Skip to Content

Bedingungslose Liebe – gibt es sie wirklich?

Bedingungslose Liebe – gibt es sie wirklich?

Die meisten Menschen streben danach, bedingungslose Liebe zu finden, so erhoffen sie sich davon doch die perfekte Beziehung.

Doch gibt es bedingungslose Liebe wirklich? Und benötigt eine glückliche Beziehung überhaupt bedingungslose Liebe, oder ist sie vielleicht sogar kontraproduktiv?

Diesen Fragen möchte ich in diesem Beitrag auf den Grund gehen, schließlich erhoffen wir uns doch im Grunde alle, im Laufe unseres Lebens die große, wahre Liebe oder vielleicht sogar unsere Dualseele zu finden.

Inhalte Einblenden

Was bedeutet jemanden bedingungslos zu lieben?

Doch was ist bedingungslose Liebe überhaupt? Bei der bedingungslose Liebe Bedeutung geht es – wie der Ausdruck vermuten lässt – darum, dass man keine Bedingungen an eben diese Liebe knüpft. Denn sie ist pur und einzigartig.

Man hat dabei keinerlei Voraussetzungen daran, wie die Person sein und sich verhalten muss, sondern man liebt sie einfach so, wie sie ist.

Mit all ihren Eigenheiten und Schwächen. Man schätzt sie wert und akzeptiert sie, ohne zu versuchen, sie zu verändern.

Zudem ist sie eine Liebe ohne Erwartungen, man liebt diese Person für das, was sie ist, ohne irgendeine Gegenleistung für diese Liebe zu erwarten.

Liebt man jemanden bedingungslos, dann rechnet man nicht die gegenseitigen Liebesbekundungen gegeneinander auf. Sondern man schenkt dieser Person unendlich viel Liebe, ohne etwas zurückzuverlangen.

Bist du noch auf der Suche nach der Person, der du bedingungslose Liebe entgegenbringen, und von der du sie auch endlich zurückerhalten wirst? Du solltest achtsam sein! Denn vielleicht schickt dein Seelenpartner dir bereits Zeichen! Vielleicht hast du sogar schon von ihm geträumt?

Wie liebt man bedingungslos?

Verspieltes Paar, das sich im Schlafzimmer entspannt und miteinander spricht

Einen anderen Menschen bedingungslos zu lieben ist meist harte Arbeit. Schließlich hat ein jeder die ein oder andere Macke, mit der man erstmal lernen muss klarzukommen.

quiz

Fragst du dich jetzt, ob auch du dazu in der Lage bist, eine Person bedingungslos zu lieben? Nun, grundsätzlich kann ein jeder jemanden bedingungslos lieben, denn man kann es erlernen. Je nachdem, welches Wesen du hast, kann dies allerdings recht harte Arbeit an dir selbst bedeuten.

Die folgenden Voraussetzungen für bedingungslose Liebe geben dir einen ersten Eindruck davon, woran du an dir selbst arbeiten musst, um jemanden bedingungslos lieben zu können:

1. Respekt

Das erste in dieser Liste ist der Respekt, weil es sich dabei zweifelsfrei um eine der wichtigsten Voraussetzungen für bedingungslose Liebe handelt.

Für das volle Liebesglück muss man seinen Partner so, wie er ist, respektieren. Dazu zählen zum Beispiel sein Charakter, seine Eigenheiten und seine Unabhängigkeit.

2. Ehrlichkeit

Ehrlichkeit ist die Basis einer jeden Beziehung. Liebt man seinen Partner bedingungslos, dann muss man ihm gegenüber stets ehrlich sein.

Dadurch entsteht mit der Zeit tiefes Vertrauen, ohne welches eine Beziehung nicht langfristig bestehen kann.

3. Zuhören

Liebt man sich bedingungslos, sollte man stets ein offenes Ohr für den Partner haben und sich dessen Sorgen und Ängste anhören. Denn nur, wenn man sich gehört fühlt, hat man auch den Mut, sich der anderen Person zu öffnen und wirklich tiefgründige Gespräche zu führen.

Und schließlich muss man seinen Partner ja auch bis in sein Innerstes kennen, um mit voller Überzeugung sagen zu können, dass man ihn bedingungslos liebt.

4. Zusammenhalt

glückliches Paar geht in Umarmung mit Kaffeetassen

Und bedingungslose Liebe bedeutet auch, dass man in jeglichen Situationen zusammenhält. Denn wenn man sich aufeinander verlassen kann, wird das Vertrauen gestärkt und die Beziehung profitiert davon.

5. Selbstliebe

Nur derjenige, der sich selbst liebt, kann auch seinem Partner bedingungslose Liebe entgegenbringen. Hast du also momentan noch mit deinem Selbstwertgefühl zu kämpfen, solltest du unbedingt auch daran arbeiten.

Denn nur dann, wenn du dich selbst liebst und mit dir im Reinen bist, dann hast du nicht diese falsche Erwartungshaltung, dass dein Partner dazu da ist, dich zu vervollständigen.

Und deine Selbstliebe ist ein wichtiger Grundstein dafür, dass du bedingungslos geliebt werden und lieben kannst.

6. Keine falschen Erwartungen

Möchte man seinen Partner bedingungslos lieben, dann sollte man auch eben dies tun: Nämlich ohne Bedingungen.

Erwartet man von seinem Partner eine Gegenleistung dafür, dann hat man das grundlegende Prinzip bedingungsloser Liebe nicht verstanden. Streiche also Wenn-Dann Sätze möglichst ganz aus deinem Repertoire.

7. Positiv denken

Nur, wenn man positiv an die Sache herangeht und wirklich an das Funktionieren der Beziehung glaubt, kann man seinen Partner auch von ganzem Herzen und bedingungslos lieben.

8. Akzeptanz

Bedingungslos zu lieben bedeutet, den Partner so zu akzeptieren, wie er ist.

Doch selbst wenn du eine Person bedinungslos liebst, wird es vermutlich Angewohnheiten eben dieser Person geben, die du alles andere als optimal finden wirst.

Nun ist es an dir, diese Angewohnheiten zu akzeptieren, und nicht heimlich deswegen einen Groll gegen deinen Partner zu hegen.

9. Aufarbeitung der Vergangenheit

Um wirklich bedingungslos lieben zu können, musst du deine Vergangenheit aufarbeiten und loslassen können.

Denn hast du es noch nie geschafft, bedingungslos zu lieben, dann solltest du keine Muster vergangener Partnerschaften mit in deine neue Beziehung bringen. Stattdessen ist ein völliger Neustart erforderlich.

Ist bedingungslose Liebe gesund?

Glückliches Paar, das sich im Wald umarmt

Bedinungslose Liebe ist leider nicht immer gesund. Die folgenden Probleme treten häufig bei Paaren auf, die vorgeben, sich bedingungslos zu lieben:

1. Der Partner hat die Bedeutung von bedingungsloser Liebe nicht verstanden

Vermutlich haben viele von ihrem Partner schon mal den Satz “Wenn du mich wirklich liebst, dann…” zu hören bekommen. Dabei verstehen die Personen, die eine derartige Aussage tätigen, eben nicht, dass man bei bedingungsloser Liebe keine Forderungen stellt.

2. Man denkt, uneingeschränkt zum Partner halten zu müssen

Von vielen wird die Liebe ohne Bedingungen so aufgefasst, dass man dabei stets zum Partner halten muss, ganz egal, was dieser vielleicht für einen Blödsinn anstellt.

Geht der Partner in seinem Verhalten zu weit, dann sollte man durchaus klare Worte finden.

3. Man denkt, dem Partner alles verzeihen zu müssen

Viele setzen bedingungslose Liebe und dass man den Partner so nehmen soll wie er ist auch damit gleich, dass man ihm alles verzeihen muss, egal was er tut und wie sehr er einen verletzt. Und das ist leider der Startpunkt für viele toxische Beziehungen.

4. Der Partner kann sich darauf ausruhen

Ein weiteres Missverhältnis, das durch bedingungslose Liebe entstehen kann ist, dass der Partner dann keine Motivation hat, an sich und seinen Schwächen zu arbeiten. Schließlich wird man ja geliebt, auch mit seinen Fehlern – also wieso sollte man sich ändern?

5. Die bedingungslose Liebe ist einseitig

Liebt der eine Partner den anderen bedingungslos, während der andere ständig etwas an ihm auszusetzen hat, dann kann die Beziehung langfristig nicht funktionieren. Denn für eine glückliche, dauerhafte Beziehung ist es notwendig, dass sich beide Seiten gleich viel Liebe entgegenbringen.

6. Man achtet nicht mehr auf die eigenen Bedürfnisse

Viele verstehen bedingungslose Liebe falsch und denken, dass sie dabei die eigenen Bedürfnisse hinter die des Partners stellen müssen. Doch das ist ein grundlegender Fehler, zerbrechen doch viele Beziehungen eben daran, dass eine Seite sich stets übergangen fühlt.

Wie kann ich erkennen, ob bedingungslose Liebe schädlich für mich ist?

glückliches Paar lächelt sich im Sonnenlicht zu

An folgenden Anzeichen kannst du erkennen, dass die bedingungslose Liebe, die du deiner Traumfrau oder deinem Traummann entgegenbringst, schädlich für dich ist:

1. Du stehst immer an der Seite deines Partners, und egal was ist, du bist immer für ihn da. Wenn du aber mal seine Hilfe oder Unterstützung benötigen würdest, stehst du alleine da.

2. Persönliche Grenzen, die du ziehst, überschreitet dein Partner regelmäßig.

3. Dein Partner nimmt keinerlei Rücksicht auf deine Gefühle und macht und sagt einfach immer das, wonach ihm ist. Er hingegen verlangt von dir, dass du bei allem penibel auf seine Gefühle Rücksicht nimmst.

4. Anstatt dass ihr gemeinsame Zukunftspläne verfolgt, verläuft alles nur so, wie dein Partner es möchte.

5. Wenn du mal etwas nicht so tust, wie dein Partner es möchte, reagiert er mit Liebesentzug.

So schwer es auch ist, wenn du dich bei den Punkten wiedererkannt hast, solltest du ein ernstes Gespräch mit deinem Partner suchen, und je nachdem wie dieses verläuft, eine Trennung in Erwägung ziehen.

Denn zwar liebst du ihn bedingungslos, er bringt dir aber offenbar nicht die gleiche Liebe entgegen. Dann ist er ganz offensichtlich nicht der Richtige für dich. Du musst aufhören, jemanden zu lieben, der dich nicht liebt!

Und Personen, welche lange Zeit in einer derartig einseitigen Beziehung festsitzen, laufen Gefahr, Angst vor der Liebe zu entwickeln.

Was ist die Lösung, damit bedingungslose Liebe etwas Positives ist?

glückliches Paar, das in der Küche lächelt und sich unterhält

Damit eine Beziehung wirklich langfristig glücklich ist, kommt es auf einige Dinge an:

1. Begegnung auf Augenhöhe

Es ist wichtig, dass sich die Partner in einer Beziehung auf Augenhöhe begegnen und nicht eine Seite die ganze Zeit starr bedingungslose Liebe einfordert – und diese als Freifahrtschein, alles zu tun, was sie eben möchte, benutzt.

2. Setzen von Grenzen

Beide Seiten sollten in einer Beziehung Grenzen ziehen dürfen – und diese Grenzen sollten dann natürlich auch eingehalten werden.

Denn liebt man seinen Partner bedingungslos, dann läuft man Gefahr, dadurch ständig verletzt zu werden. Man sollte darum unbedingt darauf achten, nicht sich selbst, seine Vorstellungen und Ideale gänzlich aufgeben zu müssen.

3. Achten auf beidseitige Zufriedenheit

Es ist wichtig, dass beide Partner zufrieden mit ihrer Beziehung sind. Selbst wenn man jemanden bedingungslos liebt, muss man natürlich nicht immer hundertprozentig glücklich in der Beziehung sein, denn auch hier können Streits vorkommen.

Doch die Zufriedenheit sollte dennoch klar überwiegen.

4. Gewähren von Unabhängigkeit

Bedingungslose Liebe bedeutet nicht, dass man 24 Stunden am Tag aneinanderkleben muss und nichts mehr ohne den Partner machen kann – ganz im Gegenteil.

Denn liebt man jemanden bedingungslos, dann lässt man ihm die Freiräume, die er benötigt, um sich voll und ganz entfalten zu können.

5. Achten auf ausreichende Nähe

Selbst wenn man sich in einer Beziehung bedingungslos liebt, stellt die Beziehung eine lebenslange Arbeit dar. Denn beide Seiten müssen auf ausreichende Nähe achten – physische wie auch psychische.

Partner, die sich wirklich öffnen und dem anderen alles erzählen können, was ihnen auf dem Herzen liegt, haben eine gute Basis dafür, dass die Beziehung lange anhalten wird.

6. Der Wille, an der Beziehung zu arbeiten

Selbst wenn man sich bedingungslos liebt, funktioniert die Beziehung nicht von alleine. Stattdessen müssen beide Seiten den Willen, an der Beziehung zu arbeiten, mitbringen. Nur so ist eine langfristige Partnerschaft möglich.

Wie erkenne ich bedingungslose Liebe?

Paar im Bett im Gespräch

Naja ganz einfach: Wirst du bedingungslos geliebt, dann merkst du das auch.

Hast du deinen Seelenverwandten gefunden und ihr schenkt euch gegenseitig bedingungslose Liebe, dann führt ihr eine Beziehung, in welcher ihr auf die Bedürfnisse des anderen achtet und stets füreinander da seid. Ohne dass einer von euch die Forderung stellt, etwas dafür zurückzuerhalten.

Wirst du bedingungslos geliebt, dann kannst du gleichzeitig so sein, wie du wirklich bist, und dein Partner hat nichts an dir auszusetzen.

Denn er liebt dich aus tiefstem Herzen, mit all deinen Fehlern und Macken.

Er stellt keinerlei Forderungen, Voraussetzungen oder Erwartungen an diese Liebe, die er dir entgegenbringt.

Er fordert nicht von dir, dass du dich in einer gewissen Art und Weise verhältst, damit du seine Liebe verdient hast. Du musst weder sportlicher, intelligenter, noch erfolgreicher sein, um seine Liebe verdient zu haben.

Gleichzeitig ist er mit dem, was du ihm gibst, vollstens zufrieden, und fordert nicht von dir, dass du mehr für die Beziehung und eure Liebe tust.

Kurz gesagt: Du fühlst dich einfach nur aus vollstem Herzen geliebt.

Wie kann ich bedingungslose Liebe aufrecht erhalten?

Verliebtes Paar küsst sich auf dem See

Bedingungslose Liebe zu finden ist das Ziel vieler, erhofft man sich dadurch doch, endlich angekommen zu sein und seinen lebenslangen Partner gefunden zu haben. Was viele dabei aber vergessen ist, dass auch bedingungslose Liebe lebenslange Arbeit bedeutet.

Darum finden sich viele Paare, welche sich bedingungslose Liebe entgegenbringen, früher oder später auf dem Boden der Tatsachen zurück: Nämlich auf dem Scherbenhaufen ihrer Beziehung.

Denn sie haben sich auf ihrer tiefen Liebe, die sie sich entgegengebracht haben, ausgeruht. Sie dachten, dass diese Liebe ausreicht, um ein Leben lang glücklich miteinander zu sein und für immer eine funktionierende Beziehung zu haben.

Nun, für einige mag das auch zutreffen, allerdings verhält es sich in den meisten Fällen so, dass man auch dann, wenn man sich bedingungslos liebt, stets an der Beziehung arbeiten muss.

Mit den folgenden Tipps wird es auch euch gelingen, eure bedingungslose Liebe zueinander für immer aufrecht zu erhalten:

1. Halte dich mit Kritik zurück

Während man am Anfang noch vollstens Herzens das Konzept der bedingungslosen Liebe verfolgt hat und am Partner nichts auszusetzen hatte, vielmehr seine kleinen Fehler sogar an ihm geliebt hat, verändert sich dies bei vielen im Laufe der Beziehung.

Denn je länger man mit jemandem zusammen ist, desto weniger schreckt man davor zurück, ihn zu kritisieren.

Fühlst auch du dich nun ertappt, und hast deinen Partner in der letzten Zeit viel zu häufig für Banalitäten kritisiert? Dann solltest du dich wieder daran erinnern, was bedingungslose Liebe eigentlich bedeutet: Du liebst deinen Partner eben für seine Unvollkommenheit.

2. Erinnere dich an den Beginn eurer Beziehung

Wir tendieren leider dazu, unseren Partner irgendwann als selbstverständlich zu sehen.

Wenn du dich allerdings regelmäßig daran erinnerst, wie es war, als ihr euch kennengelernt hat, und wie viel Bereicherung dein Partner damals in dein Leben gebracht hat, dann lernst du, ihn wieder mehr wertzuschätzen. Schließlich gibt es Gründe, weshalb man sich für die Person entschieden hat.

Und erinnerst du dich an eure ersten Dates, die Aufregung, die du damals verspürt hast, und an euren ersten Kuss, dann kannst du diese Anziehung und Aufregung auch wieder in eure Beziehung zurückbringen.

3. Denke an die Vorteile einer langen Beziehung

Mann küsst glückliche Frau im Freien

Leider beginnen viele Personen irgendwann, sich in ihrer Beziehung zu langweilen.

Sie wünschen sich die Freiheit zurück, die sie vor ihrer Beziehung hatten, und all das Aufregende, was in einer langen Partnerschaft einfach fehlt. Das “ich liebe dich” wird nur noch aus Gewohnheit gesagt, und nicht mehr aus voller Überzeugung so wie früher.

Dabei gibt es so viele Vorteile, die eine lange Beziehung mit sich bringt. Dazu gehört zum Beispiel die tiefe Verbundenheit, die sich mit der Zeit zwischen einem Pärchen entwickelt und mit jedem Tag wächst.

Denn steckt man Arbeit hinein, wird die Liebe, die man füreinander empfindet, immer tiefer und tiefer, genauso wie das grenzenlose Vertrauen. All dies kann man von einem kleinen Flirt nicht erwarten.

4. Gib nicht auf, wenn es schwer wird

Selbst dann, wenn man sich bedingungslos liebt, kann es zu Problemen in der Beziehung kommen, welche die Liebe auf den Prüfstand stellen.

Befinden du und dein Partner sich gerade in einer derartigen schwierigen Phase, dann solltest du dir vor Augen führen, dass es bei Dualseelen normal ist, schwierige Phasen durchzumachen, um zur Endphase ihrer Liebe gelangen zu können.

5. Gib dir wieder mehr Mühe

Nimm dir von nun an fest vor, dir wieder mehr Mühe für die Beziehung zu geben.

Dazu gehört zum Beispiel, dass du deinem oder deiner Auserwählten hin und wieder eine kleine Überraschung machst, mit welcher du deine Liebe zum Ausdruck bringst. Das gelingt zum Beispiel gut mit einem Liebesbrief mit Herz und Gefühl.

Oder aber ihr setzt euch mit einem Glas Wein hin und stellt euch 36 Fragen, die für Liebe sorgen. Denn ist man seit langer Zeit zusammen, muss man sich manchmal bewusst Zeit füreinander nehmen, auf Date Nights gehen und sich wieder besser kennenlernen.

Welche anderen Formen der bedingungslosen Liebe gibt es?

Liebevolle alleinerziehende schwarze Mutter umarmt süße Tochter

Bedingungslose Liebe kommt allerdings nicht nur in Partnerschaften vor. Stattdessen gibt es sie noch in weiteren Formen:

Bedingungslose Liebe zwischen Eltern und Kind

Die Liebe des Vaters oder der Mutter zu ihrem Kind ist zweifelsfrei bedingungslos. Denn die Mutter liebt ihr Kind bereits, wenn es sich noch in ihrem Bauch befindet, ohne es überhaupt kennengelernt zu haben.

Und auch dann, wenn das Kind größer wird, und sich nicht mehr immer so verhält, wie die Eltern es möchten, wird deshalb die Liebe zu ihrem Kind keinesfalls weniger.

Bedingungslose Liebe Gottes

Gottesgläubige Menschen sind der festen Überzeugung, dass auch Gott bedingungslos liebt. Denn laut ihrem Glauben liebt er die Menschen, ohne von ihnen etwas zu erwarten.

Fazit

Bedingungslose Liebe kommt nicht einfach so, sondern sie ist stets mit Arbeit verbunden – an sich selbst wie auch an der Partnerschaft.

Um jemanden bedingungslos lieben und gleichzeitig mit ihm eine erfolgreiche Partnerschaft führen zu können ist es erforderlich, dass beide Seiten verstehen, was bedingungslose Liebe überhaupt ist.

Denn sie bedeutet weder Selbstaufgabe, noch seine eigenen Bedürfnisse ignorieren zu müssen, noch ist sie eine Einbahnstraße. Stattdessen liebt man den anderen, ohne Bedingungen an diese Liebe zu stellen, man liebt die Person einfach so, wie sie ist, mit all ihren Macken.

Bedingungslose Liebe hat kein Verfallsdatum, sofern sich beide immer wieder und wieder bewusst für den anderen entscheiden.

Denn eine stabile Beziehung zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass beide Partner ein Leben lang und nicht nur die ersten Tage dazu bereit sind, an sich und der Beziehung zu arbeiten.

Doch du kannst dir sicher sein: Diese Arbeit lohnt sich, so wird man doch damit belohnt, ein Leben lang mit seiner großen Liebe zusammen bleiben zu können!

Du willst Männer verstehen und glücklichere Beziehungen führen?

Dann klick jetzt auf den blauen Button, um den geheimen Faktor kennenzulernen, der dafür sorgt, dass Männer sich verlieben und nur noch dich im Kopf haben!