auf die Zurückweisung reagiert, indem er so tut, als würde er sein narzisstisches Verhalten jetzt plötzlich erkennen. Mit dieser vermeintlichen Einsicht will er die Person davon überzeugen, dass nun alles besser wird, schließlich hat er ja seine Fehler erkannt.

Nicht selten kommt es bei dieser Strategie zu einem Heiratsantrag oder zu der plötzlichen Bereitschaft, eine Therapie zu beginnen.

Sobald er es geschafft hat, die Person von seiner vermeintlichen Einsicht zu überzeugen, ist davon allerdings nicht mehr viel übrig. Schon nach kurzer Zeit verhält sich der Narzisst wieder genauso wie zuvor, und es ist keine Rede mehr von einer Therapie oder Heirat.

Er wollte mit seinem Verhalten einzig und allein erreichen, den anderen Menschen zurückzugewinnen und die Zurückweisung zu umgehen.

6. Er betreibt Lovebombing

Manchmal geht der Narzisst aber noch einen großen Schritt weiter, und zeigt nicht nur Einsicht, sondern überhäuft die Ex mit Liebesbeweisen.

Das kann zum Beispiel sein, dass jeden Tag ein Blumenstrauß vor der Tür liegt oder der Narzisst einem seine grenzenlose Liebe beteuert.

Vielleicht bombt er seine Ex auch mit unzähligen süßen Nachrichten auf Whatsapp zu.

Doch auch hier ist Vorsicht geboten: Denn der Narzisst zeigt seine vermeintliche Liebe nur aus dem Grund, weil er möchte, dass die Zurückweisung rückgängig gemacht wird. Schafft er es, seine Ex zurückzugewinnnen, wird er in seiner Großartigkeit bestätigt.

7. Er ghostet

ernster junger Mann, der gedankenvoll wegschaut

Eine weitere mögliche Reaktion auf die Zurückweisung ist, dass der Narzisst so tut, als würde die Person, die ihn zurückgewiesen hat, nicht existieren. Das bedeutet, dass er die Person von einer Sekunde auf die andere ghostet und komplett aus seinem Leben streicht.

Jegliche Kontaktversuche – und seien sie auch noch so wichtig aufgrund von gemeinsamen Kindern oder anderen Dingen, die es wegen der Trennung zu klären gibt – werden stur blockiert.

8. Er sucht sich jemand Neues

Meist ist das Ghosten aber noch nicht alles, stattdessen wirst du erstaunt darüber sein, wie schnell der Narzisst es schafft, eine Neue zu finden.

Ein typisches Verhalten eines Narzissten nach einer Zurückweisung ist, dass er sich Hals über Kopf in eine neue Beziehung stürzt. Denn kann er so schnell bei anderen Frauen landen, dann fühlt er sich widerum in seiner Grandiosität bestätigt.

Wurde er von seinen bisherigen Freunden zurückgewiesen, dann findet er eben in Windeseile eine neue Freundesgruppe. Schließlich weiß der Narzisst genau, wie er sich verhalten muss, damit alle ihn mögen.

Und dann wird er auch nicht müde, dieses neue Leben zur Schau zu stellen, sei es auf Social Media oder durch Erzählungen. Dabei gibt er sich übertrieben glücklich und zufrieden und so, als würde ihm diese Zurückweisung der Person absolut nichts ausmachen, schließlich hat er ja schon lange etwas viel Besseres gefunden.

Sein Ziel dabei ist einerseits, sich nicht anmerken zu lassen, wie sehr ihn die Zurückweisung verletzt hat. Und andererseits möchte er denjenigen, der ihn ihm Stich gelassen und zurückgewiesen hat, eifersüchtig machen oder gar Neid erzeugen.

Jeder soll sehen, dass er ohne seine bisherige Bezugsperson viel besser dran ist und dass er nichts verloren hat!

Wie kann man einen Narzissten ärgern?

Viele Menschen glauben irrtümlicherweise, dass man einen Narzissten weder ärgern, noch verletzen oder verunsichern kann. Doch diese Annahme ist total falsch.

Menschen mit narzisstischen Zügen wissen es nur sehr gut, ihre wahren Empfindungen hinter ihrem Verhalten zu verbergen. Niemals würden sie es offen zugeben, dass sie verletzt sind.

Vor allem mit einer Zurückweisung wissen Narzissten absolut nicht umzugehen. Möchtest du einen Narzissten verletzen, solltest du ihn also zurückweisen und ihm klarmachen, dass du nichts mehr mit ihm zu tun haben möchtest.

Für eine narzisstische Person ist eine Zurückweisung die schlimmste Form des Verrats.

Was ist Narzissmus?

ernster Mann schaut durch das Fensterglas

Doch was genau ist Narzissmus überhaupt? Der Begriff Narzissmus ist heutzutage in aller Munde, doch viele wissen nach wie vor nicht genau, was er bedeutet und verwenden ihn für Personen, die in Wirklichkeit gar keine Narzissten sind. Denn nicht ein jeder egoistische Mensch ist automatisch ein Narzisst.

Stattdessen handelt es sich beim Narzissmus um eine Persönlichkeitsstörung und um eine psychische Krankheit, welche meist nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist. Selbst wenn man zum ersten Mal mit einem Narzisst ausgeht, kann man meist noch nichts von seinen narzisstischen Zügen erkennen – ganz im Gegenteil: Er wird sich extrem charmant geben.

Wusstest du, dass du darauf achten solltest, welches Sternzeichen er hat? Denn manche Sternzeichen haben narzisstischere Tendenzen als andere!

Narzisstische Menschen stellen ihre eigenen Bedürfnisse über alles und jeden. Ihre scheinbare Selbstverliebtheit nimmt extrem kranke Ausmaße an. Sie wollen Aufmerksamkeit und Bewunderung – und das um jeden Preis.

Denn eigentlich haben Narzissten unter einem sehr geringen Selbstwertgefühl zu leiden. Dies versuchen sie aber zu kaschieren, vor allem indem sie ihre Mitmenschen skrupellos manipulieren.

Narzissten sind extrem egozentrisch und nicht in der Lage dazu, Empathie zu empfinden.

Sie sind pausenlos im Streben nach grenzenloser Macht und Erfolg. Gleichzeitig möchten sie die ideale Liebe erleben. Und natürlich muss alles auf den sozialen Netzwerken zur Schau gestellt werden, damit auch ja jeder mitbekommt, wie perfekt ihr Leben ist.

Vor allem dann, wenn man in einer Beziehung mit einem narzisstischen Partner steckt, hat man extrem unter seinen narzisstischen Charakterzügen zu leiden. Die narzisstische Beziehung ist geprägt von Sticheleien, Schuldzuweisungen und Manipulationen. Der Narzisst will seinen Partner möglichst kleinhalten, um selbst größer zu wirken.

Dadurch sind natürlich schlimme Beziehungsprobleme die Folge. Mit einer gesunden Liebesbeziehung hat das alles überhaupt nichts zu tun. Der Leidensdruck für Partner von Narzissten ist enorm, dennoch fällt es ihnen meist sehr schwer, die Beziehung zu der narzisstischen Person zu beenden.

Denn Narzissten schaffen eine extreme Abhängigkeit, weshalb es ihren Partnern so schwer fällt, sich von ihnen zu befreien. Schafft man es nach einer langen Zeit des Leidens dann doch, sich aus den Fängen des Narzissten zu befreien, muss man meist noch mit den aktiken des Narzissten nach der Trennung klarkommen.

Um endlich nach vorne in ein schöneres, glücklicheres Leben blicken zu können empfehle ich Betroffenen, einen vollständigen Kontaktabbruch zum Narzissten zu vollziehen.

Und falls das Leiden in der Beziehung extrem war, ist es durchaus sinnvoll, sich professionelle Hilfe zu suchen. Denn die Beziehung zu einem Narzissten sollte unbedingt aufgearbeitet und das eigene Selbstwertgefühl gestärkt werden.

Fazit

Du fragst dich “Wie reagieren Narzissten auf Zurückweisung”? Die Antwort ist: Extrem schlecht.

Denn eine Zurückweisung gehört zu den Dingen, die Narzissten am meisten verletzt und ärgert. Schließlich ist es nicht mit ihrem Selbstbild und ihrer Grandiosität vereinbar, wenn sie von einer Person abgelehnt und zurückgewiesen werden.

Narzissten können auf zahlreiche verschiedene Arten auf Zurückweisung reagieren. Häufig begeben sie sich in die Opferrolle oder betreiben Gaslighting. Manche gehen gar so weit, dass sie Rufmord begehen und das Leben der Person, die es gewagt hat, sie zurückzuweisen, zerstören möchten.

Es kann aber auch das Gegenteil eintreten und der Narzisst überschüttet das Opfer plötzlich mit Liebe und tut so, als würde er seine Fehler einsehen. Damit verfolgt er einzig und allein das Ziel, die Zurückweisung rückgängig zu machen und sich in seiner Grandiosität bestätigt zu fühlen.

Möchtest du einen Narzissten zurückweisen, solltest du dich also unbedingt im Vorfeld auf seine möglichen Reaktionen wappnen. So kannst du vermeiden, von seinen Manipulationsversuchen überrumpelt zu werden.

Du willst Männer verstehen und glücklichere Beziehungen führen?

Dann klick jetzt auf den blauen Button, um den geheimen Faktor kennenzulernen, der dafür sorgt, dass Männer sich verlieben und nur noch dich im Kopf haben!