Skip to Content

5 Schwächen von Narzissten, die du kennen (und gegen sie verwenden) solltest

5 Schwächen von Narzissten, die du kennen (und gegen sie verwenden) solltest

Na toll, du hast dir so große Mühe gegeben, dich von toxischen Menschen fernzuhalten, doch nun bist du doch an einen Narzissten geraten.

Egal, in welcher Beziehung du zu ihm stehst, er wird dich früher oder später mit seinem rücksichtslosen Verhalten verletzen.

Doch ein Narzisst ist nicht so perfekt, wie er sich gerne darstellt. Stattdessen haben gerade Narzissten mit zahlreichen Schwächen zu kämpfen — auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht.

Möchtest du dich dem Narzissten widersetzen? Dann ist es wichtig, dass du die 5 Schwächen von Narzissten kennst!

Denn wieso sollte nur der Narzisst sein Umfeld manipulieren, du kannst das Gleiche mit ihm machen, sobald du seine größten Schwächen kennst.

Das Wissen über seine Schwächen wird dir dabei helfen, viel besser mit ihm umgehen und klarkommen zu können, wenn Abstand zu halten unmöglich ist. Auf der anderen Seite kannst du es dem Psychopathen mit deinem neuen Wissen aber auch heimzahlen und ihn verärgern oder verletzen.

Doch ich will dich vorwarnen: Es ist nicht einfach, gegen einen Narzissten zu gewinnen. Denn direkte Konfrontationen werden in den meisten Fällen vom Narzissten gewonnen.

Was sind die 5 Schwächen von Narzissten?

Um besser mit dem Narzissten klarkommen beziehungsweise es ihm endlich heimzahlen zu können, zeige ich dir nun seine Achillesferse:

1. Gier und Sucht nach Aufmerksamkeit

ernster Mann im Gespräch mit Frau auf der Bank

Größer, besser, toller. Für einen Narzissten ist das Beste nicht gut genug. Er hält sich für den Nabel der Welt, gibt sich extrem überheblich und großspurig. Seine Selbstverliebtheit ist richtig krank.

Narzissten wollen nichts mehr als Aufmerksamkeit und Bestätigung ihrer Mitmenschen.

quiz

Der Narzisst will immer im Mittelpunkt stehen und alle Augen auf sich haben. Er will die Person sein, die den größten Erfolg auf der Arbeit, die hübscheste Freundin und den tollsten Freundeskreis hat.

Sobald eine andere Person im Scheinwerferlicht steht und erfolgreicher ist als er — egal ob im beruflichen oder im privaten Bereich — kann der Narzisst damit absolut nicht umgehen. Er schreckt dann nicht zurück, übelstes Gaslighting zu betreiben.

Doch er giert nicht nur nach Aufmerksamkeit und Anerkennung, stattdessen ist für den Narzissten auch im Hinblick auf materielle Dinge das Beste gerade gut genug.

Egal ob luxuriöse Markenklamotten oder Statussymbole wie teure Autos, der Narzisst kann von diesen Dingen nicht genug bekommen.

Dabei ist es ihm ganz egal, ob er überhaupt die finanziellen Mittel dafür hat.

Glaub mir, in den meisten Fällen reicht sein Geld nicht für seine hohen Ausgaben aus, und es passiert nicht selten, dass Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung (NPS) immer größere Geldprobleme bekommen. Viele häufen mit der Zeit so hohe Schulden an, dass der völlige Ruin irgendwann unausweichlich ist.

a) Du willst den Narzissten verärgern:

Diese Gier, Selbstüberschätzung und Sucht nach Aufmerksamkeit kannst du dir zunutze machen: Entwerte seine Aussagen in Anwesenheit anderer Personen:

“Sorry aber ich glaub dir deine Geschichte nicht. Beweis es mir, dass es wirklich wahr ist, dass du all das getan und erreicht hast, was du uns da gerade erzählt hast.”

Du wirst den Narzissten damit rasend machen, schließlich hasst er es, von anderen klein gemacht und unterschätzt zu werden. Und nun soll er dir auch noch einen Beweis liefern, den er vermutlich nicht hat.

Geht dir das zu weit, dann begegne ihm bei seinem Aufmerksamkeitsgesuche einfach mit absoluter Gleichgültigkeit. Ignoriere seine Angebereien und tu einfach so, als hättest du ihn nicht gehört.

b) Du willst gut mit dem Narzissten auskommen:

Hör ihm scheinbar stets aufmerksam zu, wenn er mal wieder nur von sich spricht, und tu so, als würdest du seinen übertriebenen Geschichten Glauben schenken.

Wenn du ihm nun noch die richtigen Komplimente machst, dann wird es dir ein Leichtes sein, den Spieß umzudrehen und ihn zu manipulieren. Du wirst sehen: Du kannst ihn auf diesem Weg dazu bringen, zu tun, was du möchtest.

2. Unaufmerksamkeit

ernster junger Mann, der gedankenvoll wegschaut

Hast du schonmal versucht, einem Narzissten von deinen Problemen zu erzählen? Oder ihm sogar eine wirklich tolle und spannende Geschichte erzählt?

Er hingegen hat nicht einmal so getan als würde er dir zuhören, und hat dich stattdessen ständig unterbrochen?

Diese Unaufmerksamkeit ist eine typische Schwäche von Narzissten. Denn diese hören einfach am allerliebsten sich selbst reden, und verspüren den Drang, ein jedes Gespräch um jeden Preis dominieren zu müssen.

a) Du willst den Narzissten verärgern:

Möchtest du den Narzissten verletzen und verärgern, dann solltest du es ihm einfach nicht durchgehen lassen, dass er dir immer wieder ins Wort fällt und die Aufmerksamkeit auf sich lenken will. Bleib hartnäckig und erzähle deine Geschichte zu Ende — in einer Art und Weise, die dafür sorgt, dass die anderen Menschen weiterhin dir zuhören.

Nun kannst auch du ein wenig übertreiben, damit du nicht nur die Aufmerksamkeit bekommst, die der Narzisst sich so sehr für sich selbst wünscht, sondern auch noch die Anerkennung.

Doch sei vorsichtig, dass du am Ende nicht genauso überheblich und aufmerksamkeitssüchtig wirst, wie der Narzisst selbst.

b) Du willst gut mit dem Narzissten auskommen:

Diese permanente Unaufmerksamkeit des Narzissten und sein Fokus auf sich selbst führt aber auch dazu, dass er sehr viel aus seinem Umfeld nicht mitbekommt und es ihm somit nicht möglich ist, seinen Horizont zu erweitern.

Im Rückschluss bedeutet das, dass Narzissten eine sehr beschränkte Sicht auf die Welt haben. Und ganz ehrlich: Das kann dir Genugtuung genug sein.

3. Mangel an Empathie

junger ernster Mann auf der Straße

Erzählst du einem Menschen mit narzisstischen Zügen von deinen Problemen, und er reagiert äußerst gefühlskalt darauf, dann meint er das gar nicht per se böse. Denn Menschen, die an Narzissmus leiden, ist es einfach nicht möglich, sich in andere Menschen hineinzufühlen und wirklich tiefe Beziehungen zu ihnen aufzubauen.

a) Du willst den Narzissten verärgern:

Dieser Mangel an Einfühlungsvermögen bezieht sich nicht nur in Bezug auf andere Personen, sondern auch auf sich selbst. Es ist dem Narzissten nicht möglich, sich selbst wirklich zu verstehen oder gar kennenzulernen.

Spielst du beim Narzissten immer wieder darauf an, dass er nur eine leere Hülle ist, wird das sicherlich nicht gut bei ihm ankommen und den Narzissten verärgern.

b) Du willst gut mit dem Narzissten auskommen:

In dem Fall solltest du es einfach akzeptieren, dass es sich um eine gefühlskalte Person handelt, welche sich nicht in dich hineinfühlen kann. Lass dich davon nicht verletzen und erzähl lieber einem empathischen Menschen von deinen Problemen.

4. Unbelehrbarkeit und Unfähigkeit zur Selbstreflexion

ernster mann, der in tiefen gedanken am laptop sitzt

Hast du es schon mal gewagt, einen Narzissten zu kritisieren? Dann wird dir aufgefallen sein, dass ein Narzisst absolut nicht kritikfähig ist. Wobei er natürlich nicht müde wird, jeden aus seinem Umfeld zu kritisieren.

Doch er selbst ist die Perfektion in Person, weshalb niemand auf die Idee kommen sollte, ihn zu kritisieren. Der Narzisst würde niemals auf die Idee kommen, den Fehler für etwas bei sich zu suchen, und erwartet das Gleiche von anderen.

Gleichzeitig werden Narzissten meist als sehr stur wahrgenommen, weil sie einfach nicht dazu bereit sind, von ihren altbekannten Mustern abzuweichen. Stattdessen ziehen sie bei einem jeden Menschen das Gleiche ab — ganz egal, ob nach einer zerbrochenen Beziehung bei dem neuen Partner, oder bei einem Kollegen nach dem nächsten.

Doch das Einzige, was der Narzisst dadurch erreicht ist, dass sich ein Mensch nach dem anderen von ihm abwendet, und er irgendwann ganz alleine dasteht. Und dann wird der Narzisst am Ende angekommen sein.

a) Du willst den Narzissten verärgern:

Kritisiere den Narzissten für etwas, was er getan hat, am besten in Anwesenheit von anderen Personen. Doch Vorsicht: Du solltest dich darauf gefasst machen, dass er es dir doppelt und dreifach heimzahlen wird, dass du es gewagt hast ihn als nicht perfekt darzustellen.

Ein weniger extremes Vorgehen ist es, dass du ihn aufgrund seiner mangelnden Fähigkeit zur Selbstanalyse ins Straucheln bringst:

“Dein Verhalten macht überhaupt keinen Sinn.”

Darauf wird er automatisch stark abwehrend reagieren, um seine tief in sich versteckten Unsicherheiten zu verstecken. Gleichzeitig gibst du ihm damit das Gefühl, entwertet worden zu sein.

Oder geh noch einen Schritt weiter und empfehle ihm, dass er doch bitte mal einen Psychotherapeuten oder eine Psychotherapeutin aufsuchen soll, denn diese Expertin wird ihm bei seinem Problem sicherlich besser weiterhelfen können (da ist ja auch was Wahres dran!)

b) Du willst gut mit dem Narzissten auskommen:

Na dann ist die Sache ganz einfach: Begeh einfach nicht den Fehler, den Narzissten zu kritisieren oder ihn belehren zu wollen.

Denn auch wenn du es tust, wirst du damit auf taube Ohren stoßen und ihn mit Sicherheit nicht zum Umdenken bewegen, und somit deine Energie für nichts verschwenden.

5. Schwaches Selbstwertgefühl und Angst vor dem Alleinsein

trauriger Mann, der im Bett weint

Hinter dem rücksichtslosen Verhalten von Narzissten verbirgt sich häufig ein schwacher Charakter, kombiniert mit einem niedrigen Selbstwertgefühl. Denn anders als es scheint, leiden viele Narzissten unter extremen Versagensängsten.

a) Du willst den Narzissten verärgern:

Du solltest den Narzissten zurückweisen und dich von ihm abwenden. Willst du gar noch einen Schritt weitergehen, kannst du auch dafür sorgen, dass sich weitere Personen seines Umfelds von ihm abwenden, und er am Ende wirklich alleine dasteht.

Und dann solltest du natürlich nicht müde werden, auf den Sozialen Netzwerken zahlreiche Fotos von dir und deinen Freunden hochzuladen. Denn mit Sicherheit wird dich der Narzisst auf Social Media stalken, und du wirst ihn damit verärgern, wenn er sieht, dass ihr ohne ihn Spaß habt.

Ist es dir nicht möglich, dich von ihm abzuwenden, dann solltest du zumindest mit deinen Aussagen die Selbstzweifel des Narzissten schüren und ihn noch unsicherer werden lassen.

Wenn du zum Beispiel

“Es erweckt den Eindruck, als wärst du tief in deinem Inneren sehr einsam. Darum empfinde ich wirklich Mitleid mit dir.”

zu ihm sagst, dann triffst du ihn genau an seinem empfindlichen Punkt. Schließlich tut er alles dafür, um seine Verletzlichkeit vor anderen Personen (und vor sich selbst) zu verbergen.

b) Du willst gut mit dem Narzissten auskommen:

Dann kannst du versuchen, dem narzisstischen Menschen immer und immer wieder das Gefühl zu geben, dass er auf dich zählen kann und du dich niemals von ihm abwenden wirst.

Das bedeutet aber in vielen Fällen auch, dass du damit weiter in seine Schlingen hineingezogen wirst — was vor allem in einer narzisstischen Beziehung gefährlich sein kann. Denn für Partner von Narzissten geraten häufig ihr eigenes Leben und ihre eigenen Bedürfnisse immer weiter in den Hintergrund, bis sie irgendwann praktisch nur noch für den Narzissten leben.

Schließlich braucht der Narzisst Menschen, welche ihn in seiner Großartigkeit bestätigen und sich gleichzeitig von ihm kleinmachen lassen.

Entwertungen sind bei einer Beziehung mit einem Narzissten an der Tagesordnung.

Fazit

Grundsätzlich rate ich einem jeden, der bemerkt, dass er eine narzisstische Person in seinem Umfeld hat, dazu, schnellstmöglich Abstand von diesem Menschen zu nehmen. Doch mir ist auch klar, dass vor allem verdeckter Narzissmus häufig lange Zeit unentdeckt bleibt.

Zudem ist Abstand zu halten nicht immer so einfach möglich. Schließlich gibt es nicht nur narzisstische Partner, sondern man findet sie auch unter den Arbeitskollegen, den Chefs oder gar in der eigenen Familie. Nicht wenige müssen mit einer narzisstischen Mutter (ja, auch weiblicher Narzissmus ist weit verbreitet!) aufwachsen.

In dem Fall solltest du versuchen, das Verhalten des Narzissten besser zu verstehen und dich vor allem mit den 5 Schwächen von Narzissten beschäftigen. Denn diese kannst du dir zunutze machen und wahlweise gegen ihn verwenden oder dafür sorgen, dass ihr besser klarkommt.

Doch gerade wenn du das Ziel hast, seine Schwächen gegen ihn zu verwenden, solltest du vorsichtig sein. Denn der Narzisst ist ein Meister der Manipulation und er wird versuchen, dir alles doppelt und dreifach zurückzuzahlen.